Posts by Herr Nachbar

    Oder um es kurz zu machen: Trotz Aufladung der Batterie von Samstag auf Sonntag war sie gestern schon wieder platt. Also tausche ich sie mal aus.


    umbauen auf ne zündung, die auch lädt 😅

    Och nöööö. Um es mit Deinen Rechenkünsten zu formulieren: Bin mit 6V so richtig warm geworden :biglaugh:

    Die Aufladung war mit funktionierender Batterie nie das Problem. Außerdem: Einfach (12V) kann ja jeder.... :b_wink:


    Ich sehe das Ding hier erstmal als erledigt an. Danke an alle.

    Vielleicht ist das Plättchen an der Teillastnadel auf der falschen Raste? Befindet sich in einer Düse evtl. noch ein Produktionsspan?


    An einem ganz ähnlichen Problem habe ich auch gestern gebastelt. Auch mein Setup ist bis auf die Vape-Zündung gleich. Der Vergaser ist allerdings noch der alte original Vergaser. Das weiß ich, da es die Jugendsimme meiner Frau ist.


    Hier hat sich mit der Zeit folgendes Problem ergeben: Wenn man längere Zeit vollgas fuhr, an einer Kreuzung stoppen musste und dann wieder Gas geben wollte, ist sie ebenfalls sofort ausgegangen, weil sie plötzlich kein Gas mehr annahm. Ich hatte erst versucht, das Plättchen an der Teillastnadel eine Raste herunterzusetzen. Aber da bekam ich den Vergaser gar nicht mehr sauber eingestellt. Der Motor war nur noch am Stottern. Also wieder in die nach Handbuch vorgesehene Raste zurück. Lt. einer Aussage im Netz, die ich natürlich erst nach dem Rastentausch fand, ist diese Änderung auch eher für den mittleren Drehzahlbereich interessant. Nadel höher hängen = fetter, Nadel tiefer hängen = magerer.


    Ich hatte zwischendurch die Vermutung, dass der Kolbenschieber leicht blockieren würde, weil vielleicht die Leerlaufregulierungsschraube zu weit ins Gehäuse ragte. Das konnte ich dann natürlich nicht mehr nachstellen, als ich den Vergaser neu einstellte. Zudem hätte ja dadurch auch die Drehzahl dauerhaft höher sein können, was nicht der Fall war. Also die Idee wieder verworfen.


    Letztlich habe ich ich also gestern den Vergaser auseinandergenommen, alle Einzelteile auf Schmutzpartikel geprüft und gereinigt. Ein paar Schmutzteilchen hatten sich am Wannenboden abgesetzt.

    Es fiel mir auf, dass dort ein Düsenstock / Düsenhalter 215 mit 4 Löchern verbaut war, was original wohl nicht zu dem 16n1-11 gehört. In meinem Ersatzteile-Sortiment habe ich noch einen Düsenstock mit 2 Löchern gefunden und eingesetzt. Da weiß ich aber nicht, ob ich auch eine anders geformte Teillastnadel benötigt hätte. Ob die anderen Düsen alle der Originalgröße entsprachen, konnte ich nicht nachvollziehen. Jedenfalls waren Schwimmernadelventil gut gängig und die Nadelspitze nicht verschlissen.


    Nach dem Einstellen des Vergasers hatte ich das Gefühl, dass der Motor "trockener" klang, bei hohen Drehzahlen. Auf einer Probefahrt bei längeren Vollgas-Passagen (>5 Min), kam der Motor dann zweimal kurz ins stocken, als wenn kein Sprit mehr nachliefe. Das gab sich dann sofort, als ich für ein paar Sekunden die Geschwindigkeit drosselte. Ich werde nochmal testen, ob genügend Sprit durch den Benzinhahn läuft.
    Ob das an dem ausgetauschten Düsenstock liegen könnte? Auch wenn ich einige Aussagen zu den Löchern in dem Stock finden konnte, ist mir die Funktion immer noch nicht klar. Vielleicht kann hier nochmal jemand eine Aussage dazu treffen?


    Das ursprüngliche Problem mit dem absterben des Motors beim Anfahren ist aber nicht mehr vorhanden. Dafür hat sich das Anspring-Verhalten verschlechtert. Geht nur noch mit viel Gas geben. Choke hatte ich gestern noch nicht ausprobiert.



