KR51/2L mit ZT-S60 Stage 1 Update 2017

    • KR51/2L mit ZT-S60 Stage 1 Update 2017

      Hallo zusammen,

      ich eine KR51/2L mit E- Zündung, der Motor ist bereits regenriert.

      Jetzt habe ich von ZT erworben:

      ZT-S60 Stage 1 Update 2017 +

      ZT Tuningvergaser 19N1-11 GEN2
      Nadel in der höchsten Kerbe

      Beim Einbau des Zylinders ist mir aufgefallen das ich trotz der dünneren Fußdichtung nicht auf ein Quetschmaß von 0.9 - 1mm komme.

      Ich habe 1.2 - 1.3 ( problematisch? )

      Zündung 1.5 vor OT

      Auspuffanlage original, Krümmer 2cm gekürzt

      Kompression 8.5 Bar ( zu wenig? )

      Mit der Kombination hat das Moped fast keine Kraft und geht fast aus. Erst mit dem tuning T-Luftfilter von ZT ist es besser. Aber nun sehr laut.

      Ich hatte das normale Luftfiltersystem verbaut, mit der Ausnahme das in der Gummimuffe 3 Löcher drin sind, diese sind mit Filterstoff hinterlegt. Die normale Luftfilterpatrone ist noch drin.

      Meine Fragen:

      Hat jemand Erfahrung ob ich mit dem originalen Ansauggeräuschdämpfer ohne großartig etwas zu ändern noch fahren kann?

      Sollte ich die dünne Zylinderfußdichtung weglassen und nur Dichtmasse nehmen?

      Wie erkenne ich in der ersten Zeit ob sie zu mager oder viel zu fett läuft?

      Grüße :) Sebastian
    • also ne qk von 1,2mm ist vollkommen ok, wenn auch nicht ideal.

      Welche HD hast du im 19er Vergaser verbaut?
      Den Luftfilter möchtest du am liebsten original lassen? Weil der schafft den Querschnitt vom 19er gaser nicht zu bedienen. Es gibt aber mittlerweile auch tuning Luftfilter Gehäuse für die Schwalbe, die haben dann den nötigen luftdurchsatz. Und sollen relativ ruhig sein.
    • Grandpa schrieb:

      also ne qk von 1,2mm ist vollkommen ok, wenn auch nicht ideal.

      Welche HD hast du im 19er Vergaser verbaut?
      Den Luftfilter möchtest du am liebsten original lassen? Weil der schafft den Querschnitt vom 19er gaser nicht zu bedienen. Es gibt aber mittlerweile auch tuning Luftfilter Gehäuse für die Schwalbe, die haben dann den nötigen luftdurchsatz. Und sollen relativ ruhig sein.
      Sorry das hatte ich vergessen, HD sind mehrere dazu, ich habe die kleinste mit 90 genommen.

      Dachte eigentlich das bei 60ccm noch nicht so viel zu machen ist, im Bezug auf Luft und Auspuff.

      1.2mm ok aber nicht ideal? Woran liegt das dann? Was und wie bekomme ich das Optimum hin?

      8.5 Bar ok?
    • 8,5 Bar sind für einen Zweitakter ok.
      Das mit dem Quetschmaß ist manchmal so, der Kopf müsste dann bearbeitet werden.
      Soviel ich weiß geht es auch mit Dichtmasse anstatt der Zylinderfußdichtung, ich würde die 1,2 aber so lassen.
      Der 60iger den du hast brauch schon einen mind aoa1 auspuff, bei meinem Kumpel hat sich der Aoa2 in der s51 besser gemacht.
      Also bitte noch den Doppelrohrschalldämpfer nutzen, und das Endrohr aufschlagen.
      Ich vermute mal sie läuft zu fett. Versuch es mal mit dem 16er original Vergaser, als HD mal eine 78 probieren, wenn mit originaler Ansaugung.
      Auspuff frei? Ansonsten alles i.O. am Moped?
    • Kleines Update, als erstes ist der der 19mm Vergaser rausgeflogen, denke der ist einfach zu groß.

