ANZEIGE

Simson S51 B1-4 Geschwindigkeit legal erhöhen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Simson S51 B1-4 Geschwindigkeit legal erhöhen

      Guten Abend,

      ich bin seit kurzem Besitzer einer Simson S51 B1-4 (Baujahr 1980). Da ich denke, dass sich das ein oder andere Problem noch ergeben wird und ich über diese Seite schon ein paar hilfreiche Dinge gefunden habe, habe ich mir hier registriert und bin dementsprechend neu hier. Nun zu meiner Frage: Wie kann man die Simme etwas tunen (legal) damit man etwas schneller fahren kann? Also welche Möglichkeiten gibt es alles, die möglichst nicht zu teuer sind sind.

      Hoffe auf freundliche & hilfreiche Antworten und ansonsten auf (boshaftes) Schweigen ;)
      Mit freundlichen Grüßen
      ANZEIGE
      Ich denke wenn du einen Thread aufmachst für eigentlich ein und die selbe Thematik sollte das reichen. Aber nun zu deinem Vorhaben.
      Legales Tuning gibt es nicht, sobalt das Moped auch nur einen km/h schneller fährt aufgrund einer von dir vorgenommen Technischen änderung, erlischt deine Betriebserlaubnis und es ist Illegal.
      Du kannst deine Kette schön fetten, deren Spannung sauber einstellen. Die Räder auf Freigängigkeit und Luftdruck checken. ggf. nächsten Samstag mal 2 Bier weniger trinken und das wars auch schon.

      Ansonsten hast du ja in deinem anderen Thread geschrieben das du einen Führerschein der Klasse A1 besitzt. Du könntest also einen (als bsp.) 85ccm Motor verbauen diesen Sauber beim TÜV eintragen lassen und das Mokick dann als Leichtkraftrad mit großem Kennzeichen bewegen.

      Kleine Anektode am rande, du bekommst immer nur für was du bezahlst. Im Umkehrschluss -> Wer billig kauft, kauft zweimal.
      Also lieber gleich Ordentlich oder sein lassen.

      Grüße Tommy

      Locke schrieb:

      ColonelSandfurz schrieb:

      Berti s Manta schrieb:

      Umstritten... ich poste es aber trotzdem, weil es dich interessieren könnte :)


      das ist absoluter SCHWACHSINN


      hast es ja selbst probiert :lol:


      ich wüsste nicht wann,

      ich hatte anfangs mal nur nen Stück Schlauch als Verbindung zum Herzkasten weil Vergasereinlass nicht mit dem Herzkasten gefluchtet hat und die Muffe nicht gepasst hat … falls du das meinst ….
      Die Gummimuffe schwingt sowieso, ich würde da einfach Sika reinschmieren oder ein passendes gerades Gummirohr aus dem Baugewerbe. Die Strömung wird meiner Meinung nach noch mehr behindert als vorher, da nun harte Kanten vorhanden sind. So wie hier umgesetzt, ist das einfach nur Pfusch. Aber ist ja auch egal, bringen wird's wahrscheinlich gar nichts, sonst hätte man das früher auch schon gemacht. Da will nur ein Youtuber Klicks generieren, mehr nicht.
      die besten Möglichkeiten sind folgendes zu prüfen
      • Radlager einwandfrei, kein ribbeln oder schwergängiger Lauf
      • Bremsbacken schleifen nicht an der Nabe im unbetätigten Zustand
      • sauberer Luftfilter
      • gute Vergaserabstimmung
      • gut eingestellte Zündung
      • Zündkerzen Elektrodenabstand 0,4-0,5 mm
      • keine Nebenluft, sprich Zylinderfuß und Kopf sind dicht, Vergaserflansch liegt gerade an der Dichtung an, Ansaugmuffe dicht, nicht eingerissen. Motormitteldichtung intakt
      • Simmerringe recht und links von der Kurbelwelle dicht.
      • Reifendruck optimal man kann auch mit 3 Bar fahren muss man aber selber wissen
      • Kettenspannung einstellen, nicht zu straff nicht zu lasch, am besten wenn man drauf sitzt und die Kette sich noch ca 2 Fingerbreit bewegen lässt
      • Auspuff ist ein originaler mit Gegenkonus, Aufpuff ist nicht zugeschmatzt mit Ölkohle, ggf reinigen oder mit Langstrecke heizen einmal Brandenburg Berlin und zurück ^^ freifahren mit Vollgas
      • nicht zu viel Öl nehmen, bzw kein Öl was Verkohlungen verursacht
      • ggf Gewicht abnehmen

      bseQ schrieb:

      Da will nur ein Youtuber Klicks generieren, mehr nicht.


      Simson Helene

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ColonelSandfurz“ ()

      ColonelSandfurz schrieb:

      Simson Helene


      Grüße gehen raus an ihn und seine qualitativ hochwertigen Videos :whistling: :panic:

      Ne ehrlich mal.
      Es gibt Dinge, wie oben beschrieben, die man machen kann damit man das beste aus seinem Moped rausholt, ohne den Motor mit seinen Anbauteilen zu verändern.

      Ohen dir jetzt irgendwas unterstellen zu wollen, sage ich dir, dass Tuning, was vernünftig ist und lange Zeit Spaß machen soll, recht teuer bzw kostspielig ist.
      Des weiteren sag ich dir, dass selbst "illegal" aus dem Stino Motor nicht allzu viel zu holen ist.
      Ohne den Zylinder zu bearbeiten, kommt man auf vlt 4,5 PS, wenn man den Auspuff etwas umbaut.
      Das ist jetzt aber auch nicht zu krass und im Alltag merkst du den Unterschied so gut wie gar nicht.


      Was der ColonelSandfurz noch vergessen hat zu erwähnen ist die Kompression des Zylinders.
      Wenn der Zylinder schon 20000km runter hat, wird der keinesfalls mehr auf die 3,7 PS kommen.
      Ein recht neuer Schliff und damit ordentlich Kompression beschert dir hübschen Drehmoment aus dem Stino Motor.

      PS: Leistung allein ist nicht alles. Schöner Drehmoment in allen Drehzahlbereichen ist wichtig und nicht allein die Leistung.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    ANZEIGE