data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Motor startet nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Motor startet nicht

      Hallo Gemeinde,

      habe ein Problem mit meiner Schwalbe Kr51/2.
      Sie hatte schon immer das Problem das sie wenn sie warm war an der Ampel oder ähnliches ausging. Ankicken war dann nicht mehr möglich aber mit anschieben hab ich sie dann meistens doch wieder "fit" bekommen.
      Seit ein paar Tagen läuft sie jetzt gar nicht mehr.
      Funke ist da und Zündung ist mit der Messuhr eingestellt. Vergaser hab ich auch schon komplett gereinigt.
      Nun zur frage an was kann es liegen das sie immer wieder ausgeht wenn sie warm ist und zweitens was kann ich noch versuchen um sie überhaupt wieder zum laufen zu bringen.

      Danke schon mal
      ANZEIGE
      Kondensatoren halten mal 50km mal 8000km.....meiner Erfahrung nach....kauf dir davon einfach n Sack voll, wenn du weiter Unterbrecherzündung fahren willst....
      Ich bin gegen einen Gorilla-Krieg: Ich sage: Frieden schaffen ohne Affen!
      Auf außenliegenden Kondensator wechseln und der hält auch länger als "8000km".

      Hier als einfaches Set. ostoase.de/Aussenliegender-Kon…r-fuer-Simson-S50-S51-S70

      Ansonsten von Kerze bis Sekundärspule mal alles anschauen und gegebenenfalls erneuern.
      Primärspule könnte es auch sein. Ich hatte dieses Phänomen auch vor einem halben Jahr.
      Allerdings mit der Ladespule. Müsstest du. Den Widerstand der Spule messen.
      Ich hatte mich damals dumm und dusselig gesucht da alle Messergebnisse diverser Bauteile i.o. waren selbst von der Ladespule.
      Wusste dann absolut nicht mehr weiter, bis ich dann auf die Idee kam, die Wicklungen der Ladespule beim messen mit den Fingern stark zusammen gedrückt hatte und siehe da...
      Der Widerstandswert veränderte sich dermaßen. Hätte mir die Arbeit zusätzlich gemacht und die Wicklungen fein säuberlich abgewickelt. Ich stellte dabei fest, dass vom Kern der Spule sich die Wicklungen immer weiter nach außen durchgebrannt hatten. Darum nun auch das immer schlechter anspringen von Mal zu Mal.
      Erstmal würde ich wie geschrieben den Kondensator tauschen. Dies wird wohl das einfachste sein. Natürlich wenn die Grundplatte raus ist, vorher dir Primärspule messen.
      Auch wenn die Simmerringe neu geworden sind, würde ich es auf keinen Fall ausschließen.
      Gruß, Heiko770

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Heiko770“ ()

      danke heiko
      weist du zufällig welchen wiederstandwert die spule haben sollte??
      ANZEIGE

    ANZEIGE