Ich wollte es eigentlich nie wieder tun

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Ich wollte es eigentlich nie wieder tun

      Und trotzdem konnte ich nicht "nein" sagen. Da muß ich dringend dran arbeiten.
      Es is eine S53 in einem schlechteren Zustand wie anfangs vermutet. Das war aber vor lauter Dreck nicht zu erkennen.
      Images
      • DSC_0394.JPG

        755.66 kB, 1,600×900, viewed 139 times
      • DSC_0395.JPG

        786.94 kB, 1,600×900, viewed 118 times
      • DSC_0396.JPG

        760.55 kB, 1,600×900, viewed 105 times
      • DSC_0397.JPG

        731.02 kB, 1,600×900, viewed 98 times
      • DSC_0398.JPG

        797.59 kB, 1,600×900, viewed 88 times
      • DSC_0401.JPG

        757.24 kB, 1,600×900, viewed 97 times
      • DSC_0402.JPG

        716.24 kB, 1,600×900, viewed 137 times
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
      Und wo soll die Reise hingehen? Neuaufbau-original...oder? Hast du Papiere dazu mitbekommen?

      Das mit dem Rost, ist bei den nachwende Fahrzeugen leider oft zu finden, die Pulverbeschichtung soll nicht so der Hit gewesen sein, da wohl die Grundierung weggelassen wurde und braune Pest bei den kleinsten Kratzern schön unter der Beschichtung vor sich hin gammeln konnte...

      Post was edited 1 time, last by “xtreminator” ().

      Pappiere sind nicht dazu.
      Der Rost is nicht das Problem, eher die angeschweißte Fußraste, hab ich schon abgetrennt aber es fehlt Material und teilweise die Löcher für die Raste.
      Der Motor sieht noch ganz gut aus, wird aber trotzdem überholt.
      Wie ist der Motor eigentlich gedrosselt?
      Der Bolzen am Ritzel is nicht zu übersehen. Hat der andere Steuerzeiten?
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich

      Post was edited 1 time, last by “Der Alte” ().

      Die Drosselung wurde über die Länge des Krümmers erreicht, ist bei deinem ja schon umgebaut ;) und soweit ich weiß auch über den Auspuff, bei der Mofa-Variante, war zusätzlich noch eine Reduzierung im Stutzen des Herzkastens reingeschoben, die lässte sich aber leicht entfernen.

      Steuerzeiten sollen auch etwas andres sein, ein Kumpel fährt einen nachwende Zylinder (mit abgedrehter Laufbuchse), der steht den DDR Zylindern in nichts nach. Hier im Forum gabs vor kurzem auch ein Fred dazu.

      Edith: habs gefunden ->Originaler Simson Zylinder???

      Post was edited 2 times, last by “xtreminator” ().

      die Drosselung bzw. die Wirksamkeit der Drosselung unterscheidet sich von Modell zu Modell, da zumindest die Auspuffanalgen sehr unterschiedlich waren.

      Die Mopeds (50km/h) mit der Kompakt Abgasanlage liefen wohl alle etwas schlechter als die Mopeds mit der langen Abgasanlage (wie Vorwende), obwohl die selben Zylinder verbaut waren. Die einfachen Ausführungen (S53 Fighter, Beach Racer usw.) hatten ne stinknormale Enduro Abgasanlage wie sie auch vor der Wende verbaut wurde --> also hier keine Drosselung über den Auspuff.

      Die Bing Vergaser Drosseln meiner Erfahrung nach ebenfalls kaum bis gar nicht. Einzig die Hauptdüse finde ich tendenziell eine halbe Nummer zu klein. Wobei die nächst größere (orginale) Düse schon wieder zu fett ist. Aber das ist Abstimmungssache und eine Frage wie lang die Zündkerze halten soll. Endgeschwindigkeit macht das nur marginal (1-2km/h) aus.

      Die 50 km/h Zylinder haben etwas weniger Auslasssteuerzeit, aber wie bereits erwähnt macht das kaum einen Unterschied, meine S53 Fighter (50km/h Zylinder + serienmäßiger Bing + langer Enduro Auspuff) lief im Auslieferungszustand bereits 68km/h.

      Nach den ersten paar Tausend Kilometern hatte ich damals den Eindruck, dass sie etwas schlechter beschleunigt und die Endgeschwindigkeit nicht mehr erreicht. Das wollte ich reklamieren, da hat der alte Meister einen großen Schraubenzieher genommen und die Tülle im Endstück etwas aufgedrückt. danach war wieder alles paletti.

      Den Bolzen neben dem kleinen Kettenrad hatte ich im jugendlichen Leichtsinn mal weggeflext und zeitweise ein 16er Ritzel verbaut. Damit waren sogar über 70km/h auf dem Tacho möglich.

      Post was edited 1 time, last by “jensauszeitz” ().

      Respekt! Ich würde mir son Geschwür nicht antun... auch nicht für 300 Euro. Gutes Gelingen :)
      Den Sperrbolzen gabs in 2 versch. Versionen... bei der alten Gehäusebauform (Vorwende) gingen diese durch die Gehäusewand und waren dahinter mit einer Mutter verschraubt. Später bei der neuen Gehäuseform wurde der feinverzahnte Bolzen in ein spezielles Sackloch inkl. Kleber gepresst. Diese bekommt man mit Hitze, viel Geduld und einer Sehr guten Wasserpumpenzange wieder raus. Oder eben "abflexen".
      Simex´s Aufbau - Thread

      Der Standard
      ADVERTISEMENT

      Post was edited 6 times, last by “simex” ().