Simson ohne Blinker fahren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Simson ohne Blinker fahren?


    Und zwar geht es mir darum das ich im Moment keine Batterie im Simson Moped habe und somit auch u.a. die Blinker nicht gehen.
    Wäre es legal wenn ich diese einfach abbaue oder runterdrehe und den Arm raushalte?
    Irgendwas habe ich mal gelesen das das nur für Mopeds unter BJ 88 gillt.

    Grüezi :pilot:
    Wie wäre es, wenn du einfach ne neue Batterie einbaust und dich am funktionierenden Blinkern erfreust. Damit tust du dir und deiner Umwelt einen riesen Gefallen ;)
    TEAM SAUSTAHL

    "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

    Never Touch A Running Simson!!!

    Werbung


    Diesen Simson Ratgeber empfehlen
    wir für alle Simson Neulinge.


    wenn legal dann müsstest du die austragen lassen, als unterlagen dafür die papiere der n version. viele tüver werden sich aber wohl weigern von der technik her einen schritt zurück zu machen, ein schritt vorwärts ist wesentlich leichter.
    Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.
    verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_54.php

    man braucht keine blinker für leichtkrafträder! bitte nur antworten jungs wenn ihr es auch wisst...selbst wenn blinker dran waren..demontieren und gut!

    Ob die Betriebserlaubnis erlischt, ist eine Frage von § 19 (2) StVZO. Hier stellt sich die Frage, ob eine Gefährdung zu erwarten ist. Dieses kann verneint werden, da der Verordnungsgeber in § 54(5) Nr. 4 Klein- und Leichtkrafträder ja ausdrücklich von der Pflicht, Fahrtrichtungsanzeiger zu haben, befreit. Und der Verordnungsgeber würde ja nie etwas erlauben, was jemanden gefährdet In sofern müssen wir uns nur noch Gedanken über § 13 FZV (Mitteilungspflichten) machen. Änderungen an der Blinkanlage sind dort nicht explizit aufgeführt, müssten als bei der "nachsten Befassung" der Zulassungsstelle mitgeteilt werden. Da sich die Zulassungsstelle normal nicht mit Kleinkrafträdern befasst, also praktisch nie, und bei Leichtkrafträdern z.B. bei Halterwechsel oder ähnlichem. Bei Änderungen der Abmessungen sind Kräder auch ausdrücklich ausgenommen, Anzeige also ebenfalls bei nächster Befassung, wobei nach § 32(1) Lichttechnische Einrichtungen sowieso bei der Fahrzeugbreite unberücksichtigt bleiben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „michi123“ ()

    michi123 schrieb:

    verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_54.php

    man braucht keine blinker für leichtkrafträder! bitte nur antworten jungs wenn ihr es auch wisst...selbst wenn blinker dran waren..demontieren und gut!

    Ob die Betriebserlaubnis erlischt, ist eine Frage von § 19 (2) StVZO. Hier stellt sich die Frage, ob eine Gefährdung zu erwarten ist. Dieses kann verneint werden, da der Verordnungsgeber in § 54(5) Nr. 4 Klein- und Leichtkrafträder ja ausdrücklich von der Pflicht, Fahrtrichtungsanzeiger zu haben, befreit. Und der Verordnungsgeber würde ja nie etwas erlauben, was jemanden gefährdet In sofern müssen wir uns nur noch Gedanken über § 13 FZV (Mitteilungspflichten) machen. Änderungen an der Blinkanlage sind dort nicht explizit aufgeführt, müssten als bei der "nachsten Befassung" der Zulassungsstelle mitgeteilt werden. Da sich die Zulassungsstelle normal nicht mit Kleinkrafträdern befasst, also praktisch nie, und bei Leichtkrafträdern z.B. bei Halterwechsel oder ähnlichem. Bei Änderungen der Abmessungen sind Kräder auch ausdrücklich ausgenommen, Anzeige also ebenfalls bei nächster Befassung, wobei nach § 32(1) Lichttechnische Einrichtungen sowieso bei der Fahrzeugbreite unberücksichtigt bleiben.

    Vorsicht mit der Aussage, dass Klein- bzw. Leichtkrafträder davon befreit sind.

    Zitat: ...(5) Fahrtrichtungsanzeiger sind nicht erforderlich an ... Leichtkrafträdern, Kleinkrafträdern und Fahrrädern mit Hilfsmotor, ...

    Und da im speziellen die S51 kein Leichtkrad mit Hilfsmotor ist, tritt diese Befreiung nicht zu. Zum anderen verhält es sich mit der Funktionsfähigkeit an der Fahrrichtungsanzeiger von S51 und Co. analog zum Kfz. Wenn es von Werk aus dran ist, hat der Halter dafür Sorge zu tragen, dass deren Funktion gewährleistet ist/wird.
    Alles andere ist für mich schlichtweg Faulheit und grob fahrlässig.
    TEAM SAUSTAHL

    "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

    Never Touch A Running Simson!!!

    LordHelmchen schrieb:

    Zitat: ...(5) Fahrtrichtungsanzeiger sind nicht erforderlich an ... Leichtkrafträdern, Kleinkrafträdern und Fahrrädern mit Hilfsmotor, ...


    da hast DU jetzt n denkfehler helmi! :biglaugh:
    habs mal farblich hervorjehoben... ;)

    bedeutet JA, du kannst die blinker ABBAUEN (nicht nur runterdrehen, dass zählt nicht!), aaaber wirst bei jeder kontrolle erklärungsnotstand bzw fusseln am mund kriegen (am besten § schonmal ausdrucken und immer bei haben! )


    ...ja, PSYCHO!! :v_dark:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Trollaxt“ ()

    Trollaxt schrieb:

    LordHelmchen schrieb:

    Zitat: ...(5) Fahrtrichtungsanzeiger sind nicht erforderlich an ... Leichtkrafträdern, Kleinkrafträdern und Fahrrädern mit Hilfsmotor, ...


    da hast DU jetzt n denkfehler helmi! :biglaugh:
    habs mal farblich hervorjehoben... ;)

    bedeutet JA, du kannst die blinker ABBAUEN (nicht nur runterdrehen, dass zählt nicht!), aaaber wirst bei jeder kontrolle erklärungsnotstand bzw fusseln am mund kriegen (am besten § schonmal ausdrucken und immer bei haben! )

    Hm, lässt Raum zur Interpretation. Wer es drauf ankommen lassen möchte, bitteschön. Freu mich aufs gejammer, wenn doch mal der E-Fall eintritt ...
    TEAM SAUSTAHL

    "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

    Never Touch A Running Simson!!!
ANZEIGE