Posts by FonzieGuy

    Ja das stimmt wohl.. Ich denke auch dass es so passiert ist. So mache ich es auch immer, ein Teil wechseln, dann testen. Das blöde war dass ich, wenn ich mich richtig errinnere, erst die Zündspule und dann den Kondensator getauscht habe..


    Aber wer denkt schon dran nachdem man ein neues Teil einbaut und der Defekt nicht behoben ist, erst dass alte Teil wieder einzubauen bevor man ein anderes wechselt.. Wäre aber sicher in einigen Fällen eine gute Methode um auszuschließen, dass man sich ein Defektes Ersatzteil eingebaut hat.

    So die Simme läuft wieder !! :juchuu:


    Nachdem ich heute netterweise Hilfe bekommen habe und wir alles nochmal durchprobiert haben ohne Erfolg blieb am Ende nur nochmal nach der Zündspule zu schauen. Da hatte ich ja die 6V Spule die Jahre lang gut funktioniert hat gegen die 12V Spule, welche eigentlich die richtige sein sollte getauscht..


    Zum Glück habe ich die alte 6V nicht weggeschnissen, also mal testweise die alte wieder verbaut und zack, lief das Ding wieder wie es sein soll.


    Bleibt nun nur die Frage ob meine Unterbrecherzündung unerklärlicherweise nur mit einer 6V Spule richtig läuft oder die neue Spule einfach von Anfang an defekt war.. :kopfkratz:


    Ist mir aber auch eigentlich wurscht.. hauptsache die Karre läuft wieder !!


    Nochmal ein dickes Dankeschön an EnJay fürs vermitteln !!

    Elektrodenabstand stimmt.. naja ich finde ein normaler Zündfunke sieht anders aus.. und ab un zu kommt er auch gar nicht, sieht man im video auch an einer stelle wo bei einem mal kicken gar nix passiert..


    alfstingray ja außenliegender Kondensator ist eingebaut. Das Kabel vom Unterbrecher zum Kondensator habe ich komplett entfernet und die beiden anderen Kabel, die am Kondensator waren sind jetzt am Unterbrecher angeklemmt. So stand es in der Montageanleitung.

    Hier nun endlich die Videos.. habe versucht es so gut es ging drauf zu bekommen.

    Den schlechten Funken an der Kerze sieht man gut. Am Unterbrecher ist leider nicht wirklich was zu erkennen..


    Ich hoffe das hilft weiter.

    Files

    • IMG_3944.MOV

      (24.26 MB, downloaded 81 times, last: )
    • IMG_3949.MOV

      (18.16 MB, downloaded 85 times, last: )

    Also ich weiß nicht wie ich die Kompression so richtig testen soll aber beim kicken ist ein guter Widerstand zu spüren und Zylinder und Kolben wurden erst vor ca. 5000km von einer Fachwerkstatt überholt. Einen Klemmer hatte ich auch nicht.


    Ich werde heute mal versuchen ein Video vom Zündfunken zu machen, weiß nur noch nicht wie ich es euch zugänglich machen kann.. Ein youtube Konto habe ich nicht..

    Hi Leute,

    falls hier noch jemand mitließt, ich habe seit 2 Wochen Probleme mit meiner U-Zündung und komme einfach nicht weiter..


    Vielleicht findet sich ja ein motivierter Schrauber der Lust hat mir zu helfen, damit ich bei dem tollen Wetter wieder fahren kann..


    Wohne in Frankfurt.

    Grüße

    Also, gerade versucht sie nochmal zu starten, keine chance..


    Zündkerze rausgedreht und nach dem Funken geschaut. Kommt DEFINITIV unregelmäßig.. Teilweise bei einem mal kicken nicht ein Funke zu sehn.. also zumindest muss irgendetwas an der Zündung mit dran Schuld sein.


    Mr_T.mo Das mit der Nebenluft könnte sein.. die Dichtung ist tatsächlich etwas feucht. Vergaserflansch muss ich mal checken aber sollte eigentlich plan sein, da keine 1000 km alt.. Die Dichtung ist auch nicht wie von dir beschrieben, es ist eine rote, ziemlich dicke und feste Dichtung vermutlich aus sehr fester Pappe. Aber ob das wirklich das Problem ist ? Zumindest scheint ja mit dem Funken irgendetwas nicht zu stimmen.

    Der Wellendichtring sitzt noch richtig und ist sauber und trocken.


