S50 B2 1977 Reisemoped 2.0

  • Ich wollte eigentlich nur endlich die Übersetzung anpassen aber dann sowas.


    IMG_1879.MOV


    Beim Fahren nichts zu hören oder zu merken gewesen.


    Nun heißt es einmal auf den Motor und hoffen das die Kurbelwelle das überlebt hat.


    In dem Zuge kommt gleich ein hochwertiges 5. Gang Getriebe rein und das Gehäuse kommt auch neu.

  • So der Motor ist nun auch seit gut einer Woche wieder zusammen und eingebaut.


    Läuft nun sehr gut und die kürzere Übersetzung in Verbindung mit dem langen 5. Gang läuft jetzt auch um einiges spritziger.


    Motor besteht nun aus folgenden Teilen:


    - ZT Motorgehäuse 54,1mm mit breitem Sitz fürs Kupplungslager

    - JW Kurbelwelle verschweißt und neu feingewuchtet

    - Ronge 5. Gang Sportgetriebe mit verstärktem kurzen 2. Gang und langem 5. Gang

    - Ronge verstärkter Ziehkeil

    - Kugeln von Kugelwinnie

    - LT Schnurfeder

    - Ronge K7 Kupplung 18:53 mit 4/6 Federn verbaut

    - ORP Kurbelwellenabstützung

    - Nadelgelagerte Schaltwalze

    - Verschraubter Schaltwalzenbolzen

    - Verstärkter Schaltklaue

    - Verstärkter Schwenkhebel mit neuer Brombuchse für minimal Passung

    - Breites Kupplungswellenlager

    - Lager SNH

    - Dichtungen aus Kautasit

    - LT90 Reso Zylinder leicht überarbeitet. QM 0,9mm

    - Ronge Ritzel 14 Zahn verstärkt Norm 420



    Des Weiteren habe ich mir die Stoßdämpfer nochmal vorgenommen und diese nach meinem eigenen Bedürfnissen und Erfahrungen nach den letzten 3000km angepasst als Basis dienten dabei Dämpfer von Ostoase.


    Der Gasgriff hat auch noch eine Bearbeitung bekommen nun gehr dieser extrem leicht springt aber trotzdem noch in seine Ursprungslage zurück.


    Da es ja nun endlich Aluhebel in S50 Optik gibt werden diese natürlich verbaut vorher aber werden diese auch nochmal überarbeitet damit es zu keinem Verschleiß mehr kommt und die Betätigung noch leichter wird.


    Auspuff hab ich der Übersetzung passend nun auch überarbeitet und hat wieder einen gelochten Gegenkonus nach selbstberechneten Maßen.



  • Die meisten Teile konntest du aus dem Motor aber hoffentlich weiter verwenden oder hast du jetzt echt einen Monatslohn in deinen Motor investiert? :undwech:

    Buchholz 69ers

  • Neu sind abgesehen von den Verschleißteilen.


    -komplett Schaltung, Motorgehäuse und komplett Getriebe.


    Trotzdem mehr geworden als ich fürs Ritzel austauschen eigentlich ausgeben wollte :rolleyes:.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!