ANZEIGE

Ist es möglich, dass die Simme durch eine falsch eingestellte Hinterradbremse langsamer fährt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ist es möglich, dass die Simme durch eine falsch eingestellte Hinterradbremse langsamer fährt?

      Hallo! Ich hab heute mal wieder ne Runde mit meiner Simme gedreht. Vorher habe ich den Reifen ausgewechselt und dann logischerweise die Bremse neu eingehängt. Dann bin ich losgefahren und hab gemerkt, dass Berg rauf zu die Simme nicht gerade so leistungsstark ist wie immer. Bin wieder nach Hause und hab mal in Ruhe am Hinterrad herumgedreht. Es drehte sich, aber nach 2 Umdrehungen war Schluss. Irgendwas schleifte. Hab mal die Mutter an der Hinterradbremsstange so 1-2 Umdrehungen zurückgedreht. Habe wieder gedreht und es drehte sich besser. Nun bin ich jetzt bei einer Familienfeier und bin nicht mehr dazugekommen zu prüfen ob sie besser fährt. Lag es an der Bremse?
      ANZEIGE
      Schaut man sich die ursprünglich angedachten Verwendungszwecke von der Antriebseinheit (Beschleunigung) und der Bremsanlage (negative Beschleunigung) an kommt man schnell zum Entschluss, das eine durch fachliches Unvermögen erzeugte negative Beschleunigung durchaus zum dauerhaften verlangsamen der Fahrgeschwindigkeit führen kann.

      Kurzum: jedes Kind weiß, dass eine schleifende Bremse weniger Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit verursacht.

      Also nochmal kundig machen wie man eine Bremse fachgerecht montiert und einstellt.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix

    ANZEIGE