Reifenalter bei Neulieferung

    • Wenn du damit weniger zufrieden bist, dann hast du deine Antwort doch. Ein Reifen gilt 3 Jahre als Fabrikneu, bis 5 Jahre als neu sofern ordentlich gelagert. Akzeptieren würde ich sowas aber nicht. Ich hoffe dein Nickname ist nicht Beruf...
      Wir bei Facebook:
      - Gruppe: Zweitakt/Simson Freunde OWL
      - Gruppe: Simson Freunde ohne Grenzen!
      - Fanseite: Simson Freunde ohne Grenzen!

      --- Unsere neue Simson/Zweitaktfreunde OWL Homepage: KLICK ---

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sirrobin001 ()

    • ich hab ja auch nicht behauptet ein Profi zu sein, deshalb bin ich hier... sonst könnt ich mein Name zum Beruf machen :P

      Als kleine Anmerkung von meiner Seite, finde ich solche Bemerkungen übrigens unangebracht.

      so und nun weiter im Text und danke für deine Antwort...

      Seitens der Händler find ich das Verkaufsalter trotzdem nicht in Ordnung. Ab 5-6 Jahren wird dann wieder empfohlen die Reifen aufgrund zunehmender Härte zu wechseln. Da hat man ja lange was von.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simsonwerkstatt ()

    • Ja nun, du weißt doch selber wie es um Reifen steht. Und wenn du das Gefühl hast damit nicht zufrieden zu sein, dann ist das doch eine völlig unnütze Frage. Was bringt es dir wenn 3 Leute sagen scheiß egal, zieh drauf aber du dennoch was dagegen hast... Meine Güte...
      Wir bei Facebook:
      - Gruppe: Zweitakt/Simson Freunde OWL
      - Gruppe: Simson Freunde ohne Grenzen!
      - Fanseite: Simson Freunde ohne Grenzen!

      --- Unsere neue Simson/Zweitaktfreunde OWL Homepage: KLICK ---

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sirrobin001 ()

    • Simsonwerkstatt schrieb:

      Wie alt würdet Ihr Reifen akzeptieren, wenn es sich um Neureifen vom Händler handelt? Ich habe 3 Jahre alte Reifen geliefert bekommen und bin damit weniger zufrieden.


      Reifen bis 3 Jahre gelten als Fabrikneu. wie schon sirrobin001 geschrieben hat.
      bundesverband-reifenhandel.de/verbraucher/reifenkauf/
      Also kein Reklamationsgrund

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ckich ()

    • Ein Jahr? Ich hab in jungen Jahren spätestens nach 6 Wochen wieder in der Reifenbude gestanden :censored: (Montage hat 5 Mark gekostet, da mach ich mich nich dreckig...)
      Heutzutage lass ich es ruhiger angehen ^^ Da komm ich mit einem Satz ungefähr 3... 4 Jahre hin. Auf der MZ im Alltag, wohlgemerkt.

      Gruss

      Mutschy
    • Bei PKW Reifen kenn ich es so, das 1 Jahr alt Ok ist, bei 2 Jahre alten gab es immer ordentliche Rabatte, ist aber sicher auch ne Ermessenssache des Händlers. Aber wenn mir einer 3 Jahre alte Reifen zum Vollpreis hinlegt, gibt die um die Ohren ^^
    • christian2306 schrieb:

      Bei PKW Reifen kenn ich es so, das 1 Jahr alt Ok ist, bei 2 Jahre alten gab es immer ordentliche Rabatte, ist aber sicher auch ne Ermessenssache des Händlers. Aber wenn mir einer 3 Jahre alte Reifen zum Vollpreis hinlegt, gibt die um die Ohren ^^


      Reifen bis 3 Jahre gelten als Fabrikneu, was willste da "um die Ohren" ?
      Noch zu mal der Händler zum Schluss Garnichts kann wenn ihn die seinerzeit damit beliefert, Rabatte bekommt er da auch nicht, der bekommt halt auch nur den Verweis darauf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ckich ()

    • Ich muss doch keine 3 Jahre "alten" Reifen akzeptieren, so einfach ist das. Etwas was 3 Jahre irgendwo rumliegt und wer weis wie/wo "gelagert" wurde, ist für mich einfach nicht Fabrikneu und wird auch nicht als solches akzeptiert. Oder mein Reifendealer ist einfach ne ehrliche Haut, beim Reifenkauf sagte er mir: "Du bekommst 2 aus aktueller Produktion und 2 ausm Vorjahr, diese kosten dann aber auch 15€ pro Stück weniger." Da hab ich nicht nein gesagt.
    • christian2306 schrieb:

      Ich muss doch keine 3 Jahre "alten" Reifen akzeptieren, so einfach ist das. Etwas was 3 Jahre irgendwo rumliegt und wer weis wie/wo "gelagert" wurde, ist für mich einfach nicht Fabrikneu und wird auch nicht als solches akzeptiert. Oder mein Reifendealer ist einfach ne ehrliche Haut, beim Reifenkauf sagte er mir: "Du bekommst 2 aus aktueller Produktion und 2 ausm Vorjahr, diese kosten dann aber auch 15€ pro Stück weniger." Da hab ich nicht nein gesagt.


