Restauration Simson SR2

    • Restauration Simson SR2

      Hallo, ich möchte heute ein neues Thema eröffnen und über die Restauration meiner SR2 berichten.
      Nachdem ich einen Star restauriert habe und mit der Schwalbe fast fertig bin, habe ich mir einen/ eine Sr 2 zugelegt. Gefunden habe ich das Moped in einer Anzeige im Internet.
      Es war zerlegt und nicht ganz vollständig. Dafür waren 2 Motoren dabei, die aber wohl nicht mehr das gelbe vom Ei sein sollten. Gestern sind dann 3 Mopedpakete angekommen. Natürlich musste ich heutet auspacken und habe erst mal alles grob zusammengesteckt. So kann ich mir einen Überblick verschaffen, welche Teile noch fehlen. Wenn ich alles zusammen habe werden die Blechteile zum Pulvern gegeben. Die Radnaben kann ich in der Zwischenzeit aufarbeiten und polieren. Mir kommt es nicht so auf das originale an, sondern eher auf gute Optik und Funktion.
      Wie das mit den Motoren wird, weiß ich noch nicht. Vielleicht werde ich einfach mal anfangen und sie erst mal zerlegen. Ein tolles Video habe ich von Frank Knoppe bei Youtube gefunden.
      Nun noch einige Fotos vom ersten Tag.



      Gruß aus Diepholz

      Klaus
    • Habe auch noch so einen Teilehaufen von einen SR2E Baujahr '60 in der Garage liegen. Das Teil wurde von einem Oppa auf Verschleiß gefahren. Weiß noch nicht, ob ich versuche, dass Teil wieder im Original aufzubauen oder was ganz anderes daraus mache..., gut erhaltene Teile sind nicht günstig zu haben.
    • Es geht weiter.
      Ich habe jetzt den Rahmen und die Anbauteile zum Strahlen und Pulvern geschickt. Inzwischen habe ich die Motoren zerlegt. Der Kolben bei dem Zylindermotor sitzt leider so fest, dass ich ihn nur durch Zerstörung ab bekommen habe. Auch hat die rechte Gehäusehälfte einen Riss. Das einzig brauchbare ist bei diesem Motor die Kupplung. Diese habe ich mal sauber gemacht. Ich werde sie noch mit Glasperlen strahlen, dann denke ich, ist sie noch ganz brauchbar. Der zweite Motor sieht innen ganz passabel aus. Die Wellen sind nicht eingelaufen. Alles war noch gut ölig. Ich werde demnächst die Gehäusehälften mal mit Glasperlen strahlen. In der Zeit, in der der Rahmen und die anderen Teile beim Pulvern sind, werde ich mir aus den beiden Motoren die besten Teile aussuchen und daraus einen neuen aufbauen. Kurbelwelle, Zylinder, Lager und Dichtungen müssen neu. Wie das mit dem Zylinderkopf ist, weiß ich erst nach dem Strahlen.
      Bilder
      • P1050683.JPG

        3,54 MB, 3.264×2.448, 34 mal angesehen
      • P1050695.JPG

        2,92 MB, 3.264×2.448, 25 mal angesehen
      • P1050715.JPG

        3,61 MB, 3.264×2.448, 25 mal angesehen
      • P1050708.JPG

        3,74 MB, 3.264×2.448, 21 mal angesehen
      • P1050713.JPG

        3,59 MB, 3.264×2.448, 20 mal angesehen
      Gruß aus Diepholz

      Klaus
    • Die Naben habe ich auch noch bearbeitet. Die Vorderradnabe konnte ich in die Drehmaschinen einspannen. Ging ganz gut. Die Hinterradnabe habe ich dann mit einer rotierenden Messingbürste in der Bohrmaschine sauber gemacht und anschließend mit Polierscheiben auf Hochglanz poliert.
      Bilder
      • Nabe halb poliert.JPG

        1,05 MB, 2.448×3.264, 16 mal angesehen
      • Hinterradnabe.JPG

        1,33 MB, 2.448×3.264, 15 mal angesehen
      • Polierte Naben.JPG

        1,22 MB, 2.448×3.264, 15 mal angesehen
      Gruß aus Diepholz

      Klaus

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE