ADVERTISEMENT

Simson Motor warm laufen lassen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Simson Motor warm laufen lassen?

      Hallo,

      ich habe vor kurzem einen neuen Motor eingebaut, aber darum soll es garnicht gehen. Ich fahre den Winter durch und wollte mal fragen ob ich es richtig mache - der Motor hat ca. 300km runter. Ich muss frühs auf Arbeit fahren, und momentan sind es da schon -10 Grad. Ich lasse meine Simson bei den Temperaturen im Stand immer so 4-5 Minuten im Standgas (das sie auch ohne Probleme 5 Minuten ohne Gas geben hält) warmlaufen und fahre dann vorsichtig mit 1/8 oder 1/4 Gas vielleicht 1km weiter, dann geht es mit 1/2 bis maximal 3/4 Gas weiter (wegen einfahren). Bei Temperaturen von -2 (also wenn ich nach hause fahre) lasse ich sie ungefähr 2 Minuten warmlaufen und mache dann das selbe wie schon erwähnt. Mache ich das so richtig? Lasse ich sie zu lange im Stand laufen?

      Danke im Voraus!
      Ich lasse meine s51 kurz warmlaufen bis sie das Gas willig annimmt. Die ersten Meter stottert sie noch etwas beim gasgeben. Das legt sich aber schnell. Ich habe schon überlegt, das Gemisch fetter zu stellen.
      Ich fahre immer nur 10 Minuten bis auf Arbeit. Da wird der Zylinder nur lauwarm.

      Eventuell klebe ich das Luftloch im Knieblech mal zu...
      Einen Motor Warmlaufen zu lassen ist eher kontraproduktiv. Aus dem Grund das der Kolben die meiste Kühlung von Frischgasen bekommt. Nun ist es aber so das im Standgas wenig Frischgas mit wenig Tempo in den Zylinder kommen.
      Der Kolben wird immer also wärmer und dehnt sich aus. Der Zylinder kommt da aber nicht so schnell hinterher. Die paar hundertstel Spiel sind schnell weg bei 60 Grad unterschied.

      Also wenns ganz blöd läuft geht der Motor dir im Stand oder auf den ersten paar Metern fest nach dem Warmlaufen.

      Also ankicken und losfahren dieersten 2-3km sachte machen und dann Hahn auf.
      Es heißt auch warmfahren und nicht warmlaufen.
      Ich bin auch Ganzjahresfahrer, kicke das Moped 1-3mal mit gezogenem Choke an, bocke ab, fahre mit gezogenem Choke 50m und dann erstmal moderat ohne Choke weiter. Ich lasse das Moped niemals mehr als 20s im Stand laufen, bevor ich losfahre und es ist nie etwas passiert.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Kreidler hat 1962 in den sogar explizit davon abgeraten den Motor warm laufen zu lassen und empfielt nach dem Start baldiges losfahren. Die Gründe sind die selben, die hier auch aufgeführt wurden. Ausserdem setztsich auch der Abgastrackt schneller zu, wenn der Zylinder einen längeren Zeitpunkt fett angereichert läuft (Kaltluftschieber, bzw Choke eingesetzt). Abgesehen vom damals hartverchromten Zylinder, unterscheiden sich die beiden Zweitakterprinzipe ja technisch nicht grundlegend.
      Ich warte noch nicht mal mit Vollgas. Bis jetzt hat es mir noch kein Motor übel genommen ^^
      Hier könnte deine Werbung stehen
    ADVERTISEMENT