ANZEIGE

Energiespeicher für Scheinwerfer und Rücklicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Energiespeicher für Scheinwerfer und Rücklicht

      Hallo Gemeinde,

      Trotz umfangreicher Suche fand ich leider keinen Tread im Forum. :s_pc:

      Ich habe erstmal ne S51 B 12V mit Vape Scheinwerfer ist der Klarglas Halogenscheinwerfer und Rücklicht hab ich LED Ba15S Fassung's LED. :search:

      Hat schon jemand Erfahrung mit nem Kondensator oder ähnlichem gemacht? Das das Rücklicht und der Scheinwerfer im Standgas nicht anfängt mit flackern?
      Das beste wäre einfach die Energie für kurze Zeit zu speichern das das Flackern aufhört.

      Ich höre gerne jeden Rat.

      Schönen Tag und Grüße von der Elbe. :P :dash: :bounce:
      ANZEIGE
      Dazu müsste die Spannung gleichgerichtet und mit einem Elko geglättet werden.

      Fraglich bleibt, ob das Flackern überhaupt durch die niedrige Wechselstromfrequenz verursacht wird, oder durch einen durch Motorvibration in Schwingung geratenen Glühfaden. Solche Schwingungen kann man natürlich nicht wie oben beschrieben bekämpfen.

      Ich vermute eher Letzteres, da ich solch ein "Flackern" auch von Mopeds kenne, deren Scheinwerfer direkt an der Batterie, also an geglättetem Gleichstrom, hängt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „makersting“ ()

      Also ich habe an meine Vape statt der Batterie einen ElKo angeschlossen.
      Der ist bei mir aber nur dafür da um Hupe und Blinker bei laufendem Motor ohne Batterie betreiben zu können.
      Dafür sollte ein ElKo mit mind. 25 V und ca. 20000 Mikrofarad verwendet werden, damit das gut funktioniert.
      Aber das wird jetzt nicht viel zu deiner Problemlösung beitragen, oder? Ich würde das Rücklicht auch über Batterie bzw. ElKo laufen lassen.
      Vorne solltest du ja keine Probleme haben, wenn da die originale Glühlampe drin ist.
      Buchholz 69ers
      Das flackern wird vielleicht damit zu tun haben das du eine LED mit AC betreibst ?
      LEDs benötigen DC, mir ist jetzt keine LED mit Ba15S Fassung bekannt die man mit AC betreiben kann.
      Auch ist dein Strombedarf mit einer H4 Lampe hoch, da die AC-Seite der MZA-Vape nur 70W liefert bei Drehzahlen über 3500U/min.
      Wenn Bremslicht noch auf der AC-Seite angeschlossen ist, benötigt man mehr als 70W.

      Mit einer Powerdynamo hat man nicht solche Probleme, da sie nur DC liefert und man die Batterie als Puffer hat. :a_bowing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ckich“ ()

      ckich schrieb:

      LEDs benötigen DC, mir ist jetzt keine LED mit Ba15S Fassung bekannt die man mit AC betreiben kann.


      guggst du hier :) ebay.de/itm/ba15s-bayonet-base…cec579:g:vbgAAOSwkOda4x8B
      das die Dinger kein E Zeichen und somit keine Zulassung haben lassen wir mal außen vor :P

      Powerdynamo wäre eine Möglichkeit, aber nun die Frage, möchte der die Batterie ganz weglassen ? Die Frage sollte erstmal beantwortet werden. Bzw was spricht gegen eine Batterie. Lassen wir @pascal3004 mal dies beantworten.

      ColonelSandfurz schrieb:

      ckich schrieb:

      LEDs benötigen DC, mir ist jetzt keine LED mit Ba15S Fassung bekannt die man mit AC betreiben kann.


      guggst du hier :) ebay.de/itm/ba15s-bayonet-base…cec579:g:vbgAAOSwkOda4x8B
      das die Dinger kein E Zeichen und somit keine Zulassung haben lassen wir mal außen vor :P

      Powerdynamo wäre eine Möglichkeit, aber nun die Frage, möchte der die Batterie ganz weglassen ? Die Frage sollte erstmal beantwortet werden. Bzw was spricht gegen eine Batterie. Lassen wir @pascal3004 mal dies beantworten.


      Ok. aber ich habe da meine zweifel ob die wirklich mit AC betrieben werden können, wo anders werden die angeboten nur für DC isolicht.com/led-leuchtmittel/…spezialleuchtmittel/ba15s
      Auch das was passra schreibt in Bezug auf Spannung bei den LEDs kommt schnell mal vor.
      Batterie weglassen finde ich absolut Käse und mur mal so am Rande, Powerdynamo bieten ein 22.000 mikroF Glättung Kondensator an der kostet 26,50 und was Kostet ein 12V 5Ah Akku 20€. :kopfkratz:
      Leudde, der arme TE will doch nur wissen wie er das Flackern wegbekommt...und ihr macht hier wieder das übliche Fass auf :D

      1. Du kannst das Rücklicht auf die Batterie umklemmen. Damit wird die Lampe über die Batterie gepuffert und wird nicht mehr flackern.
      2. Für den Hauptscheinwerfer geht das bei einer Vape ohne größeren Umbau nicht, weil der mit Wechselstrom betrieben wird und der Batteriestromkreis nicht die Leistung hat um Scheinwerfer dauerhaft zu versorgen. Kondensatoren puffern nur Gleichstrom, das fällt auch aus.

      Wie oben schon gesagt wurde, kanst Du simsonforum.de/faq/index.php?a…artlang=de&highlight=vape hier nachlesen wie alles auf Gleichstrom umgebaut wird. Der Frank hat sich viel Mühe gegeben und eine tolle Anleitung gemacht. Der Umbau ist trotzdem Anspruchsvoll und nicht zu unterschätzen.
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „blaumeise“ ()

    ANZEIGE