S51 stottert wenn sie warm ist

      S51 stottert wenn sie warm ist

      Hallo!
      Ich habe ein Problem mit meiner S51 B.
      Und zwar stottert sie stark wenn sie warm ist und man kommt kaum noch vom Fleck.
      Sie dreht dann auch bei Gezogener Kupplung gar nicht hoch.
      Ich habe die Primärspule getauscht, das Zündkabel geprüft, die Zündspule geprüft, den Unterbrecher gewechselt, den Kondensator gewechselt, die Zündung mehrmals eingestellt, die Zündkerze getauscht und mal zwischendurch noch einen anderen Vergaser angebaut...(es ist eine unterbrecher Zündung verbaut)
      Ich wüsste nicht was ich noch machen könnte...

      Update: Mittlerweile ist das stottern auch im kalten Zustand...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nicolas S51“ ()

      klingt für mich (abgesehen von kondensatoren...) eher nach nem gemischproblem... nebenluft? (irgendwas verzieht sich, wenn die kiste warm ist und dichtet dann nicht mehr richtig ab, etc...)

      @kondensatoren: der nachbaumist erfordert wohl teilweise mehrere versuche, bis man einen funktionierenden kondensator erwischt...

      cya v3g0
      die rote Hexe - immer bissig :k_hole: , ab und an auch zickig :cursing: . ab und zu liegt sie auch mal in Einzelteile rum :doofy:
      Ben die Radde - klappert, rasselt und ist schwarz wie die Nacht :teufel: ... kommt aber immer und im ganzen an :D
      die grüne Ente - das große Möff halt :undwech:

      --> S.A.C. Hamburg <--
      Wahrscheinlich hast Du eine 6 Volt Zündung. Ich hatte auch das Problem. Alles mögliche ausgetauscht. Leider sind die heutigen Ersatzteile für die 6 Volt Zündung nicht mehr gut genug. Spulen usw. sind zwar gut gefertigt, doch haben sie zu wenig Leistung. Die Grundplatte erzeugt zu wenig Spannung, da die Drähte etwas dicker sind, was der Stromstärke zu Gute kommt, aber die Spannung geringer ist, weil nicht mehr Wicklungen draufpassen. Auch die neuen Zündspulen funktionieren nur noch ausreichzend für 12 Volt. Gerade wenn die Simme warm ist, reicht der migrige Zündfunke nicht mehr aus, da im warmen Motor und warmer Luft weniger Sauerstoff ist als in kalter Luft (Ausdehnung). Das Zündgemisch zündet nicht mehr so leicht und benötigt einen stärkeren Zündfunken.
      Letztlich habe ich eine Vape eingebaut und nun lief die Simmer super.

      Mein Fazit: hast Du eine 6V U Zündung, dann Vape rein, letztlich lohnt sich das.
      12 V U Zündungen funktionieren noch gut und lassen sich auch noch gut reparieren, da sie eine höhere Leistung haben.

      Simme2000 schrieb:

      Wahrscheinlich hast Du eine 6 Volt Zündung. Ich hatte auch das Problem. Alles mögliche ausgetauscht. Leider sind die heutigen Ersatzteile für die 6 Volt Zündung nicht mehr gut genug. Spulen usw. sind zwar gut gefertigt, doch haben sie zu wenig Leistung. Die Grundplatte erzeugt zu wenig Spannung, da die Drähte etwas dicker sind, was der Stromstärke zu Gute kommt, aber die Spannung geringer ist, weil nicht mehr Wicklungen draufpassen. Auch die neuen Zündspulen funktionieren nur noch ausreichzend für 12 Volt. Gerade wenn die Simme warm ist, reicht der migrige Zündfunke nicht mehr aus, da im warmen Motor und warmer Luft weniger Sauerstoff ist als in kalter Luft (Ausdehnung). Das Zündgemisch zündet nicht mehr so leicht und benötigt einen stärkeren Zündfunken.
      Letztlich habe ich eine Vape eingebaut und nun lief die Simmer super.

      Mein Fazit: hast Du eine 6V U Zündung, dann Vape rein, letztlich lohnt sich das.
      12 V U Zündungen funktionieren noch gut und lassen sich auch noch gut reparieren, da sie eine höhere Leistung haben.


      Ziemlich viel Blödsinn
      Fuhrpark

      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:

      Nekro schrieb:

      Ziemlich viel Blödsinn

      Das ist eine Beleidigung Nekro! Das Forum ist kein rechtsfreier Raum. Du kannst ja gerne eine eigene persönliche Meinung haben. Warum sollte jemanden deine Antwort interessieren? Bist Du ein Experte, der hier im Forum die Beiträge einfach so abwerten darf? Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen er ist der Förster.

      Simme2000 schrieb:

      Nekro schrieb:

      Ziemlich viel Blödsinn

      Das ist eine Beleidigung Nekro! Das Forum ist kein rechtsfreier Raum. Du kannst ja gerne eine eigene persönliche Meinung haben. Warum sollte jemanden deine Antwort interessieren? Bist Du ein Experte, der hier im Forum die Beiträge einfach so abwerten darf? Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen er ist der Förster.


      Also eine Beleidigung sehe ich hier kaum. :rolleye:
      Das hätte man sicher anders verpacken können, was aber am Inhalt, dass das was du geschrieben hast nicht wirklich zutrifft, nichts ändert.
      Er wird sich sicher noch mal äußern.

      mfg
      :b_wink:

      Simme2000 schrieb:

      Nekro schrieb:
      Ziemlich viel Blödsinn

      Das ist eine Beleidigung Nekro!


      Nein, das ist die Wahrheit

      Simme2000 schrieb:

      Bist Du ein Experte, der hier im Forum die Beiträge einfach so abwerten darf?


      Eine gewisse Expertise in Sachen U-Zündung besitze ich, ja. Daher nehme ich mir auch raus, Falschaussagen zu bewerten.

      Simme2000 schrieb:

      Leider sind die heutigen Ersatzteile für die 6 Volt Zündung nicht mehr gut genug.


      Das ist schlicht und einfach unwahr. Die erhältlichen (Nachbau-) Ersatzteile sind in Ordnung und funktionieren im Allgemeinen. Einzig über gewisse Kondensatoren kann man lamentieren. Dafür gibt es aber bereits sehr gute Alternativen.

      Simme2000 schrieb:

      Mein Fazit: hast Du eine 6V U Zündung, dann Vape rein, letztlich lohnt sich das.
      12 V U Zündungen funktionieren noch gut und lassen sich auch noch gut reparieren, da sie eine höhere Leistung haben.


      Spätestens bei solch einer Aussage stellen sich mir die Nackenhaare auf. Die Zündungseinheit bei 6V und 12V Anlagen ist haargenau die selbe. Die Verbraucherspannung hat nichts mit den zündungsseitigen Spannungen zu tun. Demnach ist dein Fazit gequirlte kacke.

      In geschätzt 95% der Fälle sind Probleme mit U-Zündungen mit einfachsten Mitteln und geringstem finanziellen Aufwand zu beheben. Ganz im Gegenteil zum Einbau einer Vape-Anlage. Es scheitert allein am Unwissen und Unvermögen des Bastelnden. Das muss nicht mal seine Eigene Schuld sein, denn er Stützt sein Vorgehen wohl möglich auf Aussagen wie deine, welche leider überall im Netz herumgeistern.

      Die U-Zündung ist genial einfach. Sie wahr nicht ohne Grund Jahrzehnte lang zentraler Bestandteil der KfZ-Technik.

      Wer jetzt Lust hat sich etwas in die Thematik einzulesen, hier bitte:

      motelek.net/zundanlagen/kontaktzuend1.html
      trabitechnik.com/index.php?lan…ge=47&page_number=19#4.20 Zündeinstellung an den Simson-Motoren
      simsonforum.de/faq/index.php?a…&cat=11&id=144&artlang=de
      Die blöde Unterbrecherzündung und der doofe Kondesator

      Wer danach noch Tipps braucht, wie eine U-Zündung instand zu setzen und zu warten ist, der kann sich gern bei mir melden.
      Fuhrpark

      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:

      Nekro schrieb:

      Nein, das ist die Wahrheit

      "Wer glaubt die Wahrheit zu kennen, ist so ahnungslos wie zuvor."(Zitat)

      Nekro schrieb:

      Eine gewisse Expertise in Sachen U-Zündung besitze ich, ja. Daher nehme ich mir auch raus, Falschaussagen zu bewerten.

      So eine einzelne plumpe Aussage ("Ziemlich viel Blödsinn") ist ja keine Bewertung. Ich bin schon vor über 30 Jahren mit allem rumgefahren, was MZ oder Simson hieß und habe meine Sachen selbst repariert.

      Nekro schrieb:

      Die erhältlichen (Nachbau-) Ersatzteile sind in Ordnung und funktionieren im Allgemeinen.

      Ich musste die neue Grundplatte nacharbeiten, weil die Bohrung für den Unterbrecher nicht genau war und die Plastikteile vom Spulenkörper am Polrad schliffen. Die gmessene Spannung der Primärspule war geringer als an der originalen. Bei Nachbauersatzteilen gibt es erhebliche Unterschiede in der Qualität.

      Nekro schrieb:

      Die Zündungseinheit bei 6V und 12V Anlagen ist haargenau die selbe.

      Dann schau doch mal bei den Händlern nach, AKF und so. Es gibt Primärspulen für 6 oder 12 Volt und 6 und 12 Volt. Die haben nichts mit der Bordspannung zu tun, das habe ich auch nicht geschrieben. Aber die unterscheiden sich je nach Baujahr etwas in den Wicklungen (Leitungsdurchmesser - und Leitungslänge). Und das beeinflusst die Leistung (Physik).

      Nekro schrieb:

      Einzig über gewisse Kondensatoren kann man lamentieren.

      Aha, also doch nicht alles gut?

      Nekro schrieb:

      Ganz im Gegenteil zum Einbau einer Vape-Anlage. Es scheitert allein am Unwissen und Unvermögen des Bastelnden. Das muss nicht mal seine Eigene Schuld sein, denn er Stützt sein Vorgehen wohl möglich auf Aussagen wie deine, welche leider überall im Netz herumgeistern.

      Ich hatte mit der Vape keine Probleme, da ich mich mit Elektronik auskenne. Ich empfehle, sich mehrere Schaltpläne aus dem Netz zu ziehen und vor dem Einbau diese mal zu vergleichen und einige Threads zu lesen. Die beiligende Anleitung und die einzelnen Pläne, die man so findet sind an sich z.T. ziemlich ungenau.

      Nekro schrieb:

      Die U-Zündung ist genial einfach. Sie wahr nicht ohne Grund Jahrzehnte lang zentraler Bestandteil der KfZ-Technik.

      Das finde ich nicht. Der Verschleiß und die Anfälligkeit ist höher. Die Leistung der Vape ist besser. Damals war man mit der Elektronik noch nicht so weit bzw. war sie da noch zu teuer. Das ist der eigentliche Grund.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Simme2000“ ()

      Wozu braucht man denn eine neue Grundplatte? Wozu braucht man eine neue Primärspule?

      In den oben beschriebenen 95% der Fälle funktionieren diese Bauteile anstandslos.
      Hat man einen der restlichen Fälle erwischt, gibt es ja glücklicherweise die Teiletauscher -Superhelden wie dich, welche reihenweise Vape verbauen und an dessen "Ausschuss" sich man bedienen kann.

