S53 springt direkt nach dem Abstellen nicht mehr an wenn der Motor warm ist!

  • Hallo ins Forum!

    Ich bin neu im Forum und möchte mich erstmal vorstellen.

    Mein Name ist Marco, ich bin 47 Jahre alt und komme aus Gießen. Ich freue mich hier zu sein und an regen Diskussionen teilnehmen zu können.


    Ich würde mich beim Schrauben nicht gerade als unerfahren einstufen, habe aber ein Problem, für welches ich auch über die Suche keine Antwort oder Lösung gefunden habe.


    Ich habe eine S53 mit 12V Elektronikzündung und habe dieser vor ein paar Tagen einen 63cmm/4 Kanal Zylinder Set von MZA gegönnt.


    Nun zu meinem Problem:

    Um es kurz zu sagen, springt diese leider nicht mehr an, wenn der Motor warm ist. Ich habe schon alles versucht aber leider bekomme ich das Problem nicht gelöst.

    Folgendes habe ich unternommen....


    Zündung mit Uhr auf 1,6 VOT eingestellt und abgeblitzt

    Neuer Vergaser 16N1-11, ausgeblasen und nach Senfglasmethode eingestellt und auch einen anderen Vergaser getestet

    Neue Zündkerze 14-260 und mehrere als Versuch getauscht

    Neuer Zündkerzenstecker (Zündkabel ein Stück abgeschnitten und dann Stecker wieder drauf)

    Hauptdüse von Serie 72 auf 75 getauscht
    Luftgemischschraube denke ich ebenfalls gut eingestellt (konnte alle meine Simson so super einstellen)

    Am Vergaserflansch Papierdichtung, Wärmeisolierung und wieder Papierdichtung (wie es sich gehört)

    Choke und Gaszug sind neu und mit spiel eingestellt (auch andere Choke versucht und Gummi sitzt wie es soll)

    Auspuff ist frei weil dieser fast neu ist.

    Die Zündkerze ist braun also kann diese doch eigentlich nicht zu fett laufen

    Benzinhahn ist neu

    Schwimmerventil habe ich auf Verdacht gewechselt, obwohl es ja ein neuer Vergaser war

    Die Gasschiebernadel ist in der 4. Kerbe und habe auch schon eine andere Stellung getestet.

    Luftfilterkartusche ist neu und der Ansaugweg durch den Herzkasten ist frei (auch schon einen Tuningluftfilter versucht. Keine Änderung

    Getriebeöl riecht nicht nach Benzin


    Die S53 springt kalt sehr gut an und fährt auch wirklich nahezu perfekt. Sie hält das Standgas und zieht gut durch. Ohne Ruckeln oder ähnliches.


    Stelle ich die S53 nach einer Fahrt ab und möchte dann nach ein paar Minuten wieder starten springt Sie kurz an, hat ein Absaufgeräusch, geht aus ohne Gas anzunehmen und springt dann nicht mehr an.


    Kippe ich sie dann auf die rechte Seite und lasse Benzin aus dem Vergaser laufen springt sie nach 3x kicken an aber nimmt schwer Gas an. Läuft sie dann irgendwann wieder rund, fährt sie als wäre nichts gewesen. Oft hilft es auch, die Gummimuffe am Vergaser zu entfernen damit die S53 anspringt. Dachte es liegt an der Luft und hatte einen offenen Luftfilter getestet.


    Da ich noch am einfahren bin wurde das erste mal 1:33 getankt und weil ich dachte das es auch am Gemisch liegen könnte, habe ich (nach ca. 150KM) den Tank mit 1:50 nachgetankt. Somit wurde das 1:33 wieder etwas verdünnt.


    Vor dem Umbau war Serie ein Bing Vergaser verbaut und das hier thematisierte Problem ist da nicht aufgetreten. Erst nach dem Zylinderumbau und neuem Vergaser.


    Mir fällt langsam einfach nichts mehr ein.

