Posts by -simme-

    Ja, falls etwas undicht ist, geht die Drehzahl runter. Es könnte aber auch erst bei Erwärmung undicht werden. Du könntest einen Abdruck vom Zylinderfuß machen und den dann auf das Gehäuse legen ( tuschieren ). Dann sieht man ganz genau, ob es evtl. nicht hinhaut.

    Wie groß ist den eigentlich das Quetschmaß ? Welche Luftfiltermatte / Luffi wurde denn genau eingebaut ? Dichtet der 85ccm Zylinder richtig auf der Dichtfläche vom Motorgehäuse ab ? Falls die Kanaltaschen am Zylinder erweitert wurde, gibt es ab und an ein Problem mit der Abdichtung, vor allen rechts bei DDR , FEZ, MZA Motorgehäusen.

    Ja, dass sieht man an der Innenseite der Verschlussschraube. Falls die Verschlussschraube noch aus Alu ist, dann wird es noch kritischer. Die meisten Madenschrauben haben ja einen Innensechskant heute. Bei die unterschiedlichen Primären / Kupplungspakete variiert dann die Länge der Madenschraube. Eine 18mm lange ist dann evtl. zu kurz und eine 25mm zu lang....

    Falls die Madenschraube von der Kupplungsdruckplatte die auf die Druckstifte drück zu lang ist, dann drückt die beim betätigen der Kupplung auf die Innenseite der Verschussschraube vom Kupplungsseitendeckel. Die Folge: der Sicherungsring auf der Kupplungswelle springt runter und das Spiel wird zu groß. Unangenehme Geräusche hat man dann auch. Abhilfe: kürzere Madenschraube, dickere Seitendeckeldichtung ( 1mm ), Verschlussschraube von LT oder Aludichtungsscheibe zusätzlich unter die Verschlussschraube ( LT ).

    Das hatte ich schon probiert. Die anderen Gänge funktionieren ja bzw. liegen die in der Rastung. Bis auf den Leerlauf ?!

    Hallo,

    evtl. weiß jemand dazu etwas. Ein neu aufgebauter Motor mit MZA 5 Gang Getriebe 24/32. Eingebaut ist ein verschraubter Schaltwalzenbolzen, optimierter Schwenkhebel von AKF, 2 Gang Ritzel, verstärkt von Ronge, verstärkte Ziehkeilwelle von Ronge, Kugeln von " Winnie ". Zum Problem: die Gänge lassen sich hoch und runter schalten. Nur der Leerlauf geht irgendwie nicht richtig rein. Falls der Leerlauf mal drinnen ist, dann liegt der Rasthebel nicht in der Kurvenscheibe der Schaltwalze sonden mehr " oben drauf " und beim Antippen vom Schalthebel springt entweder der 1. Gang oder der 2. Gang rein. :wacko:

    Hallo,

    ich haben einen ZT60N Stage 2,5 ( mit RZT Kolben ) , 18,5er RZT RVFK Vergaser, Reso Auspuff, Luftfiterumbau ( Matte ). Mit der Vergaser HD bin ich nicht über HD90 gekommen ( aktuell 88 HD ). Ich habe die Erfahrung gemacht, falls die HD zu groß ist, springt mein Moped sehr schlecht an. Gr.

    Ich habe mal bei R. Ronge nachgefragt, dass ist die Antwort:

    "Hallo,
    die beiden Ziehkeile unterscheiden sich in der Position der Wulst um ein Zehntel. MZA ist 2016 auf 3 Rastkugeln umgestiegen und wir haben unseren verstärkten Ziehkeil für MZA Getriebe entsprechend angepasst".


    Die neuen MZA ZKW passen für 2 Rastbohrungen und 3 Rastbohrungen, da die mit größerer Toleranz gefertigt werden.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.