Posts by mutschy

    Haste mal ein paar Bilder davon? Mir wäre es neu, dass es mehrere Distanzscheiben gibt. Eine links am Nabendeckel, und die Unterlegscheibe unter der Mutter, mehr gibt's da eigentlich nich. Sicher, dass es kein Gummiring is? Der hat die Aufgabe, das Fett im Lager zu halten, wenn es warm wird.


    Gruss


    Mutschy

    Was hastn mit den Kolbenringen gemacht? Hoffentlich nich entsorgt. Die müssen genauso wieder drauf, wie sie waren. Wenn du sie wirklich weggehauen hast, kommste um nen neuen Schliff samt Kolben nich drumrum. Kolben, Ringe und Zylinder sind als eine Einheit zu betrachten. Ich hätte die Garnitur gelassen, hab schon weit schlimmere noch aufgebraucht 8)


    Gruss


    Mutschy

    WD 40 gibt's uff Arbeit zuhauf. Taugt nur kurzzeitig zum Beseitigen von Quietschgeräuschen... Mit Ballistol hingegen hab ich beste Erfahrungen gemacht. Es eignet sich nicht nur zum Schmieren und Pflege von Waffen und Leder, sondern kann auch zur Wundversorgung eingesetzt werden. Erinnert mich an meinen Wehrdienst. Mein G3 und das temporär von mir genutzte MG3 hatten immer nen Hauch von Ballistolgeruch. Gab jedes Mal Zirkus in der Waffenkammer beim Abgeben, da ich das "dienstlich gelieferte Öl" (irgend eine Plörre, die sogar beim Reiben zwischen den Fingern unangenehm war, da dort Dreck/Abrieb von irgdendwas drin war) nicht benutzt hatte. Aber: Meine Schießeisen haben immer bestens funktioniert 8)

    Verfliegt der Geruch von Ballistol, nachölen. Es ist leider nich so resistent gegen Wasser.


    Ich rede nur vom Original, mittlerweile stellt Klever auch andere Sachen her (Silikonöl usw)!


    Gruss


    Mutschy

    Mach deinen persönlichen Reset.

    Löse erst links die Achse, dann rechts die Mutter (das is zweiteilig!) um ein, zwei Umdrehungen. Kettenspanner ein paar cm entspannen, Muttern können auch ganz runter. Dann hockst du dich hinter das Moped und drückst das Hinterrad erst nach vorne, dann ziehst du es kräftig und gerade nach hinten. Das ganze zwei, drei Mal. Dann Kettenspanner sachte auf Anschlag (wirklich nur auf Anschlag an der Schwinge, keinen Zug geben!) schrauben und mal peilen, ob die Spur hinkommt. Wenn ja, Mutter rechts festziehen, anschließend die Achse links. Hinterrad durchdrehen. Sollte jetz soweit geschmeidig gehen und die Kette sollte etwas hemmen und kann auch leichte Geräusche machen. Probefahrt machen, freuen. Sollte das Problem nicht behoben, sein, kommste um ne Kontrolle der Kette nich drumrum: Kupplungszug aushängen, rechten Motordeckel abnehmen, Bild vom Ritzel machen und hier einstellen. Hinten dann Hinterrad raus, Kettenkastenabdeckung entfernen, Ritzel ebenfalls fotografieren und hier einstellen. Dann sehen wir weiter ;) Es klingt jedenfalls seehr nach falschem Durchhang (die Kette wird nich gespannt, sondern nur der Durchhang eingestellt!) der Kette.


    Gruss


    Mutschy

    Als nächstes solltest du mal ein Video machen, damit man das Geräusch zuordnen kann. Entweder ein Gang springt raus, oder eben nich. Vielleicht is auch nur die Kupplung falsch eingestellt und sie rutscht. Oder sie is dabei, sich zu lösen, weil falsch montiert. Oder, wenns wirklich ratscht, biste sicher dass es der Motor is, und nich evtl die Kette, die überspringt weil viiiel zu lose? Im ersten und zweiten Gang kanns durchaus passieren, im dritten und vierten fehlt schlicht der Bums zum reißen und überspringen.


    Vom Händler wirste nüscht erwarten können. Nun heißt es halt lernen lernen, lernen.


    Gruss


    Mutschy

    Verfolge mal die beiden offenen Kabel. Die müssen ja irgendwo ankommen. Ich tippe aufgrund der Farbe auf Blinker rechts (swgn) und links (swws) (Schaltplan hilft!).

    Welche Spannung liegt an der Batterie an? Sicherung heile?


    Gruss


    Mutschy

    Nein. Du ziehst einfach ein neues Kabel von der 15/51 zum neuen Geber an die 49 und die 49a an der Elba ab und steckst das Kabel an den neuen Geber dran. Den Rest an der ELBA dran lassen, sonst lädt sie nich ;) So paradox es klingt, aber ohne Batteriespannung funktioniert die ELBA nicht und es erfolgt keine Ladung der Batterie. Deswegen den Rest dran lassen.


    Gruss


    Mutschy

    Um welchen "Regler" geht's hier? Vape? Elba?

    Grundsätzlich kannste alles lassen, wie es is, nur von der 15 ein Kabel zum LED-Blinkgeber ziehen, und von dort aus das Kabel zum Blinkerschalter nutzen, welches bisher am alten Geber an der 49a angesteckt war. Das funktioniert immer.


    Gruss


    Mutschy

    Moar... Ne Trennvorrichtung schont gar nichts, sondern macht leichtsinnig. Die Passungen Lager/Gehäuse gehen mit Liebe, Gefühl und Wärme immer auseinander. So zumindest meine persönliche Erfahrung. Ein Heizdorn is nich verkehrt, kann aber zB durch nen alten Lagerring ersetzt werden, der erhitzt und aufs Lager gelegt wird. Muss dann halt zügig vonstatten gehen. Innenring erwärmen, Simmerring drauf, Motor zusammen stecken. Alu is dafür (Dorn) denkbar ungeeignet, da es die Wärme nich lange genug hält.


    Ein M53 is jedoch wahrlich nix für Anfänger, ich würde ihn an deiner Stelle in erfahrene Hände geben. Oder kannst du zB den Verschleiß des Getriebes einschätzen? Machste da nen Fehler, darfste nochmal anfangen...


    Gruss


    Mutschy

    Du wirst bei deinem Stunt die Welle verbogen haben, wenn du aufm Kickstarter gelandet bist. Beim M500 kein Ding. Tausch sie, neuen O-Ring rein, ab dafür.


    Gruss


    Mutschy

    Textilummantelte Kabel? Die Strömlinge sausen durch mindestens 60 Jahre alte Adern... Möglich, dass es da nen Bruch gibt, der sich erst bei Wärme zeigt. Is bei dir noch alles in einem? Regler, Zündspule und Schloss?

    Und die Verkabelung kann nich hundertprozentig stimmen, wenn das Bremslicht nich geht, aber das Rücklicht, wo es nich sollte. Festes Massekabel mit geschalteter Masse im Rücklicht vertauscht?


    Gruss


    Mutschy

    Das kommt durch Verschleiß und bedeutet ein wenig Arbeit 8)

    Der Hebel, wo der Kupplungszug eingehangen wird, geht in den Motor und drückt dort die Druckstangen Richtung Kupplung. Der muss neu werden, wenn die Druckstelle eingelaufen is und nen Rand/Krater hat. Dafür die Einstellschraube auf der Kupplung lösen (die mit der Kontermutter), Moped nach links neigen, bisschen ruckeln und so die Druckstangen nach links "schütteln". Dann lässt sich der Hebel nach oben hin raus ziehen. Elegant isses, die Schraube komplett zu entfernen und mit nem Stabmagneten die drei Stücken der Stange rauszuziehen. Aber nötig is das nich wirklich, wenn die Madenschraube weit genug gelöst werden kann. Du merkst es, wenn der Hebel rausgezogen werden kann.


    Gruss


    Mutschy

    Nu kommt mal wieder runter.

    Auch die 450 können zu viel sein ;)

    Ich würde beim M53 knapp 400 rein kippen, dann Kontrolle nach Handbuch (Schraube zwischen den Kettenschläuchen + ~15° Neigung nach rechts) machen und in dieser Position weiter LANGSAM auffüllen, bis es zur Schraube raus kommt.


    Gibt's denn mittlerweile ne Alternative zum Neigen? Also: hat mal jemand geguckt, ob man evtl über den kleinen Deckel im Kupplungsdeckel was sieht, wenn der Motor gerade (also in Einbaulage) steht? tacharo, kannste da mal was machen, wenn du nen M53 überholst? Also in den trockenen Motor die vorschriftsmäßige Menge einfüllen und gucken, wo es steht?


    Gruss


    Mutschy

    Wobei das mitm O-Ring so ne Sache is. Die Schaltwelle muss ja dafür raus. Wenn der TE das noch nie gemacht hat, rate ich dazu, Bilder zu machen. Viele Bilder. Auch auf der rechten Seite kanns zu Problemen kommen, wenn die Stellung der Grundplatte nicht markiert wird. Das also nich vergessen.


    Gruss


    Mutschy

    Die Lager solte es in der Schweiz auch geben. Nimm aber die 2RS (mit Dichtscheiben), da haste auf lange Zeit Ruhe, und die sind nur marginal teurer als die offenen oder 2Z. Die Gummiringe kannste dann auch weg lassen. Die sollen nur verhindern, dass die im Original offenen Lager ihre Schmierung in die Trommel abgeben und sind somit bei 2RS obsolet. 6201 müsste das sein, wenn ich mich recht entsinne.


    Gruss


    Mutschy