    Hier nochmal die Explosionszeichnung des Vergasers mit seinen Bauteilen

    https://www.2radgeber.de/techn…aser/bvf-vergaser-16n1-11

    Danke, lass ich über Nacht mal dran. Kann eine schlechte Masse dafür sorgen, dass die Blinker bei 6V schwächer leuchten? Hab das Gefühl, dass die Lampen dunkler geworden sind (bei der anderen Maschine). Kann aber auch am Sonnenschein heute gelegen haben...

    Moin allerseits,


    wollte eben mal den Blinkgeber tauschen, weil alle Blinker vor einer Weile auf einmal versagt hatten. Mit neuem Blinkgeber allerdings gleiche Blinker-Gleichgültigkeit. Multimeter sagt, Batterie schwach (so um 2-4V unterschiedlich), also Motor angeworfen und siehe da, am Blinkgeber auf der 49 dann 6,1V gemessen (6V Bordspannung). Trotzdem waren die Blinker nicht mehr zur ordnungsgemäßen Tätigkeit zu bewegen gewesen. Woran könnte es noch liegen? Sollte ich 49 und 49a brücken und tatsächlich den Blinker-Schalter auseinandernehmen? Oder mag das Problem trotzdem eher die Batterie sein. Hupe funzt auch nicht.


    Freundliche Grüße vom Nachbarn

    Nach 2 Jahren ein Aufruf-Update. Vielleicht gibt es ja inzwischen weitere Mopedfahrer aus unserer Region, die sich hier angemeldet haben oder sich angesprochen fühlen.


    Wir suchen Dich und Euch

    zwecks Ausfahrten im Kreis Schaumburg (SHG) und um zu (MI - H - NI - RI).
    Wir sind ein Pärchen im besten Alter mit zwei S51(auch im besten Alter) und fahren mittlerweile schon mit ner Zündapp-Clique fremd :biglaugh:
    Mittlerweile haben wir auch die Möglichkeit, unsere Mopeds per Anhänger zu weiter entfernten Treffen zu transportieren, falls die nötig sein sollte.

    Also bietet ruhig alle Gelegenheiten an.


    Kontaktaufnahme: Hier im Threat, per PN oder auch per Mail.
    Für die weitere Kommunikation:
    WhatsApp ham wa nich und kriegen wa ooch nüscht mehr rein. :puke: Bei uns heißt die App Threema. Oder SMS oder Hallofon oder Mail oder so.

    Hatte Mittwoch abend nochmal einen flüchtigen Blick drauf geworfen und gesehen, dass der Bautenzug vom Gashahn oben in der Einfädelung irgendwie nicht optimal gelagert ist. Und plötzlich konnte ich den Gashebel einmal komplett am Lenker drehen.
    Hab mich für die Herrentour dann für die zweite Simme entschieden, da meine Frau nicht mitkommen konnte. Schau ich mir mal am WE an. Wetter ist ja aktuell ehr zum Schrauben als zum Fahren geeignet.


    Unsere Tour (ca. 65km) führte diesmal über die Dörfer: Helpsen - Hespe - Meerbeck - Wiedensahl - Loccum - Münchehagen - Wölpinghausen - Sachsenhagen - Lindhorst - und über die Bergkette (Obernwöhren - Wendthagen - Liekwegen) zurück nach Obernkirchen zum abschließenden Grillen.


    Da halte ich gegen. Ersatzbirne müsste trotz durchpiepen ebenfalls defekt sein. :)

    Wird wohl letztlich das gelbe Kabel vom Schalter zur Lampe sein, bzw. Schalterkontakt. Weil Fernlicht funzt dauerhaft. Heute 3 Stunden getestet. Dann bleibt eig. nichts anderes mehr übrig.

    Leg das Geld wenigstens in ETF's an. Das bringt je nach dem ab 4%. (stabil und sicher) Ich hab einen, der aktuell über 20% bringt. Oder Wasserstoff-Aktien jetzt kaufen und sich in 20 Jahren freuen.