      Da muss ich dir ja eigentlich meine Dankbarkeit aussprechen. Weiter so.

      Ich warte auf den Tag an dem bei Simsontreffen U-Zündungs-Weitwurf bestritten wird...
      Fuhrpark

      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:

      Nekro schrieb:

      Hat man einen der restlichen Fälle erwischt, gibt es ja glücklicherweise die Teiletauscher -Superhelden wie dich, welche reihenweise Vape verbauen und an dessen "Ausschuss" sich man bedienen kann.

      Wenn Du so viel Vertrauen hast, dann kannst Du meine "neue" U-Grundplatte ja unbedenklich kaufen. 50,- EUR, günstiger als im Shop. Super Angebot! :juchuu:
      "Superhelden wie dich" - nee, da lasse ich Dir den Vortritt. :pilot:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Simme2000“ ()

      Ich kann Nekro in seinen Aussagen nur stützen.

      Wer bei jedem kleinen Fehler gleiche Teile tauscht oder zur Vape greift sollte die Finger ganz vom Moped lassen.

      Komisch das so viele mit den U zündungen kaum Probleme haben wenn man diese wartet (was übrigens nur alle 3000km der Fall ist laut Reparaturbuch).

      Nekro meldet sich hier nicht ohne Grund zu Wort er ist hier der Experte wenn es um
      die U-Zündungen geht. Sein wissen als Neuling in Frage zu stellen ist schon dreist.

      Und deine letzten Antworten sind beleidigend die Berichtigung von Nekro sicher nicht.

      Ansonsten weitermachen und ich hoffe das sich niemand deiner Tipps annimmt ohne sie in Frage zu stellen.

      Tommyboy1103 schrieb:

      Wer bei jedem kleinen Fehler gleiche Teile tauscht oder zur Vape greift sollte die Finger ganz vom Moped lassen.


      Das habe ich nicht getan. Vape war der letzte Ausweg.

      Tommyboy1103 schrieb:

      Komisch das so viele mit den U zündungen kaum Probleme haben wenn man diese wartet (was übrigens nur alle 3000km der Fall ist laut Reparaturbuch).


      Wenn Du mal hier etwas in Forum liest, ist das ein sehr häufiges Problem.

      Tommyboy1103 schrieb:

      Nekro meldet sich hier nicht ohne Grund zu Wort er ist hier der Experte wenn es um
      die U-Zündungen geht. Sein wissen als Neuling in Frage zu stellen ist schon dreist.


      Welche Erfahrungen Nekro hat, weis ich nicht. Ich bin kein Neuling, nur weil ich mich hier in Forum noch nicht so lange angemeldet habe. Die Realität spielt sich draußen ab. Wie gesagt, bin ich vor über 30 Jahren schon Simson und MZ gefahren und habe sie repariert.

      Tommyboy1103 schrieb:

      Und deine letzten Antworten sind beleidigend die Berichtigung von Nekro sicher nicht.


      Was eine Beleidigung ist und was nicht ist ein juristisches Problem. Ein beleidigender Begriff ist es, das sachliche Widerlegen ohne beleidigende Begriffe dagegen nicht.
      Eine Berichtigung meiner Aussagen sehe ich hier übrigens nicht, da es sich nur um in Raum gestellte Antworten handelt, die nicht begründet wurden.

      Tommyboy1103 schrieb:

      Ansonsten weitermachen und ich hoffe das sich niemand deiner Tipps annimmt ohne sie in Frage zu stellen.


      Da gebe ich Dir recht, man sollte gerade die Tipps hier im Forum immer in Frage stellen. Meine Intention war dem Nicolas S51 zu helfen und mich hier im Forum nicht zu profilieren oder von "Kerzenschlüsselvergesser" zu "Simson Gott" nur durch sinnlose Kommentare hochzuarbeiten.

      mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Simme2000“ ()

      Leute... - Muss dieses "rechthaberische Gezicke bis ins kleinste Detail" denn hier im Thema sein? => :g_nono:

      Damit hilft man keinem wirklich am Problem weiter.

