S51 Umbau auf Vorderradschwinge von Star/KR51

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      simme24 schrieb:

      SR50 und SR80 haben alle 31/16. Mache ein 17er Ritzel vorne drauf.

      Da habe ich mich wohl geirrt.
      Ist ja aber auch egal.
      Ein Zahn mehr als original ist wichtig als aussage.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Moin Tilo,

      ich kann deinen Unmut über die fehlende Resonanz verstehen.
      Hier geht es mehr um technische Dinge sowie die essentiellen Fragen des Lebens, die die Menschheit und alle große Philosophen schon seit Urzeiten beschäftigen ("Welches ist das beste Öl/ der beste Sprit?", "Darf man auf den KW-Stumpf mit dem Schonhammer schlagen?", "Sind die Teile von FEZ besser, wenn man sie bei mopedstore.de anstatt bei AKF kauft?"). Dabei sind so Kleinigkeiten wie Interpunktion und Rechtschreibung nicht so relevant.

      Da ich deine Kombination aus kreativem Schreiben und Fotographie in Bezug auf Simsons nicht schlecht finde, würde ich dir eher vorschlagen, einen Blog zu eröffnen. Soweit ich weiß, gibt es im Augenblick nichts Vergleichbares und du könntest diese Nische für dich nutzen. Vielleicht gibt es bei der Konkurrenz auch mehr Interesse (bin da allerdings nur Mitleser bei technischen Threads).
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal

      Werbung


      Diesen Simson Ratgeber empfehlen
      wir für alle Simson Neulinge.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Oppa“ ()

      Kilometerstand: 16 095

      Da bin ich wieder!

      Es sind ja schon wieder fast zwei Wochen vergangen seit meiner vorigen Kurzmeldung. Unglaublich, wie die Zeit vergeht! Wenn ich am Sommeranfang meinen Geburtstag feiere und weiß, daß das Kinodirektorendasein erneut beginnen wird, weiß ich ebenso, daß der Sommer schon so gut wie vorbei ist, denn diese zwei Monate vergehen wie ein Rausch in Sekunden und der Herbst kratzt an der Tür. Irgendwie nimmt diese Tätigkeit auch von Jahr zu Jahr mehr Zeit in Anspruch; vielleicht weil auch meine Ansprüche steigen, oder die Dienstplanlücken immer schwerer zu schließen sind, oder wir von Jahr zu Jahr steigende Besucherzahlen haben; wer weiß...

      Timo Du behauptest, nichts zu berichten zu haben. Das kann ich mir nicht vorstellen. Hast Du jetzt nicht Dein Abitur fertig und durchlebst Deine letzten Ferien? Und Dir widerfährt nichts Berichtenswertes? Du hockst doch bei diesem bombastischen Wetter hoffentlich nicht ausschließlich in der Werkstatt?

      Aber nur dann etwas erzählen, wenn es einen Inhalt hat oder etwas vermitteln möchte, das ist beinahe unmöglich, das mache ich auch nicht. Als ich gestern knapp dreihundert Gästen "Die Goldfische" anmoderieren wollte, hatte ich nicht die Spur einer Idee, was ich erzählen sollte, noch als ich die Bühne erklomm, war Schweigen im Kopf (wie häufig in diesem Moment), nur so eine Suppe mit ein paar Gedankenbrocken darin. Also hab ich das Nachdenken eingestellt, fest in die sechshundert Augen geblickt (geblendet von einem 2 kW Bildwerfer sieht man sowieso nicht viel) und einfach loserzählt. Zum Beispiel, daß am Sonnabend bei "Mama Mia II" ringsum Gewitterblitze die Nacht durchzuckten, aber erst, als die Leinwand aufgeräumt war, das Unwetter zu uns fand. (In Sichtweite schon meines Landsitzes traf es uns, mein Roß und mich; die Pappelallee im Sturme fürchtend peitschte ich mit sechzig über die Wiesen hagan, während rings um mich Blitze einschlugen und ich den Motor nicht einmal mehr hörte. Dem Rosse widerfuhr nichts, nur mein naßgewordener Klapprechner streikte tagelang.)

