Simson Kupplung einstellen

  • Hallo Leute
    wie stelle ich meine Simson Kupplung ein?


    weil die Kupplung aus dem letzten Loch pfeift und überhaupt nicht zieht die muss nachgestellt werden und ich weis nicht wie.


    Ist mir jetzt ein bisschen peinlich weil ich dass nicht weis aber naja. :angry:

    Wir sind die Onkelz schnallt euch an,warum willst du laufen wenn du fliegen kannst.

  • hast Du schon am Einstellungsrad am Kupplungsgriff gedreht? Je weiter Du das rausdrehst, desto mehr wird die Kupplung gespannt... pass aber auf, daß die Schraube nicht zu weit draussen ist, sonst schleift die Kupplung und Dann hast Du bald nichts mehr, was Du verstellen kannst... ;D
    --
    http://www.schwalbenfahrer.de.vu

    Schützt die Bäume- eßt mehr Biber.

  • Ja ja die war schon immer draussen und jezt reicht das auch nicht mehr und wieso schleift die kupplung und was ist kupplung schleifen.;)
    --
    Schnall dich nicht an stirb wie ein mann.

    Wir sind die Onkelz schnallt euch an,warum willst du laufen wenn du fliegen kannst.

  • ich hab hier im Board eine Erklärung von "Squamble" gefunden. Ich werd auch gleich nochmal in meinem Buch nachschaun, ob da auch noch was steht. Also hier seine Erklärung:


    haste schon mal die Grundstellung der Kupplung nachgestellt ?
    wenn nich dann schraub mal die Plast-Kappe vom Moterseitendeckel ab - also das wo du genau auf die mitte der Kupplung schauen kannst...


    dann kuppelste mal aus und schaust ob die druckplatte der kupplung sich zu dir hin bewegt.. und wenn ja wie weit


    Wenn du sie dann einstellen willst brauchste nen gekröpften 10er Ringschlüssel und nen schrauben zieher


    In der Mitte der druckplatte ist dann eine 10er mutter auf einen stift mit schlitz - du löst die mutter und drehst den stift rein, so wird der Kupplungspunkt eher erreicht(d.h. Kupplung wird straffer)
    Danach nicht vergessen mutter wieder festziehen -
    sonst Motorschaden !


    Wenn du die Kupplung zu straff eingestellt hast dann beginnt sie zu rutschen - du kannst also nich anfahren - stift wieder nen Bisschen Raus drehen dann ist dass OK.


    Viel spass ...
    --
    http://www.schwalbenfahrer.de.vu

    Schützt die Bäume- eßt mehr Biber.

  • ok ich hab mich gerade nochmal inforumiert. Die Sache ist eigendlich garnicht so schwer.
    Wie gesagt mußt Du den Kupplungsdeckel abnehmen (in Fahrtrichtung links). Die Kupplung ist dieses große Rad mit den Platten drin, das Du jetzt vor Dir sehen müßtest. Ganz in der Mitte dieses Rades ist eine Schraube. Bevor Du dadran rumstellst mußt Du am Kupplungsgriff die einstellschraube wieder ganz reindrehen. Jetzt nimmst Du einen 10er Schlüssel und einen Schraubenzieher. Mit dem Schlüssel löst Du erstmal die Kontermutter, so daß Du die Schraube mit dem Schraubenzieher drehen kannst. Diese drehst Du jetzt so weit nach rechts, bis am Kupplungsgriff bzw. am Seilzugeinhängehebel am Motor kein Spiel mehr ist. Danach die Schraube wieder 0,5 bis 0,75 Umdrehungen zurückdrehen und mit der Mutter kontern. Kupplungsdeckel wieder drauf. Jetzt mal ausprobieren und ggf. an der Einstellschraube am Lenker noch Feineinstellungen machen...
    --
    http://www.schwalbenfahrer.de.vu

    Schützt die Bäume- eßt mehr Biber.

  • Ach so aber das hast du gut aber was ist eine konter mutter aber biutte lach mich nicht aus weil ich das nicht weis.:angry:
    --
    Schnall dich nicht an stirb wie ein mann.

    Wir sind die Onkelz schnallt euch an,warum willst du laufen wenn du fliegen kannst.

