Simson Schwalbe Laderegler! Welche Batterie??

      Simson Schwalbe Laderegler! Welche Batterie??

      Typ: Simson Schwalbe KR 51 / 2 E
      Spannung: 6 V
      Zündung: E
      original: ja
      Erfahrung: Laie
      Schaltplan: ja
      Problem aufgetreten: bei Neuaufbau


      Sers,

      Sufu habe ich bereits benutzt!

      Brauche für meinen Neuaufbau der Schwalbe eine neue Batterie, die alte besitze ich leider garnicht!

      Ich habe folgenden Laderegler : 8871.6/1

      Und jetzt Brauche ich ja eine 6 V Batterie

      aber welche spannung kann ich dafür nehmen??

      Kenn mich mit der Elektronik nicht richtig aus :(

      Danke für die Antworten :)
      Die Spannung ist 6V, das hast du doch schon richtig. :)

      Die Kapazität sollte 4,5 Amperestunden (Ah) sein, und du brauchst Schraubanschlüsse, ein Deckel ist schön, Überlaufschlauch und Spannband sind Pflicht, wenn dir dein Rahmen lieb ist. Die Säure muss man selbst einfüllen, ein kleiner Trichter wäre also noch nett zu haben.

      Die üblichen Händler haben sowas natürlich ... z.B. einmal "mit alles und scharf"

      dumcke.de/product_info.php?inf…lbe-Sotex-mit-Saeure.html
      Mahlzeit!

      Mal einfach geraten: Ich würde dieselbe Ladeanlage weiterverwenden.

      Angeblich sind alle neueren Polräder (SLPZ und SLEZ ab M5x1) gleich magnetisiert, so daß die Licht- und Ladespulen bei E und U Zündung die gleichen Leistungen liefern.
      Bremslicht ist immer 21W bei der /2, also liegt die Vermutung nahe, daß die Lade- / Bremslichtsspulen identisch sind.

      Dieser Überlegung folgend sollte dann auch die Ladenalage identisch sein.

      GlückAuf!

      MacHeba
      Mahlzeit!

      Gut zu wissen! Dann müßte ja entweder die Anzapfung an SLPZ und SLEZ-Ladespule eine andere sein, oder die Polräder SLEZ und SLPZ sind doch nicht gleich, und damit die Spulen nicht austauschbar, oder die Ladeanlagen haben pro forma eine andere Nummer, aber identisches Innenleben?

      Und jetzt Du: Da Du ja weißt, daß sie unterschiedlich sind: Kennst Du die Teilenummern und sagst sie uns?

      Sorry, aber das find ich jetzt 'n büschn doof: Einfach mal sagen, daß eine Aussage falsch ist, ohne dabei die richtige Aussage mitzugeben, zumal es in diesem Fall ja nur eines Einzeilers bedurft hätte. Find ich etwas schade, muß ich mal so etwas motzen.

      Hätte dem Threadersteller echt weitergeholfen, und ich hätte auch wieder was dazugelernt. :(

      GlückAuf!

      MacHeba
      Wer's nicht glauben mag, glaubt's auch nicht, wenn man Teilenummern dazuschreibt. Ich bin übrigens nicht der Nachschlageservice für den Teilekatalog. Den gibt's für 19 Euro auf CD :) , ebenso wie's das Schwalbebuch nach wie vor zu kaufen gibt. Da stehen viele nützliche Sachen drin, u.a. auch das.

      Einmal meinetwegen noch: 8871.6/1 für die SLPZ und 8871.5/1 für die SLMZ. So, und glaubst du's jetzt mehr als vorher?
      Mahlzeit!

      Danke, geht doch! Jetzt fühl' Dich doch nicht gleich so angepieselt, meine Güte!

      Sag uns nicht, daß wir alle doof sind, das wissen wir selbst. ;)
      Aber laß uns dann bitte nicht doof sterben.

      :g_nono:

      Es ging mir ja nicht ums "glauben", ich glaub Dir schon, daß sie andere Nummern haben. Dann werden es wohl auch verschiedene sein. Warum, erschließt sich mir nicht unmittelbar, aber die werden sich damals dabei etwas gedacht haben. Und wenn sie nur den Ladestrom noch mal etwas nachgebessert haben, oder die Rücklichtdrossel.

      Meine Argumentationskette kannst Du aber sicher auch nachvollziehen? Hintergrund: Nicht austauschbare Ladeanlagen könnten ja bedeuten, daß auch die anderen Spulen nicht zwischen SLPZ und SLEZ einfach tauschbar sind?
      Dumcke jedenfalls bietet nur drei Bremslicht- / Ladespulen an: 6V ("alle Typen"), 12V ("alle Typen") und 6V ("KR51/1, 18W").

      Verstehst Du, was ich sagen will, ganz unböse? Die Wahrscheinlichkeit, daß SLEZ mit der Ladeanlage der SLPZ harmoniert, ist m.E. recht groß.


      GlückAuf!

      MacHeba
      Du hast die richtigen Fakten, aber genau die falsche Schlussfolgerung.

      Gerade weil die Polräder von SLEZ und SLPZ unterschiedlich sind, die Rücklichtspulen aber gleich, brauchst du unterschiedliche Ladeanlagen. Oder umgekehrt: Die Spulen sind gleich, es sind aber unterschiedliche Ladeanlagen, also sind die Polräder nicht gleich magnetisiert.
      Die Anzahl der Leute, die in den Foren über ständig durchbrennende Rück-, Brems- und Tacholampen klagen ohne je zu Lösungen zu kommen, spricht auch dafür, dass das gerne übersehen oder gar ignoriert wird.


      Rücklicht-/Ladespulen gibt's noch ein paar mehr, aber die drei sind's bei den häufigen Fahrzeugen.

      Vogelserie: 18W, Massebezug, zwei Abgriffe
      M5x1 6V: 21W, Massebezug, zwei Abgriffe
      M5x1 12V: 21W potentialfrei

      Ladeanlagen gibt's so einige, u.a. unterschiedliche für S50/51 und KR, wegen der unterschiedlich großen Batterien - bei gleicher Zündanlage ...

      Also: Immer so kombinieren, wie's zusammengehört. Alles andere macht nur Dunkel und Kopfschmerzen.