Simson Fanartikel Simson Ersatzteile von ETHS

Schaltung funktioniert nicht mehr

  • Hallo allerseits,


    habe ein Problem mit meiner Schaltung. Ich bin letztens gefahren, angehalten und hab in neutral geschaltet. Als ich wieder anfahren wollte, merkte ich, dass kein Gang reingeht, weder der 1., noch der 2., auch nachdem ich das Hinterrad gedreht habe. Habe überlegt, ob es der innere Schalthebel ist, aber habe gelesen, dass dann kein Widerstand mehr vorhanden ist. Bei mir ist der Widerstand ganz normal da, nur eben kommt kein Gang. Muss dazu sagen, dass meine Antriebswelle vor nem halben Jahr neu gemacht wurde, weshalb ich mir nicht vorstellen kann, dass die schon wieder durch ist. Was mir auch aufgefallen ist, ist das teilweise der dritte Gang nicht beim ersten Schaltversuch reinging. Ebenfalls war es so, dass wenn ich den Schalthebel zu dolle festgezogen habe, der Kickstarter sich mitbewegt hat, oder gar fest geht.


    Hat wer vielleicht eine Vermutung was es ein könnte?

    Danke schonmal und einen schönen Sonntag noch.

  • Hmm. Ziehkeil abgerissen? Ums Öffnen des Kupplungsdeckels kommste nur schwer drumherum. Aufmachen gucken, Bilder machen, hier posten 🤷🏻‍♂️

    Aber laufen tut der Motor an sich noch? Es findet nur keine Kraftübertragung mehr statt? Kette usw is noch drauf, Sekundärritzel ebenfalls? Jede Frage hat ne Geschichte: ich hab meine Schwalbe damals 20 km bei Regen und ~5°C nach Hause geschoben, weil das Ritzel von der Abtriebswelle abgerutscht war...


    Gruss


    Mutschy

  • Also hab mal den Motor aufgemacht und die Kupplung ausgebaut. Schaltklaue sieht meiner Meinung gut aus, funktioniert auch. Hab mal ein Bild und zwei Videos gemacht. Was mir aufgefallen ist, wenn ich Schalte, bewegt sich die Schaltwalze zwar, aber der Schaltbolzen im inneren nicht. Ich weiß nicht ob das so sein muss, oder nicht. Rad drehen bringt ja nichts um den Gang einzulegen. Der Sicherungsring ist (mehr oder weniger leider) auch drauf, inklusive Scheibe. Kette ist auf den Ritzeln drauf und der Motor läuft auch noch.


    Edit: Habe gerade bemerkt das der Sicherungsring sich um sich selber drehen lässt, soll das so? Ebenfalls hab ich den inneren schalthebel rausgenomnen. Die schaltwalze lässt sich drehen wie sie will auch ohne Wiederstand.

  • Das sieht für mich so aus, als ob der Sicherungsring von dem Lagerwinkel für den Schwenkhebel ab ist und der PIN/ Bolzen vom Schwenkhebel ist nicht im Nut von der Schaltwalze.

  • ATF / ATX Öl oder Kühlflüssigkeit ? Die Verzahnung / Gewinde an der Kupplungswelle sieht auch nicht mehr so " pralle " aus. Ist das Sicherungsblech vom Primärritzel ( auf dem KW-Stumpf ) umgebogen ?

  • Sicherungsring vom Lagerwinkel fehlt

    Hmpf. Der Ring fehlt wirklich. Wo isser hin? Vermutlich im Getriebe zermahlen. Warum isser weg? Keine Ahnung. Der muss auf jeden Fall wieder dahin, wo er hingehört. So rutscht der Hebel nur hin und her. Darf er nich.


    Gruss


    Mutschy

  • Danke für die Antworten. Das Motoröl hatte ich von nem Kumpel, der meinte der hat das bei sich drinne und das läuft wohl wie sau. Habe aber 80W jetzt bestellt und die neue Klammer. Hatte das selber vor den Antworten gesehen. Als ich dann den Hebel rausnehmen wollte hab ich aus versehen den Ziehkeil inklusive einer Kugel vom Getriebe mit rausgezogen :dash: :dash: :dash:

    Naja Motor wird jetzt am Wochende aufgemacht und repariert. Trotzdem vielen Dank an alle Antworten.

  • Mit Geduld und Fett kriegt man die Kugeln auch ohne Motorspalten in die Löcher reingelegt.

    Ich meine ich hätte nach Kugeln einlegen eine vorne gerundete 8mm (?) Stange reingesteckt und die wiederrum abtriebsseitig gegengehalten, während ich den Ziehkeil Kupplungsseitig reintrieb.

    Ich wollte damals Motorspalten vermeiden, weil die Lagersitze drunter leiden.

  • Und wie lege ich die Kugel wieder ein? Einfach einlegen oder wie? Habe ja noch das Einstellwerkzeug vom Getriebe, das müsste doch gehen dafür, oder?

  • Ich habe die Kugel mit einem Klecks Fett an die Spitze eines kleinen Schlitzschraubendrehers 'geklebt' und in die Löcher gelegt. Man muss etwas geduldig sein, ist aber auch keine Nahtoderfahrung.

    Obs mit dem Einstellwerkzeug geht, kann ich gar nicht sagen, da kein Originales habe. Meins hab ich mir aus einem Alurohr zurechtgefeilt.

    Ein dicker Zelthering geht zur Not sicher auch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!