Blinker oder Nicht?

      Ob die Blinker nun dran sein müssen oder nicht.... Man sollte nicht ohne Fahren. Schon der Eigenen Gesundheit wegen sollten Blinker auf jeden Fall Pflicht sein. Habe auch schon öfters Mopedfahrer der "Coolen Generation" gesehen die keine Blinker hatten, vor mir fuhren um dann 10m vorm Abbiegen mal kurz für maximal 1 Sekunde mit dem Arm rumzufuchteln um dann Abzubiegen.... hätt ich kurz davor zum Überholen angesetzt hätte derjenige ein 1,7 Tonnen Problem gehabt... :D
      vielleicht mal zum Thema, die Blinkerfrage betrifft ja nicht nur Simsons. Es wurden von Vespa (Versicherungskennzeichen) auch bauartliche gleiche Modelle produziert, in verschiedenen Ausstattungsversionen, wie bei der S51N und B zum Beispiel.
      Dort hatte sich jemand für seine Vespa MIT Blinkern, diese austragen lassen.
      Wozu, wenn es egal wäre, ob man mit oder ohne fährt?
      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.
      Ich persönlich würde es wie beim Pkw Handhaben: Was dran ist (dran war) muss auch Funktionieren (und vorhanden sein). Beim Pkw darf ich auch nicht einfach die Hinteren Gurte Ausbauen nur weil nie jemand mitfährt im Fond. Diese müssten dann auch Ausgetragen werden.

      LordHelmchen schrieb:

      Entweder bin ich zu übermüdet oder es werden hier Fakten miteinander vermischt. Ich bin der Meinung, dass man hier klar differenzieren sollte, was der Gesetzgeber vorschreibt und wie ein Fahrzeug mit gültiger ABE ausgeliefert wurde.

      In der zitierten StVO steht ja geschrieben, dass für Kleinkrafträder keine Blinker vorgeschrieben sind. Nach meinen Vertändnis gilt das für neu zugelassene Fahrzeuge. D.h., dass der Hersteller von Kleinkrafträdern Fahrzeuge auf den Markt bringen darf, welche mit oder ohne Blinker ausgerüstet sind. Diese besitzen dann je eine eigene ABE und dürfen damit im Straßenverkehr bewegt werden.

      Werden nun die Fahrzeuge, welche im Auslieferungszustand mit Blinkern ausgerüstet und nur dafür eine ABE erhalten haben, von ihren Fahrtrichtungsanzeigern amputiert, entsprechen sie nicht mehr der ABE und führt damit unweigerlich zum erlöschen der Betriebserlaubnis.

      Deswegen findet nach meinen Empfinden eine Fehlinterpretation der Gesetzgebung von einigen Usern statt. Nur weil der Gesetzgeber ein Betrieb von Kleinkrafträdern gestattet, heißt das noch lange nicht, dass Fahrzeuge mit definierter Betriebserlaubnis (Auslieferung mit Blinker) eingemächtig ohne Fahrtrichtungsanzeiger betrieben werden düfen.


      Genau das habe ich auch versucht über zu bringen.
      Obwohl Blinker-Diskussionen genauso unergiebig sind wie Öl-Diskussionen, möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben.

      Wenn ich hier lese, dass einzelne Simsonauten ohne Blinker fahren, weil diese "blöd" sind und ihnen die Meinung anderer auf hochdeutsch gesagt, am Ar... vorbeigehen, dann bekomme ich so einen Hals :furious: .
      Wenn dann diese besagten Fahrer irgendwann von der Straße gekrazt oder aus dem Graben geborgen werden, weil ein fehlendes Anzeichen für den Richtungswechsel zu einem Unfall geführt hat - man bedenke, dass man als Mopedfahrer meistens der schwächere Teilnehmer ist - dann darf die Solidargemeinschaft der Krankenversicherungszahler selbstverständlich für seine Genesung aufkommen, auch wenn ich das "blöd" finde.
      Was macht man eigentlich bei Warnblinken bei ohne Blinker :D (sofern man das Blinkerfahrer nachgerüstet is ja ganz easy Schalter an und gut is)? Mit beiden Armen fuchteln ?? Während der Fahrt sieht lustig aus
      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…-verurteilt-14900473.html
      Dieses Urteil ist mehr als endlich eine zwingend notwendige Handlung der Justiz. Raser sind Mörder!!!

      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Halt den Mund beim Sprechen
      2017 ist das Jahr der Selektion - da werden sich noch so einige wundern

      EnJay schrieb:

      ...dann darf die Solidargemeinschaft der Krankenversicherungszahler selbstverständlich für seine Genesung aufkommen, auch wenn ich das "blöd" finde.


      Wir als Solidargemeinschaft kümmern uns nunmal auch um leichtsinnige Menschen. Mit Deinem Argument sollten ALLE gefährlichen Dinge entfallen. Raucher, Dicke, Skifahrer, andere Extremsportarten, etc. Ich denke Du verstehst.
      Wir zahlen ja auch für die Leute, die zwar Blinker haben, diese aber nie benutzen.
      Insofern ist sein Verhalten nicht anders. Zukünftiger BMW Fahrer wohl :D

      Ich bin bekennender Blinker-Fan, aktiv (ich blinke bevor ich die Spur wechsle oder Abbiege) als auch passiv (ich finde es toll wenn andere das auch tun).
      Aber ich rechne halt nicht damit. Abstand ist Dein Freund....
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „blaumeise“ ()

      blaumeise schrieb:

      EnJay schrieb:

      ...dann darf die Solidargemeinschaft der Krankenversicherungszahler selbstverständlich für seine Genesung aufkommen, auch wenn ich das "blöd" finde.