    Ich hoffe es hat jemand die passende Idee.


    Sorry für die lange Beschreibung, aber ich dachte ich erspare auch die Zeit mir die Basics zu benennen die ich schon getestet habe.


    Schon mal Danke für eure Mühe.

  • Kippe ich sie dann auf die rechte Seite und lasse Benzin aus dem Vergaser laufen springt sie nach 3x kicken an aber nimmt schwer Gas an.

    na da haste doch den Fehler schon erkannt

    Schluckimpfung ist süß - Kinderlähmung ist grausam.


    Sternifan............... made my day

  • Danke für Deine Antwort!


    Aber wo liegt denn dann das Problem?


    Schwimmernadelventil habe ich schon gewechselt und Schwimmer im Vergaser habe ich mit der Senfglasmethode eingestellt.


    Sollte es dann an der Haupdüse liegen oder ist der Schwimmerstand nicht stimmen.

    Edited once, last by Mvita73 ().

  • Guten,

    weil auf der S53 ein Bing 17/15/1105 (50kmh Variante) verbaut war und dachte das dieser nicht für 63ccm 4kanal ausreichend wäre.


    Gerne lasse ich mich überzeugen, dass dieser ausreicht und die gleiche Leistung bringt wie der 16n1-11.


    Für Ideen bin ich offen. Dann muss ich nicht mehr 10x den Schwimmer versuchen einstellen.

  • Wenn er wirklich zu mager läuft, kann man immer noch mit größeren Düsen arbeiten. Oder den BVF auf Vordermann bringen, indem ein anständiger Schwimmer samt DDR-Schwimmernadelventil verbaut und eingestellt wird. Illegal isses so oder so, da kannste auch den Bing zurecht machen. Denn der hat einen unbestrittenen Vorteil: einstellen (nur die passende Düse finden), vergessen. Keine rumgemehre an Schwimmer & Co, einfach nur fahren.


    Gruss


    Mutschy


    Edit: Guckstu hier: Unterschiede Bing 17/15/1103 und 1105

  • In dem Bing ist eine 68er HD verbaut.

    Ich werde mir das mal anschauen.


    Danke

  • Alles klar! Ich werde es mal testen

  • Was ich nicht verstehe, ich habe den Schwimmer so eingestellt, dass er zwischen 7mm und 8mm liegt.

    Kann es vorkommen, dass es manchmal darunter liegen muss damit es funktioniert?


    Ich habe ja mehrere Simson, und bis jetzt hat es immer funktioniert.

  • So, heute mal ein wenig probiert. Habe nun sogar den Bing Vergaser eingebaut um es zu testen. Damit fährt sie gut, aber auch da springt sie warm nicht an. Somit kann ich wohl Vergaserproblem ausschließen.


    Jetzt habe ich aber gemerkt, dass wenn ich eine neue kalte Kerze einsetze, springt sie sofort an und nimmt sofort Gas an als wäre nichts gewesen. Aber die Kerze die ich ausgebaut habe, war jetzt nicht nass. Also kann man nicht vom absaufen sprechen.


    Kann es ein Wärmeproblem sein? Habe die Kerze 14-260 verbaut. Wie sie in meinen anderen Mopeds auch funktionieren. Gibt es Zündkerzen mit höherem Wärmewert die in einer Simson gefahren werden können?

  • Kerzenstecker ist neu und habe 2 Verschiedene probiert.


    Zündkerzen habe ich im Wechsel dringelassen und bei allen das Gleiche

  • hast du die Pappdichtung zwischen Vergaser und Zylinder eingebaut?

    schließt der Schock richtig?

    hat der Schockzug etwas Spiel, so wie es sein soll? - ggf mal den Zug ganz aushängen und probieren.

  • Chokezug hat Spiel und schließt auch richtig.


    Wie beschrieben fährt sie ja ganz normal und sowie ich den chokezug etwas ziehe will sie warm auch ausgehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!