MZA Kalender Simson Ersatzteile von ETHS Werbebanner Dumcke

Darf ich den schönen Unterbrecher bei 60ccm drin lassen?

  • Moin,
    Ich grüße euch und entschuldige mich gleich bei jedem der auf vielleicht wieder so eine Frage keine Lust hat und bitte drum nur konstruktive Kritik und Hilfe anzubieten danke.


    Also ich bin neu und nach meiner Suche fand ich nicht genau die Antwort auf meine Frage.


    Zunächst die Vorgeschichte:
    Da wir ja jetzt Zeit haben wollte ich den schönen alten Habicht meines Opas aufwerten und wieder neues Leben verleihen. Dabei hatte ich gleich vor den Fahrspaß und Kompatibilität am Berg und bei Sozius-Fahrten zu erhöhen. Meine Gedanken waren da bei einem 63ccm Zylinder (wahrscheinlich der Stage 1 von ZT-Tuning + AOA2 und extra Vergaser).


    Nun zu meiner Frage:
    Da ich nicht so viel Geld ausgeben möchte bzw noch nicht ganz aufbringen kann (da ich noch nicht weiß was ich noch alles so an Projekten mache) den Unterbrecher drin zu lassen. Ich meinte viel gelesen zu haben, dass die Vape höcher dreht-> mehr Geschwindigkeit oder nicht? Reicht der Unterbrecher für eine Optimierung/Tuning aus.


    Ich bedanke mich bei allen fleißigen Helfern dieser Frage.

  • Die U-Zündung macht halt nur bis 8000u/min mit, das muss dir bewusst sein.


    Wenn du dir jetzt das ZT Diagramm anguckst, siehst du, dass du keinerlei Überdrehbereich hast.


    Für dein Vorhaben würde ich mir den 63er von JW Sport mal angucken.

  • Hau auf jedenfall die U-Zündung raus, das macht keinen Spaß glaub mir.

    Simson S51 Premium: Scheibenbremse vo+hi, CNC Gabelbrücke, 90/2 DA+DE, DailyRace SP, K7 und vieles vieles mehr....
    Simson S51 MX-Umbau: komplett verstärkter Rahmen, Kegelrollenlager, Edelstahl Kastenschwinge, usw...
    Instagram: 2stroke_fanatic

  • Bei bearbeiteten Zylindern die mehr Drehzahl fahren auf alle Fälle raus. Im sonntagsmöp was in 10 Jahren 2tkm fährt würde ich die wohl drin lassen.

    Sommer, Sonne, Heizung

  • Danke schonmal an alle, aber wie gesagt kein Geld und ich wollte um einen Link zum 63er von JWSport fragen finde den irgendwie nicht?

  • Er wird schon selber merken das er kein Kies mehr hat, für das alles was er möchte.


    Vape, 85er mit Reso und aufspindeln geht eben nicht wenn man nur das Budget für nen MZA 50er reicht.


    Die Priotäten die er setzen muss, kann man ihm hier natürlich erklären.

  • Meiner Meinung nach macht die U-Zündung mehr als 8000U/min mit, ich denke eher min. 10000U/min. So kenne ich es von kleinen Honda Viertaktern, da waren 10000U/min kein Problem.

  • Ich hab die Erfahrung gemacht, das die bei 8,5K dicht macht...
    Mechanischer Begrenzer... Da fängt der unterbrecher an zu fliegen...


    Prioritäten muss jeder für sich entscheiden... Was man will und was man kann sind da natürlich 2 paar Schuhe...
    Wenns Budget nicht für alles reicht, würde ich mit der Zündanlage anfangen.... Danach Zylinder...
    Bringt nix n geilen Zylinder zu verbauen der nicht läuft weil die Zündanlage abkackt...


    Nur mal so als Beispiel...
    In meinen Motor sind ca. 900€ nur an Teile verbaut... Und da werkelt "nur" ein LT60 Reso drauf...
    Kette/Zahnräder und Fahrwerk kommt noch extra....

    S51 B1-3 die gelbe
    S51 B1-3 LT60 Reso 5-Gang Vape AOA2
    S51 B2-4 Original ausser Farbe + Felgen

  • ...
    Prioritäten muss jeder für sich entscheiden... Was man will und was man kann sind da natürlich 2 paar Schuhe...
    Wenns Budget nicht für alles reicht, würde ich mit der Zündanlage anfangen.... Danach Zylinder...
    Bringt nix n geilen Zylinder zu verbauen der nicht läuft weil die Zündanlage abkackt...
    ...

    Denke auch, dass bei knappen Budget zuerst die Zündanlage dran sein sollte.

  • Es muss ja auch nicht gleich ne Vape sein, Standard e-Zündung tut es ja auch. Da ist nen 60er evtl im Budget noch drin.

  • Zuerst Zündung dann den Rest.


    Von der Originalen E-Zündung würde ich bei hochdrehenden Motoren die Finger lassen. Die Zündung an sich macht diese Drehzahl zwar mit, aber das Polrad ist sehr schwer und nicht gewuchtet. Ich hab schon nen ganz paar krumme bzw sogar abgerissene Kurbelwellenstümpfe gesehen welche darauf zurückzuführen sind.

  • irgendwie habt ihr komische Denkweisen, ich würde zuerst Fahrwerk, und bremse machen, bevor ich an was anderes denke. Wenn das alles mindestens in Ordnung ist (so das man von 80 vernünftig zum stehen kommt), kann man über den Rest nachdenken...

  • Stimmt nicht, die sind gewuchtet.

    ich denke mal nach 30 Jahren kann man das getrost ignorieren. Was manche polräder schon alles durchhaben möchte ich lieber nicht wissen.


    Stichwort 2/3 arm abzieher, oder abhebeln, oder ganz banal an den spulen geschliffen, runtergefallen usw...

  • U Zündung macht 10k U/min mit. Vorausgesetzt richtig eingestellt.


    E-Zündung dreht auch bis 10k, allerdings wird der ZZP heftig ungenau, wandert, springt. Hier kann vlt. ein intelligentes Steuerteil helfen...


    Polradmasse ist da ein viel wichtigeres Thema. Zuletzt wieder zu spüren bekommen: vom 5ten bei Schleichfahrt in den 3ten geschaltet um Fahrt aufzunehmen. Kupplung etwas ruppig losgelassen. Resultat: eine Niete hat sich verabschiedet. Bei genauerem hinsehen wurde dann bemerkt dass der Stern bereits an 2 von 4 Elementen komplett durchgerissen war. Das war dann schon das 2. Polrad auf 8000km am LT 60 Reso was aus diesem Grund aussortiert wurde.


    Fazit: Hohe Drehzahlen sind auf Dauer nix für die alten Zündungen.

    HABEN ist besser als BRAUCHEN
    :pilot::pilot::pilot:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!