Posts by makersting

    5k/1k dienen der Entstörung. Das macht alles schon Sinn. Mit 1k steigt der Strom bei beginnendem Zündfunken noch so schnell an, dass genug elektromagnetische Wellen ausgesendet und vom Blinkgeber empfangen werden, um diesen zu stören.

    Der Blinkgeber ist m.E. aber schlecht geschützt bzw. viel zu empfindlich.

    Aber vorne ging es schon los mit dem Ausbauen des Rades, es ging dermaßen schwer die vordere Steckachse rauszuschrauben

    [...]

    es ging sehr schwer die Steckachse [wieder] festzuschrauben

    Das klingt komisch. Erkläre das genauer. War die Mutter schwer zu schrauben, oder klemmte die Achse im Klemmatück bzw. der Bohrung? Es scheint so, als sei dir nicht klar, dass du die Klemmung der Achse leicht geweitet musst.

    Und offengestanden wirken deine Beschreibungen nicht vertrauenserweckend. Bremse und Vorderrad müssen 100% in Ordnung sein, wenn dir deine und anderer Gesundheit lieb ist. Kennst du jemanden, der sich auskennt?

    nein, eine originale 12v ladespule ist immer potentialfrei, und von genau dieser ging ich von Anfang an aus.

    Nö...

    Ich sehe z.b. nirgends einen gleichrichter oder ähnliches, weshalb ich eher von 6v ausgehe,

    ... genau du fingst von 6V an.


    Ich versuchte eine Bestandsaufnahme mit gegebenen Infos, wie du auch. Nur hab ich mehr Plan von Elektronik als du, du hast Schaltpläne besser im Kopf.

    Der Zündfunke ist da!

    Glückwunsch. Dann solls ja was werden.

    Ich schrieb:

    12V im DC-Stromkreis kann durchaus sein. Die 6V-Ladespule eignet sich auch für 12V,

    Da steht "kann". Ich schrieb die ganze Zeit über Denkbares, weil der (Brücken-)Gleichrichter fehlte. Das tut er bis jetzt noch. Du zweifeltest, dass 12V-Elba bei (nicht potentialfreien) 6V-Zündung nicht ginge, ich beschrieb dann, warum dann 12V ohne Brückengleichrichter sehr wohl möglich ist.

    Ich denke braucht man beides nicht bei 12v. Bist du dir selber einig was du sagst?

    Das eine potentialfreie 12V-Spule ohne Brückengleichrichter geht, habe ich nicht behauptet.

    Aber als ich das gesagt habe, hieß es die 12v elba hat nen gleichrichter

    Zum zweiten Mal. Ja, den hat sie: der Thyristor. Im Prinzip (fast) eine gesteuerte Diode. Einweggleichrichtung ist Gleichrichtung. Bei fehlender Potentialfreiheit geht das.


    Mir scheint, du willst hier etwas nur so verstehen, wie du es dir in den Kopf gesetzt hast.

    Kann man probieren, es gibt sowohl China-DC-CDIs als auch diese Neuentwicklung mit programmierbarem ZZP, ich glaube DC-CDI heißt die.

    Und ja, im Prinzip kannst du auch drei Lichtspulen zusammenschließen (aber eher parallel als in Reihe), denn phasengleich sind sie (fast).


    Problem: Alles ist unerprobt, der Teufel steckt im Detail. Viel Arbeit, viele neue Fehlerquellen, wie angeklebter Magnet, Haltbarkeit der DC-DC-Wandler (das ist alles Chinascheiß, null Schutz vor Spannungspitzen, Standzeit der Elkos ist unkalkulierbar, ...) undundund...


    Du schreibst, dass dir mehrmals die Geber- und Versorgungsspule kaputt gegangen sind, teils mit Funkenüberschlag. Ich würde daher nach einen Fehler bei der Hochspannung für die Zündkerze suchen: schadhaftes Zündkabel, defekte Zündspule oder miese Masseverbindung Motorblock <-> Zündspule.


    An sich laufen die (originalen) E-Zündungen super, lediglich die reißende Platine im Geber ist ein Thema. Das lässt sich aber leicht dauerhaft ausmerzen.

    Für Roboterpunker!

    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ganz nebenbei: S50-Motor in einer S51 ist nicht zulässig. Du fährst damit wohl ohne Zulassung. (Es sei denn es liegt ein Gutachten vor, was sehr unwahrscheinlich ist.)


    Wenn der Vorbesitzer so einen Motor verbaut, kann man annehmen, dass noch mehr im Argen ist. Soll heißen, womöglich ist die Kiste nicht nur einfach abgesoffen.


    Wie kamst du überhaupt zu der Diagnose? Hast du 'absterben' oder 'abwürgen' mit 'absaufen' verwechselt?

    Das Schmelzintegral. Bedenken kann man noch, dass die Einschaltströme von Blinkerleuchtmittel und Hupe (bzw. Stromspitzen immer dann, wenn in der Hupe der Kontakt geschlossen wird) nicht ganz ohne sind. Soll heißen, fliegt die Sicherung mit der Louis-Hupe doch, muss es nicht zwingend heißen, dass irgendwo ein Kurzschluss vorliegt.