  • hui, das ist so etwas schwer zu erklären :) ist aber eigendlich simpel...
    Ich hab hier bei Google mal ein Bild gefunden:



    hier handelt es sich auch um eine Kontermutter. Diese ist jedoch locker.. Die Kontermutter sorgt dafür, daß sich eine Schraube nicht von alleine lösen kann... Dabei ist die Schraube z.B. in eine Platte geschraubt und die Kontermutter liegt auf der Schraube und... scheisse, ich hab keine Ahnung, wie ich das erklären soll... das ist auch nicht so das tolle Bild, ich schau nochmal, ob ich irgendwo ein besseres finde...
    --
    http://www.schwalbenfahrer.de.vu

    Schützt die Bäume- eßt mehr Biber.

  • Ne brauchst du nicht ich hab paps gefragt er sagt das is ne zweite schraube obendrauf das die andere sich nicht lösen kann das ist wie bei dem enduro der hatt den aus puff doch oben und da is doch am schalldämpfer eine schelle dran und dann eine halterung da ist auch eine konter mutter drauf also jezt hab ich es verstanden und die kupplung Brauchte ich nicht stellen die kupplungs beläge waren runter aber ich habe noch eine kuplung so lose zu liegen gehabt da hab ich die kupplungs beläge genommen die tuns noche jezt ziht er wieder.:)
    --
    Schnall dich nicht an stirb wie ein mann.

    Wir sind die Onkelz schnallt euch an,warum willst du laufen wenn du fliegen kannst.

  • ok ich hab mich gerade nochmal inforumiert. Die Sache ist eigendlich garnicht so schwer.
    Wie gesagt mußt Du den Kupplungsdeckel abnehmen (in Fahrtrichtung links). Die Kupplung ist dieses große Rad mit den Platten drin, das Du jetzt vor Dir sehen müßtest. Ganz in der Mitte dieses Rades ist eine Schraube. Bevor Du dadran rumstellst mußt Du am Kupplungsgriff die einstellschraube wieder ganz reindrehen. Jetzt nimmst Du einen 10er Schlüssel und einen Schraubenzieher. Mit dem Schlüssel löst Du erstmal die Kontermutter, so daß Du die Schraube mit dem Schraubenzieher drehen kannst. Diese drehst Du jetzt so weit nach rechts, bis am Kupplungsgriff bzw. am Seilzugeinhängehebel am Motor kein Spiel mehr ist. Danach die Schraube wieder 0,5 bis 0,75 Umdrehungen zurückdrehen und mit der Mutter kontern. Kupplungsdeckel wieder drauf. Jetzt mal ausprobieren und ggf. an der Einstellschraube am Lenker noch Feineinstellungen machen...
    --
    http://www.schwalbenfahrer.de.vu

    Schützt die Bäume- eßt mehr Biber.






    Dann muss ich aber das öl ablassen oder?:(

  • Das ist ja ein uralter Beitrag von mir. Witzig, wie wenig Ahnung ich damals hatte...
    Die brauchst nicht den kompletten Deckel abnehmen. Nur den kleinen Plastikdeckel abschrauben. Dahinter ist die Madenschraube, die mit einer 10er Nuss gesichert ist. Einstellen, wie oben beschrieben. Öl kann dann drin bleiben.

  • Dahinter ist die Madenschraube, die mit einer 10er Nuss gesichert ist. Einstellen, wie oben beschrieben. Öl kann dann drin bleiben.


    Und mit Nüssen läuft das bei dir? :i_auslach:
    Er meint eine 6er Mutter mit Schlüsselweite 10mm. Du benötigst also einen kleinen Schlitzschraubendreher und einen gekröpften 10er Ringschlüssel

  • Das ist ja ein uralter Beitrag von mir. Witzig, wie wenig Ahnung ich damals hatte...
    Die brauchst nicht den kompletten Deckel abnehmen. Nur den kleinen Plastikdeckel abschrauben. Dahinter ist die Madenschraube, die mit einer 10er Nuss gesichert ist. Einstellen, wie oben beschrieben. Öl kann dann drin bleiben.




    Danke der Antwort:) habe eine s51 erworben :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!