ANZEIGE

[Aufbau-Fred] 1992er Simson S53B, ich bau mir eine Plaste-Simson :)))

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      So wieder ein kleines Update, wiedermal nur einige Kleinigkeiten ;) .

      Auch wenn Kädix bei fast allen Teilen mit Gewinde eine Schraube reingedreht hat, habe ich es mir nicht nehmen lassen die Gewinde nachzuschneiden, wozu hat man sich denn schließlich diese Schneider mal gekauft ^^ .



      Dann habe ich das Typenschild wieder angebracht, natürlich streng nach TGL (???) mit Kerbnägeln :D .



      Sieht nicht mehr ganz so nackich aus wie ich finde :) .

      Als nächstes folgte der Steuersatz und die Gabelbrücke, den kompletten Steuersatz habe ich sogar noch als originales Ersatzteil aus Simsonzeiten bekommen :) .



      Die regeneriete Telegabel hat auch noch ihren Bestimmungsort gefunden.



      Zum Schluss habe ich noch die guten Polyurethanbuchsen vom Simson Peter in die Schwinge und den Motorhaltern eingebaut, wirklich immer wieder ein Traum diese Dinger :thumbup: .



      Dann heist es nun, erstmal zum Schraubenhändler und die passenden Schrauben (Edelstahl) zusammenkaufen und noch einige anderen Teile bestellen.

      Na dann bis zum nächsten Update.
      Ich bin jetzt erst auf deinen Thread gestoßen. Sehr schönes Projekt. Meiner Meinung nach sind die S53 zu Unrecht verunglimpft, das ist die ausgereifteste Technik aller Simsons zu sammen. Über das Design lässt sich allerdings streiten, aber Simson musste ja auch irgendwie mit der Zeit gehen. Wenn ich mir da so einige Prototypen und Entwicklungen anschaue.... :wacko:

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Chrisman schrieb:

      Ich bin jetzt erst auf deinen Thread gestoßen. Sehr schönes Projekt. Meiner Meinung nach sind die S53 zu Unrecht verunglimpft, das ist die ausgereifteste Technik aller Simsons zu sammen. Über das Design lässt sich allerdings streiten, aber Simson musste ja auch irgendwie mit der Zeit gehen. Wenn ich mir da so einige Prototypen und Entwicklungen anschaue....

      MfG
      Christian



      Ja, da stimme ich dir zu. