ADVERTISEMENT

Simson Motor - Kugellager 6000 entfernen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Simson Motor - Kugellager 6000 entfernen

      Nachdem ich immer wieder gefragt wurde, wie ich das mit dem Kugellager 6000 handhabe, hier mal eine kurze einfache Erklrärung:

      1. Kupplungshebel ausbauen
      2. M8 Mutter in das Loch vom Kupplungshebel stecken
      3. Lange M8 Schraube von vorn durch das Kugellager und in die Mutter drehen
      4. Die Lange M8 Schraube in den Schraubstock einspannen und mit einem Gummihammer kurz sanft gegen die Motorhälfte schlagen

      fertig
      Ich nehme dazu ne schonendere Methode:
      Ebenfalls nach Entfernung des Kupplungshebels ne Mutter M8 reinlegen, auf der Innenseite ne Krümmermutter auflegen, dort ne genügend große Unterlegscheibe oder ein Stück Flacheisen mit Bohrung 8mm auflegen, Schraube M8 mit weiterer Mutter in die erstgenannten Mutter reinfuddeln und dann sachte die Mutter auf der Schraube anzwicken. Ist das Gehäuse warm genug, geht's schnell und einfach.

      mutschy.dashosting.de/motorregm541/abzieher_lager6000.jpg

      Bei deiner Methode hätte ich persönlich Schiss, dass das Gehäuse Schaden nimmt (Verzug, Absturz, Verkanten des Lagers im Sitz 8| ...).

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
      Ich persönlich schmeiße immer ne Mutter rein, nehme ne große nuss und lege die auf.
      Dann eine gewindestange durch und hinten die mutter etwas draufdrehen.
      Dann oben auf die nuss ne unterlegscheibe und dann einfach mit ner anderen Mutter so lange die gewindestange ziehen lassen, bis das lager rauskommt.
      Hat bisher immer mehr als gut funktioniert.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      mutschy wrote:

      Ich nehme dazu ne schonendere Methode:
      Ebenfalls nach Entfernung des Kupplungshebels ne Mutter M8 reinlegen, auf der Innenseite ne Krümmermutter auflegen, dort ne genügend große Unterlegscheibe oder ein Stück Flacheisen mit Bohrung 8mm auflegen, Schraube M8 mit weiterer Mutter in die erstgenannten Mutter reinfuddeln und dann sachte die Mutter auf der Schraube anzwicken. Ist das Gehäuse warm genug, geht's schnell und einfach.

      mutschy.dashosting.de/motorregm541/abzieher_lager6000.jpg

      Bei deiner Methode hätte ich persönlich Schiss, dass das Gehäuse Schaden nimmt (Verzug, Absturz, Verkanten des Lagers im Sitz 8| ...).

      Gruss

      Mutschy


      Der 8er Bolzen ist schon fast eine Gewindestange mit 20cm Länge. Da verkantet nichts. Der sanfte Schlag mit dem Gummihammer ist wirklich sanft. Manchmal reicht es auch kurz zu ziehen.
      Oftmals sitzt das Lager auch schon auf der Abtriebswelle.