Simson S50/ S51 Mischform -> was für Papiere eintragen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Dillinger schrieb:

      Also, laut meinem Kenntnisstand ( beziehe mich da auf die original Simson Rep. Bücher) ist es gestattet, einen M500 Motor in einen Rahmen S50 zu bauen. Dieser ist von den Werten Umweltfreundlicher. Am Rahmen wird nix verändert ( braucht man ja auch nicht- paßt Plug & play- - ich glaube da verwechselt einer was mit dem Rahmen der KR51/1 & 51/2 Klasse- vom Zwitterrahmen reden wir hier nicht)

      Mal den Anfang lesen!,also der Rahmen ist laut Recherche ein S 51 und der darin verbaute Motor ein S 50!,Das ist zwar technisch kein Problem,jedoch eigentlich nur andersherum gestattet!
      Wurde hier auch mindestens schon 3 mal geschrieben.
      Fakt ist,falscher Motor im S 51 Rahmen,zwielichtige Rahmen Nummer und Typenschild + wahrscheinlich gefälschte Blanko- Papiere...
      Was ist daran so schwierig?
      Danke für die Antworten bisher. Aber warum ist es laut Simson nicht erlaubt, einen S50 Motor im S51 Rahmen zu verbauen? Ist es nur wegen der Umweltfreundlichkeit?
      Bilder kann ich nachher reinstellen.
      Zurückgeben ist für mich eigentlich keine Option. Wenn ich dafür Papiere bekomme, dann würde ich es dabei belassen, oder falls wirklich notwendig, Teile tauschen.
      Dann drück ich Dir mal die Daumen, dass Du papiere vom KBA bekommst.

      Zur Zeit werden die Anträge von Ende August bearbeitet.
      Da kannst Du ja die ungefähre Wartezeit abschätzen.
      Wer keine Ahnung hat, der sollte wenigstens Verwirrung stiften. :thumbsup: :lol: :furious:
      Fuhrpark: S51 enduro BJ85 auf 12V e Zündung umgerüstet, S70 enduro in Restauration.
      SR 80 CE BJ87 in weiß


      #Werbung#


      ANZEIGE

      mopedfahrer79 schrieb:

      Aber warum ist es laut Simson nicht erlaubt, einen S50 Motor im S51 Rahmen zu verbauen? Ist es nur wegen der Umweltfreundlichkeit?
      Bilder kann ich nachher reinstellen.

      ...weil es keine technische Verbesserung ist,wohl auch Umwelt technisch gesehen,einen 531/541 Motor in eine S 50 zu verbauen war wohl schon zu DDR-Zeiten gestattet und konnte auch damals schon in die Papiere vermerkt werden...
      Wie gesagt den Motor der älteren S 50 Motoren_ Generation in eine S51 zu verbauen ist so nicht gestattet,allerdings ob man es trotzdem macht,b.z.w. so läßt,liegt wohl wie bei Allem im eigenem Ermessen,auch die eventuellen Folgen natürlich.
      "jedoch handelt es sich um eine der typischen grünen Kärtchen zum ausfüllen."

      Füllt man das aus, ist das eine Uhrkundenfälschung und das ist eine Straftat.
      Als wird die sowas als Papiere beim kauf zum Fahrzeug gegeben, begeht der Verkäufer eine Straftat und eine arglistige Täuschung. Benutzt du die Papiere zb. bei einer Verkehrskontrolle, begehst du eine Straftat "Uhrkundenfälschung",
      nebenbei ist das fahren ohne gültige Betriebserlaubnis und je nach Führerschein (AM) auch noch fahren ohne gültigen Führerschein.
      Liegt eine arglistige Täuschung kann man ohne weites den kauf rückgängig machen.
      Warum sollte man sowas machen mit gefälschte Papieren, da liegt nur eins nahe, Reimport oder geklaut.
      Für ein Reimport gibt es keine Zweitschrift vom KBA, nur über eine Einzelabnahme durch die Dekra.
      Bedeutet auch das Moped darf nur maximal 50km/h bist Baujahr 2002 und ab nur 45km/h.

      Das alles sollte eigentlich Grund genug sein den kauf rückgängig zu machen.
      Auf eine Zweitschrift vom KBA wartet man mittlerweile über 14 Wochen, das nur mal am Rande.

      "Aber warum ist es laut Simson nicht erlaubt, einen S50 Motor im S51 Rahmen zu verbauen?"
      Weil es nie vom Hersteller freigegeben wurde wurde und Zulassung technisch auch nicht machbar wäre wegen schlechteren Abgasverhalten.

      mopedfahrer79 schrieb:

      Alles klar. Das mit den Papieren hab ich schon erfahren, daher wollte ich sie auch gar nicht erst benutzen.
      Ich schaue mal, was sich tun lässt.


      Fakt ist das der Verkäufer mit diesen Papieren, wie die Juristen sagen, dich arglistig getäuscht hat.
      Urkundenfälschung ist nun eine Straftat auf die bis 5 Jahre Knast steht.
      Auch hat er dich arglistig getäuscht in dem ein S50 verkauft hat, aber es keine ist, sondern eine S51.
      Also laut Kaufvertrag hast du ein anderes Fahrzeug bzw. Fahrzeugtyp gekauft als du bekommen hast.
      Nächste ist dann das in der S51 der falsche Motor verbaut ist.
      Damit ist das die nächste arglistig Täuschung wenn das dir der Verkäufer nicht im Kaufvertrag drauf hin weist das ein "falscher" Motor verbaut ist und dadurch die Betriebserlaubnis erloschen ist.

      Urkundenfälschung die gehört nun mal angezeigt, solche Leute muss man das Handwerk legen, auch so, schließlich hat der dich nach Strich und Faden betrogen bzw.arglistig getäuscht.
      Das hin zu nehmen ist der absolute Falsche weg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ckich“ ()

    ANZEIGE