      Als wir "25 k/mh" zeigten, mißbrauchte ich das Publikum (zwohunderteinundfünfzig Nasen) und las ihm, gekürzt auf den ersten, zwoten und letzten Absatz, meinen Text über das Mopedfahren vor. Ich glaube, er kam gut an, keiner scholt mich beim Verlassen des Geländes und ich konnte ihn so endlich einen größeren Personenkreis präsentieren.

      Am Freitag konnte ich erzählen, daß ich eine Radpanne hatte. Der erst im Herbst neu eingebaute hintere K42 ist mittels eines Risses in der Seitenwand geplatzt. Was ist bloß los mit diesen Dingern? Den neuen hole ich mir in der Sitti im Fachhandel, da geht das Umtauschen dann einfacher... Na ja, ich fuhr dann mit Platten über Radwege weiter. Bis 30 km/h kam ich, dann wurde das Schlingern unkontrollierbar. Sonnabend früh rief ich in der Werkstatt an und bat um ein Leihrad, denn der neue Mantel kommt erst heute. Als ich es holen wollte, guckte mich der Meister staunend an und frug: "Aber es soll keens mit Elektro sein, was?!" Ich lachte ihn aus. Da mußte auch er grinsen: "Ach so... Na ja, Du und ein Fahrrad - ich habb mich schonn gewundert!"

      Die Scheinwerfergeschichte: Ich dachte, daß ist ein Ebayschnäppchen, ein Halogenscheinwerfer (so angeboten) für neunundvierzig Zacken. Aber nur das Gehäuse war es und der Reflektor einer für Biluxlampen. Der Verkäufer verzögerte die Rückgabe etwas, aber dank Ebay klappte alles und ich bekam mein Geld wieder. Nun baue ich den Scheinwerfer aus Ebayeinzelteilen zusammen, die ich gestern alle schon bestellte.

      Unser Freilichtkino liegt direkt an der Grenze, auf der anderen Seite Kleinschönaus. Gestern war ich auf Reserve und dachte, ich fahr noch mal schnell nach Polen tanken. Es war kurz vor dem Öffnen der Tore. Plötzlich wollte mein Roß nicht mehr anspringen. Schnell fand ich den Fehler: Die Zündkerzenelektroden sind völlig runtergebrannt. Ich bog sie runter auf gefühlte 0,4 mm. Trotzdem spang die Maschine schlecht an und ging immer wieder aus. Aber ich kam gerade noch so vom Tanken pünktlich zurück. Doch wie lange hält so eine Zündkerze im Durchschnitt? Meine war doch im Spätsommer des vorigen Jahres neu?! Egal, heute kaufte ich eine neue Isolator ZM 14-260 für 2,80 Mark. Sie ist verpackt wie früher, sieht aus wie früher, selbst der Preis erinnert mich an früher und die Maschine fährt wieder wie neu. Herrlich!

      Die Chemnitzer Filmnächte. Sie scheinen direkt in der Innenstadt zu spielen, nicht wie wir, weit draußen im Park. Ich erhielt vor zwei Jahren eines ihrer Programmhefte zur Ansicht. Es war geschmackvoll gestaltete und kündigte ein gutes Programm an. Aber ich glaube, die spielen in einer anderen Liga als wir. Zum Vergleich: Die berühmten Dresdner Filmnächte am Elbufer haben viereinhalbtausend Sitzplätze und wir eintausend. Ich denke, die Chemnitzer sind irgendwo dazwischen. Wir versuchen, bei sechsunddreißig Vorstellungen pro Spielsaison, fünftausend oder mehr Gäste anzuziehen; ein Ziel, das wir im vorigen Jahr, trotz bombastischsten Wetters, knapp verfehlten. Jetzt haben wir mit gestrigem Stand, eine Woche vor der Halbzeit, schon über zweitausendsiebenhundert. Da können wir einstweilen noch optimistisch bleiben. Aber unsere Bühne existiert seit 1972 und die Zittauer sind ein treues und witterungsresistentes Sommerkinopublikum auf das man bauen kann. Vorige Woche saßen im strömenden Regen bei "A star is born" noch einundsiebzig Nasen. Das ist doch umwerfend! Das umgebaute Feuerwehrauto kommt am 16.08. übrigens auch zu uns und macht Kino im Kino. Ich bin neugierig!