      Ich habe nur das geschrieben was so gehandhabt wird und es so auch schon paar Gerichtsurteile dazu gibt.
      Ob man das schön findet ist eine ganz andere Sache.
      Reifen aus dem Vorjahr ist laufende Produktion, die Hersteller fangen zb. 2018 an, für die Saison Sommer 2019 die Sommerreifen zu produzieren.
      Damit ist der Reifen zwar aus dem Vorjahr aber noch kein Jahr alt.
      Schau mal bei Reifendirekt, da musst du unten unter "Produktionsjahr 2019 garantiert" wenn du welche von diesen Jahr haben willst gehen/anwählen. Das mit den 3 Jahren als fabrikneu kann man in der Regel im Kleingedruckten lesen.......

      Wenn die Reifen Online Bestellt worden sind, kann man ja von sein Rückgaberecht gebrauch machen, allerdings
      kann es passieren das man für die kosten der Rücksendung aufkommen muss, weil halt keim "Mangel" vorliegt.

      Wenn dein Reifendealer, Moped Reifen 15€ günstiger verkauft, frage ich mich für was er da ganz neue verkauft.........

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ckich ()

    • Beim 14-tägigen Rückgaberecht für Online-Geschäfte sind Mängel unerheblich, da sich dieses Rückgaberecht nicht auf das Produkthaftungsgesetz oder Gewährleistungspflichten bezieht.

      ckich schrieb:



      Wenn dein Reifendealer, Moped Reifen 15€ günstiger verkauft, frage ich mich für was er da ganz neue verkauft.........


      Für 15€ mehr als die "gut gelagerten" Reifen. (Das war einfach 8o )
      Es ist aufgrund der Sommerzeit abends nicht länger hell.
      Es ist lediglich eine Stunde früher spät.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Dings ()

    • Der Dings schrieb:

      Beim 14-tägigen Rückgaberecht für Online-Geschäfte sind Mängel unerheblich, da sich dieses Rückgaberecht nicht auf das Produkthaftungsgesetz oder Gewährleistungspflichten bezieht.

      Richtig, habe auch nix anders behauptet.
      Sondern
      Liegt kein Mängel vor, kann der Online-Verkäufer die Erstattung er Versandkosten und die kosten einer Rücksendung verlangen bzw. einbehalten.

      Der Dings schrieb:


      Schon klar.
      Ich denke du verstehst worauf ich hinaus will, unter EK wird er nicht freiwillig verkaufen......

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ckich ()

    • ckich schrieb:

      Der Dings schrieb:

      Beim 14-tägigen Rückgaberecht für Online-Geschäfte sind Mängel unerheblich, da sich dieses Rückgaberecht nicht auf das Produkthaftungsgesetz oder Gewährleistungspflichten bezieht.

      Richtig, habe auch nix anders behauptet.
      Sondern
      Liegt kein Mangel vor, kann der Online-Verkäufer die Erstattung er Versandkosten und die kosten einer Rücksendung verlangen bzw. einbehalten.

      Kann er nicht per se. Er kann die Portokosten für die Rücksendung an den Kunden durchreichen, sofern er in der Widerrufsbelehrung darauf hinweist.
      Ist hier: br.de/themen/ratgeber/inhalt/v…rsand-online-shop100.html ganz unten nachzulesen.
      Es ist aufgrund der Sommerzeit abends nicht länger hell.
      Es ist lediglich eine Stunde früher spät.
    • [quote='Der Dings','https://www.simsonforum.de/wbb/index.php/Thread/99681-Reifenalter-bei-Neulieferung/?postID=1488627#post1488627'
      Kann er nicht per se. Er kann die Portokosten für die Rücksendung an den Kunden durchreichen, sofern er in der Widerrufsbelehrung darauf hinweist.
      Ist hier: [url]https://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt/verbrauchertipps/kundenrecht-widerrufsrecht-versand-online-shop100.html[/url] ganz unten nachzulesen.[/quote]

      Wie ich die sagte, er kann. :whistling:
      Ich hoffe du sendest nicht einfach die Ware zurück, da man schriftlich erklären muss das man vom kauf zurücktritt.....
    • Keine Sorge, ckich. Sofern ich mal am Onlinehandel teilnehme und was bestelle, bin ich mir meistens auch ziemlich sicher, das bestellte Zeux auch wirklich haben zu wollen.
      Ansonsten informiere ich mich auch stets vorher und lese solch unsinnige Sachen wie AGB und/oder anderes Kleingedrucktes.
      Bei Mängeln fordere ich auch meistens einen 8D-Bericht, bekomme den aber nur recht selten...
      Ist ja keiner von uns auf der Wurschtsuppe daher geschwommen, oder?
      Es ist aufgrund der Sommerzeit abends nicht länger hell.
      Es ist lediglich eine Stunde früher spät.

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE