Geschwindigkeits überschreitung?

      Geschwindigkeits überschreitung?

      Hallo
      Ich habe gerade Bekanntschaft mit einem Anwohner gemacht der meint ich wäre zu schnell.
      Ich schildere die Situation mal kurz:
      Ich fahre mit meinem Moped von der Arbeit zurück nachhause.
      Fahre in eine 30er Zone - 3 oder 4. Gang halbgas mit 12er ritzel vorne.
      Auf einmal springt aus einem Stehenden und ausgestelltem Auto jemand mir fast vors moped so das ich erstmal nen anker schmeissen musste.Bin dann zu ihm gefahren und er Meinte ich sei zu schnell und hier wäre 30
      Darauf hin fragte ich wie viel denn zuschnell?
      Er antwortete ja äähm auf jedenfall zu schnell!
      Ich frage ihn ob er das überhaupt einschätzen könne und dürfe?
      Darauf hin antworte er nur ähh ja soll ich mir mal dein Kennzeichen aufschreiben?
      Ich hab einfach mit tu dir keinen zwang an geantwortet und er meinte nur ja du bekommst aufjedenfall noch Post.

      Jetzt ist die Frage kann der mir was? Der hat nur mein Kennzeichen,keinen namen etc.

      eRRit schrieb:

      Hallo
      Ich habe gerade Bekanntschaft mit einem Anwohner gemacht der meint ich wäre zu schnell.
      Ich schildere die Situation mal kurz:
      Ich fahre mit meinem Moped von der Arbeit zurück nachhause.
      Fahre in eine 30er Zone - 3 oder 4. Gang halbgas mit 12er ritzel vorne.
      Auf einmal springt aus einem Stehenden und ausgestelltem Auto jemand mir fast vors moped so das ich erstmal nen anker schmeissen musste.Bin dann zu ihm gefahren und er Meinte ich sei zu schnell und hier wäre 30
      Darauf hin fragte ich wie viel denn zuschnell?
      Er antwortete ja äähm auf jedenfall zu schnell!
      Ich frage ihn ob er das überhaupt einschätzen könne und dürfe?
      Darauf hin antworte er nur ähh ja soll ich mir mal dein Kennzeichen aufschreiben?
      Ich hab einfach mit tu dir keinen zwang an geantwortet und er meinte nur ja du bekommst aufjedenfall noch Post.

      Jetzt ist die Frage kann der mir was? Der hat nur mein Kennzeichen,keinen namen etc.


      Ich bin der Meinung, Privatpolizisten sind die Lieblinge der Gesetzeshüter. Da hier weder ein geeichtes Geschwindigkeitsmessgerät noch ein Zeuge vor Ort war, kann dein liebevoller Nachbar dir gar nichts. Aussagen wie "zu schnell" oder "zu laut" sind subjektiv und nicht eindeutig aussagekräftig. Wer sonst keine Probleme in seinem unbedeutenden Leben hat....

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Der Personenkreis, der dich anhalten kann ist sehr begrenzt.

      Dazu zählen außer Polizei noch der Zoll, BAG, Feldjäger und je nach Land das Ordnungsamt, wobei Letzteres schon ne ziemliche Ausnahme darstellt.

      BAG bei Mopedfahrern genauso. Feldjäger erst recht nich. Ob der Zoll dich auf der Mopete anhalten wird, naja, wenn du nich grad die Kippenstangen aus dem Rucksack in Grenznähe verlierst :D

      Alles andere sind Schwätzer. Lass die Post kommen, lach drüber und sei dir sicher, der Quatsch wird auf jeder Instanz abgeschmettert.
      Es gibt keine Beweise, jeder kann Behaupten das Person XY zu schnell war... niemand kann dir was ohne einem geeichten Gerät, Foto usw. Also mach dir mal keine Gedanken. Aber der Typ ging dir sicher nicht das letzte mal auf den Sack ;)
      Dann fehlt, wie Chrisman schrieb, immer noch der Nachweis der Geschwindigkeit. Und selbst wenn er da mit ner Kamera gehockt hat und die Geschwindigkeit gemessen hat, ist er dazu nicht berechtigt.
      Ohne geeichtes Meßgerät könnte dir hier in Deutschland nicht mal das Ordnungsamt oder die Polizei was schreiben.

