MZA Kalender Simson Ersatzteile von ETHS Werbebanner Dumcke

Unterschied Simson Felge zweimal gekreuzt, einfach gekreuzt ?

  • Hallo zusammen,
    kann mir vielleicht mal jemand den Unterschied zwischen den beiden oben aufgeführten Felgen bildlich darstellen ?
    Wann wurde das umgestellt ?


    Viele Dank und beste Grüße


    Joachim

  • Einfach gekreuzte gab es nur im Zeitraum von 1974-1976. Die Speichen wurden aufgrund von Materialersparnissen kürzer und verschoben sich entsprechend um ein Loch im Felgenring.


    Das sind einfach gekreuzte Felgen:


    Und das Zweifachgekreuzte:



    Der Unterschied ist am besten an der Radnabe zu erkennen. Dort wo die erste Kreuzung stattfindet bekommt man beim einfachgekreuzten Speichenrad den kleinen Finger zwischen, bei den Zweifachgekreuzten nicht.

  • Super vielen Dank für die klasse Beschreibung bsqe !
    Das ist wirklich anschaulich und jetzt weiß sogar ich Bescheid...
    Das mit dem Finger ist perfekt.


    Hast Du vor Deine DL hoffentlich bald wieder anzubieten ?


    Viele Grüße


    Joachim

  • 10Jahre eher?


    74/75 sind die definitiv so vom Band gelaufen

    []=*=[] Das Beste oder nichts

  • Hab grade mal bei ner meinen Schwalben nachgesehen.
    Eine hat einfach gekreuzte Speichenund ist Bj 76

  • Sorry, dass ich den uralten Thread hochhole, aber es passt zum Thema:
    Gibt es neben der Speichenlänge noch einen Unterschied?
    An der Nabe oder dem Felgenring?


    Will gerade neu Einspeichen (doppelt gekreuzt, 143,5mm Speichenlänge) und bin irgendwie zu doof. Ich achte auf die Senklöcher an der Nabe und auf die Ausrichtung der Löcher an den Felgenringen und trotzdem sind irgendwann die Speichen zu kurz. Es kommt mir so vor als wären die Senkungen um ein Loch falsch gesetzt. Es handelt sich übrigens um eine Nabe, bei der innen alle Löcher (unterschiedlich stark) abgesenkt sind, nicht nur jedes zweite. Dabei habe ich schon die ein oder andere Simsonfelge frisch eingespeicht und ganz gut hinbekommen.

  • Doch Grandpa es gibt Unterschiede. Matti hat da mal ne sehr anschauliche Zusammenfassung erstellt - einfach mal suchen.

    Viel Spaß im Forum, für Fragen stehe ich nicht mehr zur Verfügung.

    Schönet Leben noch!

  • Doch Grandpa es gibt Unterschiede. Matti hat da mal ne sehr anschauliche Zusammenfassung erstellt - einfach mal suchen.


    danke, ich vermute, dass ich dann genau so eine radnabe hier liegen habe. deshalb dann wohl auch die ungewöhnlich starken vertiefungen an der innenseite:
    "Radnaben mit innenliegend ungekreuzten Speichen können nicht ohne Umzuarbeiten in innenliegend gekreuzte Variante eingespeicht werden (Felge steht dann nicht mittig in zur Radnabe - Vertiefungen in Radnabe sind um ein Loch versetzt)" aus bseQs anleitung zum felgen einspeichen.

    Edited once, last by schreggl ().

  • Siehste.
    Entweder die Nabe nacharbeiten oder besser ne passende besorgen.
    Im Idealfall wird der Felgenring auch noch getauscht, wobei die Nippel den Unterschied im Punzungswinkel noch ganz gut ausgleichen.

    Viel Spaß im Forum, für Fragen stehe ich nicht mehr zur Verfügung.

    Schönet Leben noch!

  • Zeig mal ein Foto der Radnabe, dann sage ich dir das. Ich brauche ein Foto der Rückseite.


    Selbst wenn du die oben genannte Radnabe hast, kannst du auch zweifachgekreuzt einspeichen. Dann müssen nur die inneren Speichen in die gleiche Richtung gespeicht werden. Wichtig ist, dass der Felgenring für zweifachgekreuzte Speichen ist. Also nicht aus den Jahren 1974-1976.


