Simson kaufen oder Roller?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Mache den thread nochmals auf da ich jetzt 1 Jahr und gut 1000km Simsonerfahrung habe.
      Meine S51 Bj 87 war neu aufgebaut und ich hab 1400 Euro bezahlt
      Mein Fazit:
      • Simme macht Spass, ist sehr handlich
      • 60-65km/h sind voll ausreichend im Stadtgebiet.
      • Guter Werterhalt
      • Optik schöner als Roller
      • Dank youtube und simpler Technik kann mann alles selber machen (in krefeld gibt es auch keine Werkstatt)
      Zuverlässigkeit bei mir leider sehr schlecht:
      • Bei der Heimfahrt vom Verkäufer fiel schon mal die DDR E Zündung aus, Wärmeproblem. Er hat in 1 Stunde auf U Zuendung umgerüstet und 100Euro erstattet.
      • U Zuendung brauchte schon neuen Kondensator , 2 Liegenbleiber deswegen (hab jetzt den ALK eingebaut).
      • Krümmer abgefallen, löst sich immer wieder trotz des Sicherungsblechs
      • Luftschraube fliegt aus dem Vergaser (Gummiring fehlte wohl)
      • Sprengring der Schaltwalze springt bei mir oft aus der Nut, im 1. Gang nach Hause (5 Pannen! deswegen schon)
      • Sprengringthema gestern wieder passiert nach 500km Ruhe und leider war das Getriebeöl fast komplett weg, wahrscheinlich verbrannt wegen undichtem WDR.
      • Ausserdem 2 Reifenpannen und paar Kleinigkeiten (Blinkgeber defekt, Tachowellen durch, neuer tacho ) die zeit und Euro kosten
      • Motor rasselt in letzter Zeit, da wird wohl noch was auf mich zukommen.
      Ich fahre nur noch Stadtverkehr Umkreis 7km um notfalls noch nach Hause schieben zu können.

      Ersatzteile sind zwar guenstig und schnell verfügbar , aber meine Familie lacht schon über die vielen AKF Pakete und Arbeitstunden mit der S51.
      Verbrauch ist bei mir recht hoch, ca. 4 Liter/100km.


      Hab ca. 1 Panne pro 100km leider ;( .

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „rolandk“ ()

      Es hat auch keiner gesagt das simson fahren reines fahrvergnügen ist...

      WDR gut hab ich jetzt beim Kumpel auch nach 1000km muss der neu...wird gewechselt kein Drama...
      Sicherungsring fest schweissen würde ich lassen...guck mal wie viel Spiel du hast und dann verbaust du die entsprechende unterlegscheibe...beim sicherungsring gibt's ne angephaste kante glaube ich und die muss nach hinten?!

      Blinkergeber, Wellen, Tacho und Platten passiert halt mal...kein Einbruch...

      Spass kostet nun einfach mal ;-)...

      Gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RudiVomDorf“ ()

      Dann brauchst du zum abziehen des primärritzels kein Abzieher...blockieren am besten mit der dafür vorgesehenen Halterung...sicherungsblech und Mutter ab...Ritzel abziehen und auf den Halbmond achten...WDR entfernen ohne das Gehäuse zu beschädigen...säubern und neuen rein...zusammenbauen und fertig

      Gruss

      rolandk schrieb:

      Mache den thread nochmals auf da ich jetzt 1 Jahr und gut 1000km Simsonerfahrung habe.
      Meine S51 Bj 87 war neu aufgebaut und ich hab 1400 Euro bezahlt.


      1400€ und neu aufgebaut, das sagt schon einiges. :kopfkratz:
      Das passt nämlich nicht zusammen, was sich auch in dein Fazit widerspiegelt.
      Ich frage mich da in den vielen AKF Pakete drin war ?
      Sicher keine Zündung oder eine Karlotte oder andere alternative Sicherungsvariante für dem Krümmer.
      Neuer Sprengring und Ausgleichsscheiben um das Spiel ausgleichen sollte Abhilfe schaffen wenn die Kannten der Nut nicht mittlerweile rund sind.
      Na ja und zu einer Reifenpanne kann das Moped normal nichts und hat auch nichts der Zuverlässigkeit zu tun, ehr mit den Fahrer der über ein Nagel oder ähnlichen gefahren ist.
    ANZEIGE