      Er hingegen begeht eine Nötigung und einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Strafen dafür weiß sicher Google zu berichten. Sie sind aber mit Sicherheit höher als die für zu schnelles fahren. ;)
      Da er dir vors Mopped gesprungen ist und du nur durch deine überragenden Reflexe und deines außergewöhnlichen fahrrerischen Könnens einen Zusammenstoß und einen Sturz verhindern konntest, ist das ein gefährlicher Eingriff in den Verkehr. Ich glaube er hat ein weit größeres Problem als du.
      Gaaanz entspannt zurücklehnen oder Anzeige erstatten.
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
      Da er dich zum anhalten gezwungen hat, kann dies auch als Nötigung angesehen werden.

      Haben bei mir auch schon Anwohner versucht, dabei bin ich 30 höchstens 35 gefahren (beim Simson Tacho weiß man es ja nie so genau)

      Die meinten, man könne in dieser Staße nicht 30 fahren, weil da Kinder rum laufen (um 18 Uhr, da sollten Kinder die nicht auf Verkehr achten können/es vergessen, sowieso schon drinnen sein).
      Dann sollen sie dafür sorgen, dass ihre Straße ein Verkehrsberuhigter Bereich wird, dass wollen die sicher auch nicht :lol:
      Wenn er aus nem Auto springt, Nummer notieren oder Foto machen und umgehend selber zu Polizei fahren. Denen die Situation erklären. (Du warst nicht zu schnell!) Keine Anzeige erstatten. Aber die werden den entweder schon kennen oder sich das mal ansehen und mit ihm reden. Auf jeden Fall spielst du den Ball damit zurück.☺

      Bitte nur mit legalem Moped oder zu Fuß!
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^
      Ich würd da überhaupt nix machen. Vlt. "Leck mich" denken und wieder losfahren.

      Solange kein Unfall entstanden ist und ich da noch ausweichen konnte, würd ich nicht mal anhalten. Ansonsten, wenn ich weiß, dass da einer lauert, immer schön Strich 33 fahren (gibt zwar keen Strich, aber sinnbildlich) und freundlich grinsen.

      Kannst dir auch so ne GoPro aufsetzen, den Tacho immer im Blickfeld, und sollte er dich dann anhalten, dann kannste nen Fass aufmachen. Ansonsten, macht man sich damit doch nur selber heiß.
      Sehe das genauso wie die Strapsmaus. Ich habe auch solche Nachbarn und halte nicht mal an wenn die mitten auf der Straße stehen und mir Halt zeigen. Warum auch? Die meisten erzählen eh blos das ich zu schnell und zu laut bin, dabei bin ich vorschriftlich gefahrn. Gibt genug solche Spacken die denken alles muss nach ihrer Pfeife laufen...
      Ich darf mich in das Thema einklinken :)

      Grundsätzlich darf in Deutschland jeder jeden wegen einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit anzeigen - schließlich sind wir ja ein Rechtsstaat :)
      Auch ist es möglich, wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit, wie zum Beispiel zu schnelles Fahren (sog. unangepasste Geschwindigkeit) ein Bußgeld zahlen zu müssen, obwohl es ein Dritter "nur gesehen" hat.
      Aber keine Sorgen, dafür müsste man eine Überschreitung der Geschwindigkeit anhand tatsächlicher Anhaltspunkte nachweisen. Und das ist für den Normalbürger so gut wie unmöglich.
      Zumal so etwas sofort eingestellt wird, weil der Aufwand einfach viel zu groß ist.

      Eine Nötigung begeht der scheinbar nicht allzu höfliche Nachbar entgegen der meisten Meinungen hier nicht. Da ich selbst vom Fach bin, werfe ich das hier einfach mal in den Raum und belasse es auch schon dabei (Eine Erklärung wird wohl kaum jemanden interessieren :) )
      Und für einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr wird sein Vorgehen vermutlich auch nicht ausreichen. Das ist eine der schwersten Verkehrsstraften, die schon eine erhebliche Gefährdung erfordert.
      In diesem Fall kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass das zutrifft.

      Mein Tipp: Da wir alle Menschen sind und miteinander reden können.. fahr du einfach die angepasste Geschwindigkeit, dann gibst du ihm keinen Grund, dich in irgendeiner Art und Weise schlecht zu machen :)

      Lg