M53/1 KF - Öl unter dem Vergaserflansch - was für eine Bohrung ist das . . .?

  • Hallo Zusammen, finde so langsam Zeit mich um meinen Neuerwerb "Star SR 4-2/1" zu kümmern. Vergaser wurde im Ultraschallbad gereinigt, danach konnte ich auch so ca. 10 - 12 km fahren, dann fing er an zu "husten". Definitiv ist der Tank rostig. Bin also heute ran, ihn leer zu machen und sehe unterhalb des Vergaserflansches eine Pfütze Öl. Vor meiner Probefahrt hatte ich alles mit dem Kärcher sauber gemacht. "Fingerprobe" unterhalb Vergaserflansch ist trocken. Motor muss ja ein M53/1 KF sein, wenn ich mich richtig schlau gemacht habe. Ist auch noch der Originale (laut Nummer Motor/Papiere) aus 1973. Ich sehe da hinten so `ne Bohrung (da wo das "Dreieck" ist - finde grad keine Möglichkeit was zu markieren) Schmeißt der da evtl. Öl raus? Wofür ist die Bohrung?


     


    Na, ja, das mit dem Rost im Tank ist eindeutig . . . massive "Sediment-Bildung" im Spritfilter.


  • die Bohrung ist eigentlich ein Ablauf für eventuell austretende benzin-öl Gemisch, oder sonstige Flüssigkeiten die auf dem Motor landen.

    Endet im Bereich des vorderen ritzel, und ist in 90% der Fällen verstopft, da dieser Ablauf selten Beachtung findet.


    Und deine Pfütze wird denke ich vom Vergaser her rühren, eventuell einfach nur die schwimmerkammer undicht, oder auch verzogen und dadurch undicht.


    Edit: hast du zwischen Vergaser und dem zwischenstück nur die schwarze plastescheibe? Wenn ja, da gehört davor und dahinter eine dünne papierdichtung, und zwischen Zylinder und zwischenstück reicht grundsätzlich auch eine dünne papierdichtung, vorausgesetzt natürlich immer das die flansche auch plan sind!

  • Hi Grandpa,

    danke für die schnelle Antwort. Die Bohrung ist offen. Konnte mit ´nem Draht reinfahren. Mit den Dichtungen kann ich nicht genau sagen. Hatte vor meinem Urlaub nur mal auf die Schnelle den Vergaser abgebaut für´s Ultraschallbad, weil ich natürlich mal "knattern" wollte. Habe aber bei AKF schon einige Dichtungen bestellt (Dreieck vom Flansch, Flansch, Luftfilterkasten, Vergaser, etc.). Zuerst geht´s mal an den Tank. "Zitronensäuregranulat" wurde im Netz empfohlen. Habe schon 400g da. Mal schauen, ob´s reicht.


  • 400g sollte locker reichen.

    Ich mache auf einen s51 rank glaube ich um die 150g rein. Wichtig ist mit heißem Wasser, und dieses auch solange wie möglich warm halten. Umso besser ist das ergebniss. Im Schnitt braucht man 2 Durchläufe mit jeweils 24h stehen lassen bei stärkerem Befall. So ist meine Erfahrung.

  • Tankinhalt S51/Star ist ja fast gleich. Sollte dann passen. Glaube, so ganz dramatisch ist es auch nicht. An den Seiten ist noch gut Lack zu erkennen. Ist mehr im unteren Bereich (logisch, wo sich Kondensat sammeln kann). Schwer zu fotografieren.


     


    400g sollte locker reichen.

    Ich mache auf einen s51 rank glaube ich um die 150g rein. Wichtig ist mit heißem Wasser, und dieses auch solange wie möglich warm halten. Umso besser ist das ergebniss. Im Schnitt braucht man 2 Durchläufe mit jeweils 24h stehen lassen bei stärkerem Befall. So ist meine Erfahrung.

    Heißt das, du hängst noch ´nen Tauchsieder oder sowas rein?


    Danke erstmal! Antwort lese ich morgen - muss meine Tochter vom Bahnhof abholen . . :lookaround:

  • Ich hatte nen Heißluftfön vorm Tank platziert... das funktionierte auch gut- hielt immer um die 40°C im Tank.

    Erst kamen sechs Leute. Die haben gesagt: "Das geht nicht!"

    Dann kam Einer- der wusste das nicht. Und hat es einfach gemacht...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!