    Moinsen,


    S51 B2-4: Abblendlicht funktioniert nicht. Am Schlüsselschalter keine Spannung auf 56. Biluxbirne durchgepiept, beide Drähte ok. Fernlicht ok. Hab mal auf Schalterstellung 1 die 86 probiert, geht gelegentlich. Vermutlich Wackelkontakt am Schalter?

    Wollte morgen noch mal los, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist. Da es ja eine 35/35W Birne ist, macht es technisch doch keinen Unterschied, wenn ich auf Fernlicht schalte und die Lampe etwas runterkippe?

    Moin Leute,

    ich hoffe, es geht Euch soweit gut und Ihr hattest die erste große Tour am WE?


    Wir jedenfalls. Das Wetter war Sonntag ja Bombe. "Zufällig" trafen meine Frau ich um 11 Uhr unsere Moped-Kumpels aus dem Ort am üblichen Treffpunkt. Ein Schelm, wer böses dabei denkt, hatten sich wohl auch die Revierförster gedacht, als sie mit ihrem Blau-Silbernen Dienstwagen vorbeifuhren. :b_wink:
    Ja, und dann ist jeder für sich auch "zufällig" die selbe Strecke im selben Tempo zum selben Ziel gefahren. Klingt komisch, war aber so :lookaround:


    Waren mit 4 Zündapps und 3 Simsons insgesamt so 3 Stunden unterwegs. Wir sind von Obernkirchen ins Auetal und über Nebenstrecken an der Schillat-Höhle vorbei nach Hesslich Oldendorf rüber. Einmal über die Weser und über die Hamelner Nebenstrecke der Weser entlang Richtung Rinteln. Dort am Doktorsee vorbei bis Eisbergen und unter der Weserbrücke pausiert. Eine Zündapp musste sich dann leider verabschieden, da der Fußschalter für die Kupplung abgebrochen war. Gut, war wohl noch die Originale von 1977. Materialermüdung. Ist wohl im 2. oder 3. Gang nach hause gekrochen.
    Dann gings auf dem Rückweg über Kleinenbremen - Luhden - Bad Eilsen wieder zurück nach Obernkirchen. Insgesamt haben wir 80km abgefahren.

    Und morgen am Feiertag schauen wir mal, wie das Wetter wird. Entweder reichts für eine trockene Ausfahrt oder eben nur zum Grillen 8)


    Übrigens hatte ich ein seltsames Phänomen an einem Punkt der Tour. In einer schmalen Seitenstraße musste ich den Gegenverkehr durchlassen und hab im Leerlauf kurz am Hahn gezogen. Dabei ist mir die Kiste fast ausgegangen. Als ich im 1. Gang losfuhr, gabs dann kein Problem. Also wieder angehalten, Leerlauf und wieder beim Gasgeben ging die Drehzahl fast bis zum Stillstand in den Keller. Wieder in die Gänge geschaltet, wieder keine Probleme. Habs erstmal auf sich beruhen lassen. Ist später auch nicht mehr aufgetreten. Aber ich finde keine passende technische Erklärung. Weil Kupplung/Getriebe haben ja erstmal nichts mit dem Gasschieber zu tun. :kopfkratz:


    Kann sich da jemand nen Reim drauf machen? Vergaserdüse? Aber in den Gängen kein Ruckeln und keine ungewollte Drehzahlveränderung oder so. Spooky 'cause it's Simson?


    Dann hat mal jemand berichtet, wo die ein Gutachten sehen wollten, ob die Kennzeichenleuchte das Kennzeichen auch korrekt ausleuchtet...

    Das kann ich mir lebhaft vorstellen.
    Schön wäre auch ein Gutachten darüber, ob herkömmliche Ventilkappen bei Tempo 60 noch sicher auf dem Ventil halten oder bereits ein Risiko für andere Verkehrsteilnehmer darstellen.

    Könnte es sein, dass ich vielleicht die Batter falsch angesteckt habe?
    An dem dünnen Kabel war ein roter strich und ich dachte dat wäre plus.
    Doch wenn die dickeren meistens Plus sind hab ich sie wohl falsch angeschlossen (andersrum noch nicht probiert)

    Mach doch mal ein Foto, damit es hier keine Missverständnisse gibt.


    Schaltplan findest Du übrigens hier:
    https://pic.mz-forum.com/harry/Simson/schwalbe.html