      Wir als Solidargemeinschaft kümmern uns nunmal auch um leichtsinnige Menschen. Mit Deinem Argument sollten ALLE gefährlichen Dinge entfallen. Raucher, Dicke, Skifahrer, andere Extremsportarten, etc. Ich denke Du verstehst.
      Wir zahlen ja auch für die Leute, die zwar Blinker haben, diese aber nie benutzen.
      Insofern ist sein Verhalten nicht anders. Zukünftiger BMW Fahrer wohl :D

      Ich bin bekennender Blinker-Fan, aktiv (ich blinke bevor ich die Spur wechsle oder Abbiege) als auch passiv (ich finde es toll wenn andere das auch tun).
      Aber ich rechne halt nicht damit. Abstand ist Dein Freund....


      War mir schon klar, dass auch "Whataboutism" Antworten kommen werden und ich sehe da auch keine Lösung, aber speziel in diesem Fall störte mich die "blöde" Argumentation des Teilnehmers.

      LordHelmchen schrieb:

      Entweder bin ich zu übermüdet oder es werden hier Fakten miteinander vermischt. Ich bin der Meinung, dass man hier klar differenzieren sollte, was der Gesetzgeber vorschreibt und wie ein Fahrzeug mit gültiger ABE ausgeliefert wurde.

      In der zitierten StVO steht ja geschrieben, dass für Kleinkrafträder keine Blinker vorgeschrieben sind. Nach meinen Vertändnis gilt das für neu zugelassene Fahrzeuge. D.h., dass der Hersteller von Kleinkrafträdern Fahrzeuge auf den Markt bringen darf, welche mit oder ohne Blinker ausgerüstet sind. Diese besitzen dann je eine eigene ABE und dürfen damit im Straßenverkehr bewegt werden.

      Werden nun die Fahrzeuge, welche im Auslieferungszustand mit Blinkern ausgerüstet und nur dafür eine ABE erhalten haben, von ihren Fahrtrichtungsanzeigern amputiert, entsprechen sie nicht mehr der ABE und führt damit unweigerlich zum erlöschen der Betriebserlaubnis.

      Deswegen findet nach meinen Empfinden eine Fehlinterpretation der Gesetzgebung von einigen Usern statt. Nur weil der Gesetzgeber ein Betrieb von Kleinkrafträdern gestattet, heißt das noch lange nicht, dass Fahrzeuge mit definierter Betriebserlaubnis (Auslieferung mit Blinker) eingemächtig ohne Fahrtrichtungsanzeiger betrieben werden düfen.


      Genau so kenne ich das. Und genau das wird auch TÜV, Dekra, KBA etc. so sehen und behandeln.

      Neu

      Der Artikel ist Balsam für die Seele. Blinken es ist so einfach und zeugt von Respekt.
      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…-verurteilt-14900473.html
      Dieses Urteil ist mehr als endlich eine zwingend notwendige Handlung der Justiz. Raser sind Mörder!!!

      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Halt den Mund beim Sprechen
      2017 ist das Jahr der Selektion - da werden sich noch so einige wundern

      Neu

      Man muss nicht immer alles persönlich nehmen.
      Die Leute die blinken, tun es aus Gewohnheit oder weil sie einsehen, dass es sicherer ist und dem Verkehrsfluss hilft.
      Die Nichtblinker sind zu faul und/oder egoman. Das hat aber nix mit den anderen Autofahrern oder Respekt zu tun.
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^

      Neu

      ein Verkehrswissenschaftler hat erst kürzlich zum Thema Rettungsgasse die Leute als Sozialschmarotzer betitelt die A keine RG bilden, die B einfach durch die RG fahren und C überhaupt sich nicht an gewisse Verkehrsregeln halten. Es wird zwar viel geredet, doch viel passieren tut auch nix außer das man nun auch mal den Bußgeldkatalog angepasst hat was bitter nötig war
      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…-verurteilt-14900473.html
      Dieses Urteil ist mehr als endlich eine zwingend notwendige Handlung der Justiz. Raser sind Mörder!!!

      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Halt den Mund beim Sprechen
      2017 ist das Jahr der Selektion - da werden sich noch so einige wundern

      Neu

      blaumeise schrieb:

      Vielleicht wär das ja was für die -N Fahrer und Blinkerverweigerer:
      proidee.de/concept-store/alle-…kFWt3-4DLu30XF1S1ocrVX1GA


      Wie geil!!!! :tischklopp:

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Neu

      Ach das Brauchen die doch nicht, die sind Cool und haben Saudämliche Rücksäcke die irgendnen Müll Anzeigen.... So einen würd ich Absichtlich übern Haufen Fahren... ^^ Wer erfindet immer so ne gequirlte Sch**ße....

      Neu

      christian2306 schrieb:

      Ach das Brauchen die doch nicht, die sind Cool und haben Saudämliche Rücksäcke die irgendnen Müll Anzeigen.... So einen würd ich Absichtlich übern Haufen Fahren... ^^ Wer erfindet immer so ne gequirlte Sch**ße....
      Bilder
      • mimimi-425999333847944721[1].jpg

        68,02 kB, 512×462, 2 mal angesehen
      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…-verurteilt-14900473.html
      Dieses Urteil ist mehr als endlich eine zwingend notwendige Handlung der Justiz. Raser sind Mörder!!!

      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Halt den Mund beim Sprechen
      2017 ist das Jahr der Selektion - da werden sich noch so einige wundern