ANZEIGE

S51 4Gang schwergängig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      S51 4Gang schwergängig

      Folgendes problem: bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung lässt sie simson sich bemerkbar schwerer schieben als im Leerlauf. Das wirkt sich aufs fahren aus sprich ich bekomm auf grader Strecke nichtmehr meine 65kmh sondern 55kmh und bergauf nunja... Das ist seit vorgestern so habe am sonntag die schaltkralle gewechselt. Bzw innerer schalthebel hatte dafür kupplungkorb und alles draußen muss man da bei der Montage auf irgendwas besonders achtn?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der_Schieber“ ()

      da sich anscheinend keiner erbarmt, dir zu antworten, mache ich das nun mal :
      Das sich das Moped bei eingelegten Gang schwerer schieben lässt, kann verschiedene Ursachen haben.

      Fangen wir mal mit der einfachsten Sache an: Deine Kupplung trennt eventuell nicht richtig.

      Ansonsten kann es auch vorkommen, dass wenn viel zu wenig Öl im Motor ist, die Kupplungswelle mit dem Korb verschweißt, da sie zu heiß läuft.
      Das ist jedoch sehr unwahrscheinlich.

      Schaue erstmal deine Kupplung nach, ob die sauber trennt.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Naja, ein Moped lässt sich bei eingelegtem 1. Gang bspw. und ausgekuppelt wirklich geringfügig schwerer schieben, als im Leerlauf.
      Ich würde mal sagen, das ist eigentlich normal. Seit Ende 1997 hatte ich schon so einige Mopeds.
      Und musste die auch oft durch anschieben anlassen.
      Nach kurzem Nachdenken, sage ich, dies ist der Konstruktion der Kupplung geschuldet. Mehrscheiben-Ölbadkupplung.
      Auch voll ausgekuppelt, wird ein gewisses Restdrehmoment übertragen. Beim Anschieben und ausgekuppelt schleift
      die Kupplung damit etwas und verursacht die Schwergängigkeit.
      Ist nun mal keine Einscheiben-Trockenkupplung. Diese wird vollständig ausgerückt beim Auskuppeln.
      Ein anderes, bekanntes Phänomen, der Mopedkupplung:
      Das kurze Rucken, wenn bei Leerlaufdrehzahl der 1. Gang eingelegt wird.
      Natürlich auch abhängig von der Höhe der Drehzahl, bzw. vom Kupplungsspiel am Handhebel.

    ANZEIGE