Nie mehr ein Ölmessbecher
ADVERTISEMENT

S51 geklaut...und dann doch nicht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      S51 geklaut...und dann doch nicht

      Heute nachmittag musste ich mit Schrecken feststellen, dass meine S51 nicht mehr an dem ihr zugewiesenem Platze zu finden war.
      Voller Verzweiflung durchsuchte ich die umliegenden Gebüsche. Vielleicht hat sich ja ein Betrunkener einen Spaß erlaubt. Aber nichts da.
      Also auf zur Polizei. Die Wache ist ja nur einen Kilometer entfernt, weshalb ich mich für einen Fußmarsch entschied.

      Doch was seh ich da? Keine 100 Meter vom Ort des Verbrechens ist meine S51 abgestellt. Immernoch mit dem zuverlässigem Schloss, jedoch mit zusammengefaltenem Kennzeichen und komischerweise mit Wandfarbe bekleckert.

      Ich ruf also die Polizei, schilder die Lage, und die können das selbst kaum glauben. Vor allem, da dies das zweite Mal ist, dass die S51 mir geklaut wurde, und ich sie selber wiedergefunden habe.
      Die Polizei war so baff, dass die Anfangs garnicht wusste, als was sie diesen Frevel aufnehmen sollte. Sie entschieden sich dann für "Versuchter Diebstahl".
      Ein Ereignisreicher Nachmittag liegt also hinter mir.
      ...und mindestens kommt noch eine Sachbeschädigung dazu.

      Aber wieso nur versuchter Diebstahl?
      Sie wurde unerlaubt vom letzten Abstellort entfernt - also ein vollendeter Diebstahl.
      Wenn das Möp in Polen wiedergefunden wird, ist es nach der Logik der Pozilei auch nur ein versuchter Diebstahl????

      Die Entfernung ist für mich kein ausschlaggebender Punkt zur Feststellung ob Diebstahl, oder nur versuchter Diebstahl.
      Genauso hätte dein Nachbar das Ding klauen und in seiner Garage bunkern können. Du bekommst durch Zufall Einblick in die Garage, findest dort deine Simme wieder und die Polizei sagt dann, es wäre nur ein versuchter Diebstahl? :auslachen:

      ciao Maris
      S51/1B mit LT60 Reso und 16N1-11, Enduroauspuff mit AOA1,Kunststoff Endurokotflügel, S53OR Schwinge, Kanzel S53 Beta MS50 und ZADI Zündschloß, VAPE, H4 Scheinwerferbirne, 12V/7,2Ah Gelbatterie, SR50 Telegabel, Endurofederbeine, , KOSO Zusatzinstrument mit Anzeige Temperatur, Uhrzeit und Batteriespannung, 17 Zoll Vorderrad, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
      Ich sehe den Diebstahl auch als vollendet an, jedoch nicht als beendet. Das ist juristisch nochmals ein Unterschied. Dem bloßen Versuch kann ich aber hier nicht zustimmen (bei den Infos, die wir haben).
      Eine Sachbeschädigung liegt natürlich auch noch vor.

      An der Tatsache, dass die Staatsanwaltschaft die Anzeige in den Schredder schmeißt, ändert das aber alles nichts.
      Naja, wo soll denn der Ermittlungsansatz herkommen? Sollen da alle Nachbarn befragt werden oder irgendwelche Kameras ausgewertet werden?
      Immer schön weggucken und lieber den Hintern im Büro plattdrücken -so kenne ich es auch von der Polizei hier.
      Eigentlich sollten bei denen doch alle Glocken läuten, wenn es schon das zweite mal passiert und das Fahrzeug durch den Besitzer wiedergefunden wird.
      Erster Ansatz wäre doch im nächsten (privaten?) Umfeld des Besitzers mal nachzuforschen.

      ciao Maris
      S51/1B mit LT60 Reso und 16N1-11, Enduroauspuff mit AOA1,Kunststoff Endurokotflügel, S53OR Schwinge, Kanzel S53 Beta MS50 und ZADI Zündschloß, VAPE, H4 Scheinwerferbirne, 12V/7,2Ah Gelbatterie, SR50 Telegabel, Endurofederbeine, , KOSO Zusatzinstrument mit Anzeige Temperatur, Uhrzeit und Batteriespannung, 17 Zoll Vorderrad, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
      Nunja, das erste mal war noch am anderem Ende der Stadt. Also war auch eine andere Wache zuständig.

      Ich mach der Polizei da keinen Vorwurf. Die Nachbarn haben nichts gesehen, sonst hat sich auch keiner gemeldet, der was verdächtiges gesehen hat und dann kann man nunmal schlecht einen Täter ermitteln.
    ADVERTISEMENT