  • Die Beschriftung lautet
    R2110 0101 10C 12.01-991/24



    https://www.directupload.net/file/d/5619/efy6trry_jpg.htm


    Wäre gut, wenn ich die Nabe noch verwenden könnte. Hab ja schon frische Lager verbaut. Der Felgenring, den ich habe ist aus dem gleichen Rad.
    Habe den Felgenring mit einem anderen verglichen, den ich noch da habe (Nippel und Speichen durchgesteckt). Konnte aber keinen Unterschied vom Winkel her erkennen.
    Hab jetzt mal eine andere Nabe (leider leicht riefige Trommel und deshalb ohne neue Lager) probiert und es lässt sich ganz leicht einspeichen.


    Mit die inneren Speichen meinst du die, die innen verlaufen, oder die, die man von innen nach außen durchsteckt?
    In die gleiche Richtung einspeichen bedeutet dann in die gleiche Richtung wie die anderen auf einer Nabenseite? Also die einer Nabenseite nach links und die der anderen Nabenseite nach rechts?:kopfkratz:

    Edited 2 times, last by schreggl ().

  • Ich versuche das mal anschaulicher auszudrücken:



    Diese Version wurde ab 1977 verbaut. Um mit dieser deiner Radnabe alles richtig einzuspeichen, ohne die Radnabe umzuarbeiten, müssen nur die inneren Speichen in die gleiche Richtung gehen und dürfen sich nicht kreuzen. Die Äußeren kreuzen sich dann dann folglich auch nicht.



    Und damit habe ich schon vorweggenommen:
    Deine Radnabe ist eine aus den mittleren 70er Jahren. Hier wurden die wenigen Noppen weggelassen auf der Antriebsseite, daran ist diese leicht zu erkennen. Diese wurde meiner Erfahrung nach hauptsächlich bei den einfachgekreuzten Versionen verbaut, ist aber kompatibel mit der früheren zweifachgekreuzten Version (innere Speichen in die gleiche Richtung) der Jahre 1964-1974.




    Der Felgenring, den ich habe ist aus dem gleichen Rad.
    Habe den Felgenring mit einem anderen verglichen, den ich noch da habe (Nippel und Speichen durchgesteckt). Konnte aber keinen Unterschied vom Winkel her erkennen.
    Hab jetzt mal eine andere Nabe (leider leicht riefige Trommel und deshalb ohne neue Lager) probiert und es lässt sich ganz leicht einspeichen.


    Wenn der Felgenring definitiv vom gleichen Rad stammt, passen die 143,5mm Speichen nicht ohne Nacharbeit. Hier ist der Winkel 30° statt für zweifachgekreuzte benötigte 18°. Das Heißt, du nimmst entweder einen anderen Felgenring ... - oder einen 6mm Bohrer und einen Akkuschrauber. Hier müssen jetzt die Winkel angepasst werden.
    Man erkennt die Felgenringe an den unterschiedlichen Höhen der Wölbung. Die zweifachgekreuzten sind "höher" als die einfachgekreuzten Ringe. Aber das wird jetzt zu kryptisch. Wenn du nicht weiter kommst, schickst du mir den Kladeradatsch einfach mal rüber.


    Gruß
    Matti



    EDIT:
    Achso, die Teilenummer der Radnaben hat sich in den ganzen Jahren nie geändert, obwohl sich die Radnaben mehrfach geändert haben :b_fluester:
    Deshalb kann man hier dran leider gar nichts feststellen.

  • danke für die Info. Ich weiß halt nicht, ob die nicht schon früher mal jemand umgespeicht hat.

    30 oder 18°? in schlecht im schätzen :D

  • Die Felge sieht nach 30° aus, der Daumen nach 90° ;)


    Man kann es als Laie vermutlich nicht erkennen. Auf den Fotos täuscht es auch etwas, aber die Wölbung ist bei den zweifachgekreuzten Felgenringen höher bzw. steiler. Links bzw. oben ist der zweifachgekreuzte, daneben der einfachgekreuzte Felgenring.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!