      Die Umrüstung auf die teure VAPE ist der letzte Ausweg ist, wenn alles andere nicht wirklich weiterhilft - das eigentliche Problem nicht gefunden oder beseitigt werden kann.
      (Weil: Selbst VAPE & Co können kaputt gehen, wie jede andere Zündung auch)

      So, und nun sachlich weiter im Thema (und das ohne diesen "Anfeindungen"!)
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Eieiei... ganz simple Sache:

      1) wer das Geld hat: VAPE holen. Gibt nur eine Ausnahme: beim Duo bitte die powerdynamo
      Warum?
      - keine 30+ Jahre alt
      - LICHT!!!
      - bessere Wuchtung (KW-Lager leben länger)
      - elektronische Batterie Ladung
      - einbauen und "vergessen"

      2) wer nicht ganz so viel Geld hat: alte originale 12V/ 6V E-Zündung besorgen. Die 6V gerne zusammen mit Elba.
      - vernünftiges Licht möglich
      - einmal einbauen und "vergessen"
      - mit Elba elektronische Batterie Ladung

      3) an alle U-Zündungsfanatiker (die das Geld für ne zeitgemäße Elektrik hätten): lasst bei Dunkelheit bitte euer Teelicht stehen. Ist lebensgefährlich...

      4) alle andren mit U-Zündung: spart wenigstens für ne E-Zündung bevor das Geld in nen Tuning Zylinder geht (da sollte eh meist ne VAPE verbaut werden...)

      Ja, die Elektronik hat so ihre Geheimnisse. Aber grade die Seite, die Nekro verlinkt hat (motelek.net) hat sich auf die Fahnen geschrieben, die (wenigen) Geheimnisse der Elektronik Boxen zu lüften...

      Und wer einmal ne U-Zündung abgeblitzt hat, verliert jeglichen Glauben an einen stabilen Zündzeitpunkt...

      @nekro: der U-Zündungs"dreck" wurde nur solange verbaut, weil die Elektronik ne Weile gebraucht hat um robust und bezahlbar genug zu werden. E-Zündung gab's in der DDR ab 1975. Serienmäßig. Und davor wohl schon paar Jahre bei der GS-Abteilung. ich meine die waren da sogar der BRD voraus gewesen.

      Die E-Zündung ist übrigens um einiges robuster gegenüber Spiel in den KW-Lagern.

      Ja, der Geber ist ne Schwachstelle. aber reparabel. Und gehimmelte steuerteile basieren oft auf wackelkontakten der hochspannungsspule. Die muss dann getauscht werden (Reparatur ist bei dem dünnen Draht schwierig...) und gut ist.

      So, meine paar Cent dazu...

      Cya v3g0

      3d1t: @nicolas: Prüf mal bitte noch folgendes:
      - vergaser: schwimmerstand, chokegummi, ausgeschlagener düsenstock (da wo die Nadel drin hängt), Dichtungen, verbogener Flansch (am Zylinder)
      - Auspuff: dicht? Schonmal ausgebrannt? Lose krümmermutter?
      - Motor: wellendichtringe. Der rechte bei der zündung ist simpel: Deckel an und gucken, ob's da ölig ist hinter der zündung an der Welle. Der linke verrät sich meist durch weißen Qualm (verbranntes getriebeöl) während der Fahrt. Desweiteren: Spiel der kurbelwellenlager?
      die rote Hexe - immer bissig :k_hole: , ab und an auch zickig :cursing: . ab und zu liegt sie auch mal in Einzelteile rum :doofy:
      Ben die Radde - klappert, rasselt und ist schwarz wie die Nacht :teufel: ... kommt aber immer und im ganzen an :D
      die grüne Ente - das große Möff halt :undwech:

      --> S.A.C. Hamburg <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SSJ3 Vegotenks“ ()