      Aber zum Baden bin ich die letzten Tage immer nur im Filmnacht-Pool hinter der Leinwand gekommen. Mal sehen, wann ich wieder an meinen geliebten Stausee komme...
      Siehst Du Timo, ich stieg wieder auf eine Bühne und hatte überhaupt keine Idee, aber ein paar Stichworte und dann einfach fließen lassen...
      So eefach isses!

      Tilo

      P.S.: Marko, das Bild für Dich ist nicht vergessen.
      P.P.S.: Danke Oppa! Ich habe herzhaft gelacht! Aber was ist ein "Blog"?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „tiloschwalbe@gmx.de“ ()

      Moin,

      siehe hier: de.wikipedia.org/wiki/Blog

      Ich zitiere: "Das oder auch der Blog /blɔg/ oder auch Weblog /ˈwɛb.lɔg/ (Wortkreuzung aus englisch Web und Log für Logbuch oder Tagebuch) ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Blogger,
      international auch Weblogger genannt, Aufzeichnungen führt,
      Sachverhalte protokolliert („postet“) oder Gedanken niederschreibt."

      Nicht zu verwechseln mit "Blob" (de.wikipedia.org/wiki/Der_Blob_(1972))
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal
      Also zu dem Mantel :
      Normalerweise darf der nicht reißen.
      Ich würde da mal Heidenau eine nette Mail schreiben.
      Oder bist du mit viel zu wenig Luft gefahren ?
      Aber selbst da reißt eher der Schlauch, als der Mantel...

      Zum Thema Zündkerzen :
      Ich persönliche fahre ja auch die normale Isolator Spezial.
      Rekord bei einer Zündkerze war 16000 km (mit Vape).
      Bei ori Unterbrecher Zündung oder orig. Elektronik dürfte es weniger sein.
      Aber im Schnitt sollte eine Kerze schon vlt 3-4000 km halten.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Ansonsten eine Ngk Iridium Kerze verbauen. Die kostet zwar gerne über 15€, aber dafür kannst du die nächsten Jahre das Thema Zündkerze vergessen. Ausser vielleicht hin und wieder Mal (eher profilaktisch) den Elektroden Abstand zu kontrollieren und Mal mit der Bürste drüber gehen.

      Sonst verweile ich und mein Roß noch in Österreich, wo man wenigstens nicht so komplett dahin schmilzt, wie in der Heimat.


      Gestern entdeckte ich bei einer Radtour doch tatsächlich eine S53 am Wegesrand


      Ach ja, und herrlichen Badesee gibt es hier auch
      Wahrscheinlich nicht. Wissen tut es niemand so recht. Also hoffen das man keinen Unfall hat, dann ist alles gut. Wobei hier eh alle so fahren, als ob man Ihnen ins Gehirn gesch... hätte :( Du wirst hier grundsätzlich immer und überall überholt, egal ob vor/ in Kurven oder bei Gegenverkehr.
      Ich habe da schon länger die These das Berge im Straßenverkehr aggressiv machen; je höher desto schlimmer...
      hehe, wahrscheinlich führt die abnehmende Sauerstoffkonzentration zu zunehmenden kognitiven Einschränkungen, was sowohl bestimmte lokale Bräuche als auch die abartige Sprache in dieser Ecke erklärt :D
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal
    ANZEIGE