      Ich werde mir von ZT einfach nochmal die 16`er Variante zulegen, mit dem original Vergaser und leicht geändertem Luftfilter läuft sie schon viel besser.

      Ich weiß nicht ob jemand von euch eine Luftfilterpatrone mit Vliesgewebe hat, die soll mehr Luftdurchlass haben.

      Am Auspuff werde ich vorerst nichts machen, da ich eigentlich alles so original wie möglich lassen wollte.
    • Je nachdem wie fitt du bist ,bohrst du den Schlauchanschluß , im ein oder ausgebauten Zustand ,aus dem Luftberuhigerkasten aus .Klebst ( JD weld ) oder lötest ein 35 er Röhrchen in das Loch ,und motierst da einen Pilzfilter drauf . Sitzt versteckt unter dem Rahmenrohr ,fällt fast nicht auf und ist nicht lauter wie original .
      Wer auf Ost- Blech Runden dreht , hat ein Ost- Blech Runden Drehgerät !!!
    • Paar Tage war Ruhe, aber ich war nicht untätig.

      Der Luftfilterkasten wurde umgebaut, nun stellt sich aber die Frage was genau der passende Luftfilter dafür sein soll und wo er seinen Platz findet.

      Ich habe bereits einen gekauft, Polini big Evolution, aber das ist ein riesen Brummer, den werde ich nirgens untergekommen.
      Bilder
      • 20200428_192547.jpg

        2,18 MB, 3.024×4.032, 14 mal angesehen
    • Welchen durchmesser hat das röhrchen ? Meins hat 35 und da drauf steckt ein Pilzfilter .Passt schön unter das Rahmenrohr bis zum Getriebedeckel .
      Wer auf Ost- Blech Runden dreht , hat ein Ost- Blech Runden Drehgerät !!!
    • Nach dem Motto nicht klotzen sondern kleckern habe ich mir jetzt noch den AOA3 mit 32mm Krümmer von ZT gegönnt. ;)

      Ich habe jetzt die ersten 50km weg und noch eine Frage.

      Bei meinen 19n1 ZT Vergaser hatte ich erst eine 90 HD verbaut. Da man ja beim Einfahren ehr eine größere fahren soll bin ich auf 100 umgestiegen. Aber nach 1km hat sie fast kein Gas mehr angenommen, zu fett? Jetzt habe ich auf eine 95'iger gewechselt. Fährt besser aber im Halbgas stottert sie etwas, wenn die Drehzahl steigt wird es besser bzw. ist weg.

      Hättet ihr noch eine Idee was ich besser machen könnte?

      Sonnige Grüße
      Bilder
      • 20200516_165256_compress97.jpg

        234,1 kB, 1.512×2.016, 6 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simson-Freund1 ()

    • Simon S93 schrieb:

      Am besten sollte man einfach die Düse fahren, die man auch später fährt. :whistling:

      Ansonsten kannst du versuchen das Stottern bei Halblast mal über die Nadelposition zu beseitigen.
      Obwohl ich beim Einfahren die Teillastgeschichte nicht gleich übertreiben würde.

      mfg
      :b_wink:
      Leider steht nirgens welche Düse empfohlen wird. Weiterhin verstehe ich das ja so das die HD nur für Vollgas zuständig ist. Ich fahre aber größtenteils halb- bis dreiviertelgas. Auf welcher Nadelposition sollte ich auf der sicheren Seite sein?

      Update 18:00

      Ich habe zusätzlich zu meinem Luftfilterkastenumbau noch den Gummi zwischen Vergaser und Luftfilterkasten mit 3 Löchern bearbeitet. Ich bin der meinen das Stottern ist weg, allerdings ist er logischerweise wieder lauter.

      Ich hatte mir den Zylinder eigentlich geholt weil ich dachte das ich da am wenigsten machen muss. Nun sind Vergaser, Luftfilter und Auspuff neu.

      Meint ihr der Luftfilter am Kasten ist zu klein?
      Bilder
      • 20200518_175627_compress42.jpg

        194,45 kB, 2.016×1.512, 4 mal angesehen
      • 20200518_175611_compress82.jpg

        273,93 kB, 2.016×1.512, 6 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simson-Freund1 ()


    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE