ANZEIGE

"komische" S53 bitte um Hilfe bei der Identifizierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ckich schrieb:

      Die S53CX gab es erst ab 1995/96


      Die S53cx gab es schon ab 1992 sogar noch mit 60Km/H Zulassung und Papieren vom KBA, ein Kumpel hat mal so eine gehabt und die war original belassen ;) ,1995 wurde ja schon die Alpha/Beta Modelle verkauft,

      fastdriver schrieb:


      -gabel (wobei auf allen bildern die ich von der s53 cx finde "simson" auf der gabel steht)

      Wie schon geschrieben das ist eine Marzocchi-Gabel, die haben kein Simson-Schriftzug

      fastdriver schrieb:


      Von der S53 N/bzw B
      Schutzbleche (sind weiß und waren nach meiner Recherge in der gleichen Farbe wie der Tank bei der S53CX)
      Der Rahmen
      Der eine vorhandene Seitendeckel (ist standart Schwarz mit Aufkleber S53 in Rot und nicht Lackiert wie bei den neuen Modellen)

      Genau deswegen sage ich das ist eine S53B da die das so hatte.

      fastdriver schrieb:


      Und was mir gerade so aufgefallen ist, was ist das für nen Blech vorne unterm Tank? Für Endurostreben?

      Halter vom Knieschutzblech

      xtreminator schrieb:

      ckich schrieb:

      Die S53CX gab es erst ab 1995/96


      Die S53cx gab es schon ab 1992 sogar noch mit 60Km/H Zulassung und Papieren vom KBA, ein Kumpel hat mal so eine gehabt und die war original belassen ;) ,1995 wurde ja schon die Alpha/Beta Modelle verkauft,


      Das es die S53CX ab 1992 gegeben haben soll ist mir ganz neu auch das es ab 1992 welche mit 60km/h gab.
      Die S53CX ist vom Suhler Fahrzeugwerk GmbH gebaut wurden, und nicht vom VEB Simson Suhl
      Die S53 die 1990 und 1991 im geringen Stückzahlen gebaut wurden , durften wenn sie auf den ehemaligen DDR verkauft worden sind, noch 60km/h fahren (Im "Westen" 50km/h) dazu musste die Betriebserlaubnis vor den
      28. Februar 1992 ausgestellt werden. Ende 1991 wurde die Produktion eingestellt, damit war auch
      VEB Simson Suhl Geschichte.
      Im Jahr 1992 wurde die Produktion unter neuer Firma "Suhler Fahrzeugwerk GmbH" wieder aufgenommen.
      Die S53 hatten ab da ein 3,3PS Zylinder und durften ausnahmslos nur noch maximal 50km/h fahren.
      Das es die S53CX erst ab 1996 gab kann man im Netz nachlesen .
      zb. akf-shop.de/modelle/simson/simson-s53/
      Super aufschlüsselung :)
      Da ja geschrieben wurde das es die s53cx erst ab 1996 gab.... also wenn ich die seiten richtig deute gab es die s53cx bis 1996 und danach wurde sie in "habicht 50s" umbenannt?
      Bei den alten simmen kenne ich mich ganz gut aus schraube immerhin schon seid fast 20 jahren dran rum aber bei den neuen modellen komm ich noch nicht ganz mit...

      fastdriver schrieb:

      Super aufschlüsselung :)
      Da ja geschrieben wurde das es die s53cx erst ab 1996 gab.... also wenn ich die seiten richtig deute gab es die s53cx bis 1996 und danach wurde sie in "habicht 50s" umbenannt?
      Bei den alten simmen kenne ich mich ganz gut aus schraube immerhin schon seid fast 20 jahren dran rum aber bei den neuen modellen komm ich noch nicht ganz mit...


      Sorry nicht aktualisiert und zu spät gesehen das ckich schon geschrieben hat das sie umbenannt wurden
      Hallo,

      mein Empfinden sag mit es ist eine normale S53 die wohl Aufgewertet wurde.

      Wahnsinn ist es immer wieder zu sehen in welch schlechten Zustand die Nachwende Modelle sind, was wohl auch oft an schlechten Lack/Pulver liegt.

      viel erfolg beim aufbauen
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.

      ckich schrieb:

      Das es die S53CX ab 1992 gegeben haben soll ist mir ganz neu auch das es ab 1992 welche mit 60km/h gab.
      Die S53CX ist vom Suhler Fahrzeugwerk GmbH gebaut wurden, und nicht vom VEB Simson Suhl
      Die S53 die 1990 und 1991 im geringen Stückzahlen gebaut wurden , durften wenn sie auf den ehemaligen DDR verkauft worden sind, noch 60km/h fahren (Im "Westen" 50km/h) dazu musste die Betriebserlaubnis vor den
      28. Februar 1992 ausgestellt werden. Ende 1991 wurde die Produktion eingestellt, damit war auch
      VEB Simson Suhl Geschichte.


      Und was ist, wenn der Vater vom Kumpel seine S53CX (laut Kaufvertrag) im Februar 1992 gekauft und dann damit gefahren ist... ;) , ich kenne das mit den "Stichtag" was die 50 Km/h angeht, meine S53 (B) von 1992 darf auch 60Km/h fahren und hat eine KBA Abe ;)

      In der KBA Abe von meinem Kumpel stand auch "53CX" ;) .

      xtreminator schrieb:


      Und was ist, wenn der Vater vom Kumpel seine S53CX (laut Kaufvertrag) im Februar 1992 gekauft und dann damit gefahren ist... ;) , ich kenne das mit den "Stichtag" was die 50 Km/h angeht, meine S53 (B) von 1992 darf auch 60Km/h fahren und hat eine KBA Abe ;)


      Kann man in der Firmen-Geschichte nachlesen, das mit 60km/h noch von VEB Simson Suhl waren und das die Ende 1991 die Produktion einstellen mussten.
      Wie schon geschrieben, haben diese bis 28. Februar 1992 eine Betriebserlaubnis mit 60km/h auf den Gebiet der ehemaligen DDR bekommen.

    ANZEIGE