    Was mir jetzt auch schon öfter aufgefallen ist, dass wenn sie nicht anspringt nach einigen malen kicken so ein recht lautes pffff aus dem Auspuff kommt.. Auspuff ist aber komplett frei das habe ich schon gecheckt..

    Ich denke halt nur das es schwierig wird wenn sie alle Nase lang fast ausgeht.. ich werde es gleich mal probieren, wenn ich sie überhaupt noch anbekomme aber wenn ich wieder liegen bleibe und dann auch noch weiter weg werde ich den ganzen Heimweg auf dich fluchen ! :furious:

    So hier mal ein Update:


    Ich habe mir heite gedacht ich versuchs einfach mal und nach ein paar mal kicken ist sie tatsächlich angesprungen und ich konnte sie auch einigermaßen am laufen halten also hab ich meinen Helm geholt um ein paar Runden zu drehn.

    Dann musste ich schon wieder viele male treten bis sie ansprang aber sie tat es also habe ich ein paar Runden um den Block gedreht.


    Sie lief im stand und bei niedrigen Drehzahlen sehr unrund aber unter Last bzw. im oberen Drehzahlbereich lief sie „GEFÜHLT“ ganz normal, zumindest hatte ich da nicht das Gefühl, dass sie gleich ausgeht.

    Anders bei niedrigen Drehzahlen, da wollte sie immer wieder ansterben, obwohl ich das Standgas schon viel zu hoch gedreht hatte. Das Absterben konnte ich dann durch gasgeben immer gerade noch verhindern.


    Nach der zweiten Runde wurde das noch schlimmer, bis sie dann tatsächlich ausgegangen ist ohne das ich was dagegen tun konnte. Durch kicken ist aie nicht mehr angesprungen, habe sie mit anschieben gerade so zum laufen gebracht und konnte sie gerade so bis nachhause am laufen halten aber sie ist noch weit davon entfernt normal zu laufen..


    Woran könnte es liegen ?

    Zuerst habe ich den Unterbrecherabstand bei OT mit einer Fühllehre auf 0,4 mm eingestellt.

    Dann habe ich das Polrad bis 1,8 vor OT gegen den Uhrzeigersinn gedreht und die Grundplatte so ausgerichtet, das sich der Unterbrecher dort anfängt zu öffnen. Das habe ich mit Alufolie gemacht und zwar so, dass die Folie sich bei 1,8 vor OT gerade so noch mit leichtem Widerstand rausziehen lässt.

    Hinterher habe ich nochmal die Öffnung des Unterbrechers am OT überprüft.


    Sollte soweit richtig sein oder ? Habe das bisher immer so gemacht und es hat immer funktioniert..

    den Ehrgeiz unterstütze ich, und wenn an der Vape was verreckt stehst richtig im Dunkeln, und das wird teuer

    Genau das ist ja der Grund warum ich der U-Zündung über die ganzen Jahre treu geblieben war.. wenn mal was ist, dann hat man es schnell wieder hinbekommen. Umso frustrierender dass ich nun seit zwei Wochen nicht weiter komme :dash:

    lehmann mit Akkuschrauber antreiben wird schwierig da meiner den Geist aufgegeben hat.. könnte höchstens ein Video machen vom kicken. Aber kann ich das hier überhaupt hochladen ?


    EnJay noch habe ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben. Der Ehrgeiz sie so wieder zum laufen zu bringen ist noch da aber ja so ne Vape wäre warscheinlich auf Dauer stressfreier.. Vielleicht hat man sich ja schon mal gesehen vor kurzem ist mir dort zb. ne gelbe s51 entgegen gekommen..

    lehmann ganz so einfach ist es leider nicht.. seit meiner letzten Fahrt bei der sie noch normal lief vor 2 Wochen habe ich sie schon viele male versucht anzuschieben. Zweimal mit Erfolg und das auch nur über eine Lange Strecke bergab. Beide male konnte ich sie kaum am laufen halten und beim fahren dauerhaft fehlzündungen gehabt. Sie hat gestottert ohne Ende und es hat alle paar Meter geknallt. Ich musste nicht mal anhalten, es hat schon gereicht langsamer zu werden dann ist sie ausgegangen. So viel dazu..


    Außerdem ist das ja kein Dauerzustand ich will sie ja nicht jedes mal anschieben sondern normal starten können.


    Den letzten neuen Unterbrecher den ich da hatte habe ich übrigens gerade verbaut und wieder die Zündung exakt eingestellt, keine Veränderung.. Kein regelmäßiger Funke..