Export tuning ?

    • Export tuning ?

      Halihalo
      Ich besitze eine polnische simson die ich hier zugelassen hab. Ich würde sie gerne auf 60kmh bringen und habe Krümmer vergaser und neues größeres Ritzel verbaut. Leider fährt sie noch 55kmh und ich wollte nicht Kolben und zylinder austauschen weil die original sind und ich keine Lust auf einfahren hab.

      Nun meine Frage kann ich mit günstigen Sprit tuning zb bischen methanol oder nitromethan die 5bis 10 kmh wettmachen ohne den Motor kaputt zu machen. Gibt es Vieleicht noch andere Lösungen?
    • Nitromethan, NOS bzw Wassermethanol werden fälschlicherweise garnicht in den Brennraum eingespritzt sondern vor den Ladeluftkühler vernebelt um die Ansauglufttemperatur extrem zu kühlen. Kühlere Luft hat eine höhere Dichte und damit auch mehr Sauerstoff.

      Um so ein System optimal nutzen zu können müsstest du zuerst einen Turbo (ich empfehle Garret k27 oder größer) Ladeluftkühler System (Wagner hat da auf Anfrage bestimmt was passendes) und eine digitale Einspritzung beliebigen Herstellers verbauen.

      Aber jetzt mal ernsthaft was soll der Blödsinn ? Bremsenreiniger reicht doch völlig aus für 15ps mehr...
    • Tommyboy1103 schrieb:

      Nitromethan, NOS bzw Wassermethanol werden fälschlicherweise garnicht in den Brennraum eingespritzt sondern vor den Ladeluftkühler vernebelt um die Ansauglufttemperatur extrem zu kühlen
      Nö.
      Lachgas wird klassischerweise direkt in den Ansaugtrakt gefeuert.
      Da zerfällts bei ner gewissen Temperatur in ein zusätzliches Sauerstoffatom.
      Die Verdunstungskälte ist natürlich ein positiver Nebeneffekt. Dieser wird aber meist aktiv genutzt und nicht passiv per LLK.



      Die Sache mit dem Bremsenreiniger ist auch mit Vorsicht zu genießen, da es nicht mit allen Herstellern klappt.
      Ich empfehle den Bremsenreiniger von Motul - der besseren Schmierwirkung wegen :whistling:
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • Sternburg-Export schrieb:

      Tommyboy1103 schrieb:

      Nitromethan, NOS bzw Wassermethanol werden fälschlicherweise garnicht in den Brennraum eingespritzt sondern vor den Ladeluftkühler vernebelt um die Ansauglufttemperatur extrem zu kühlen
      Nö.Lachgas wird klassischerweise direkt in den Ansaugtrakt gefeuert.
      Da zerfällts bei ner gewissen Temperatur in ein zusätzliches Sauerstoffatom.
      Die Verdunstungskälte ist natürlich ein positiver Nebeneffekt. Dieser wird aber meist aktiv genutzt und nicht passiv per LLK.



      Die Sache mit dem Bremsenreiniger ist auch mit Vorsicht zu genießen, da es nicht mit allen Herstellern klappt.
      Ich empfehle den Bremsenreiniger von Motul - der besseren Schmierwirkung wegen :whistling:
      Okay dann gibt es zweierlei Systeme. Bin in meinem Beispiel jetzt von den technischen Spielereien ausgegangen welche es so zb auch schon bei bmw in der Serie zu finden gibt.

      Ach da geht jeder Bremsenreiniger die Frage ist nur wie lange der Motor das aushält.
    • Stecknuss schrieb:

      Halihalo
      Ich besitze eine polnische simson die ich hier zugelassen hab. Ich würde sie gerne auf 60kmh bringen und habe Krümmer vergaser und neues größeres Ritzel verbaut. Leider fährt sie noch 55kmh und ich wollte nicht Kolben und zylinder austauschen weil die original sind und ich keine Lust auf einfahren hab.

      Nun meine Frage kann ich mit günstigen Sprit tuning zb bischen methanol oder nitromethan die 5bis 10 kmh wettmachen ohne den Motor kaputt zu machen. Gibt es Vieleicht noch andere Lösungen?
      Nach hören-sagen, soll ein 50 ccm Zylinder mal 90 Klamotten gelaufen sein, mit purem Modellbausprit. Das hat er aber nicht lange durchgehalten... Am Ende der kurzen Tour war das Pleul abgerissen und hat in der Kurbelkammer aufgeräumt.
      ABER wenn man nur ein Prozent vom Nitromethanol zugibt, hat man schon 5 bis 10 km/h mehr und der Motor hält das auch ne Weile aus. Hab's ja selbst mal probiert in jungen Jahren :)
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:
    • Statt dem "öden" Benzin-Gemisch würde ich ein Diesel-Gemisch probieren, durch das "mehr" an Drehmoment dürfte die Simme dann auch nen noch größeres Ritzel vertragen. Ok... Spaß Beiseite... wenns so einfach wäre mit etwas "Gemischtuning" würde das wohl jeder tun. So ein Moped-Spielzeugmotor ist nunmal nicht so leicht auf Trab zu bringen. Am besten erstmal die Kette und deren Spannung prüfen, Bremsen checken usw.
    • Hahaha das Forum ist echt lustig:)
      Ich wollte nur die miesen steuerzeiten im Export zylinder wettmachen.
      Kann man den denn "bearbeiten" damit der bessere steuerzeiten hat?
      Wenn mich muss ich in den sauren Apfel beißen und nen anderen einbauen. :pinch:
      Gibt es den was besseres außer die DDR Zylinder?
      Und Geld für nen Garet turbolader hab ich nicht:D
      Zumal dass eh beim 2takt nicht funzt.
    • Stecknuss schrieb:

      Hahaha das Forum ist echt lustig:)
      Ich wollte nur die miesen steuerzeiten im Export zylinder wettmachen.
      Kann man den denn "bearbeiten" damit der bessere steuerzeiten hat?
      Wenn mich muss ich in den sauren Apfel beißen und nen anderen einbauen. :pinch:
      Gibt es den was besseres außer die DDR Zylinder?
      Und Geld für nen Garet turbolader hab ich nicht:D
      Zumal dass eh beim 2takt nicht funzt.
      Ja es wäre halt mal hilfreich mal paar Info's zu Moped anzugeben, was für Modell du hast, sowie Setup des Mopeds usw.
      Wie soll da sonst jemand ernsthaft helfen können?
      Was ist das Moped an km/h gelaufen, bevor du ein 16er Ritzel verbaut hast, sowie anderen Vergaser und Krümmer ?
      Wie kommst du darauf das Zylnder über die SZ gedrosselte ist ? Hat der Zylinder eine entsprechende Kennzeichnung?
    • Es ist ne s51 Baujahr 1986 .Noch mit original 50ccm zylinder und 16er ritzel .Bevor ich die Teile getauscht habe lief sie noch 45kmh.
      Da sie nach Polen exportiert wurde ,wurde sie auch entsprechend gedrosselt mit kleinerem ritzel ,längerem krümmer kleineren vergaser und anderen steuerzeiten des zylinders. Nun habe ich alles außer den Motor auf die DDR Variante getauscht und wollte fragen wie ich dass möp (ohne motorschäden) mit irgentwas anderem trotzdem auf 65kmh bringen könnte.Und solche Sachen wie kettenspannung überprüfen habe ich schon längst getan.Es läuft alles perfekt aber eben zu langsam. :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stecknuss ()

    • Sekundär nen 16er Ritzel?
      Aha.

      Da hatte ckich der alte Klugscheißer wohl hellseherische Fähigkeiten was den gepflegten Dorfpfusch angeht.
      Wie wärs mit dem originalen 15er? Stand dir nicht an?
      Mach nen 15er drauf und deine Probleme sind Passee.
      Bis neue dazugebastelt werden...
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • Ja nun wäre auch noch interessant wie lang der Krümmer (gesteckte länge) war, was für eine Bezeichnung der Vergaser hatte, sowie was jetzt verbaut ist ?
      Wenn es ein originaler Zylinder ist, dann hat er als gedrosselter auch eine Kennzeichnung, eine Kennzahl oder Farbkennung von oben auch den Einlassstutzen.
      Hat dein Auspuff auch Gegenkonus ?
    • Stecknuss schrieb:

      Nun habe ich alles außer den Motor auf die DDR Variante getauscht und wollte fragen wie ich dass möp (ohne motorschäden) mit irgentwas anderem trotzdem auf 65kmh bringen könnte.
      Andere Garnitur drauf und auf gehts. Gibts für ~40€ neu, gebraucht fürn Appel und nen Ei; hier wirds viele User geben die noch eine gute gebrauchte Garnitur rumliegen haben, die ordentlich läuft.

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE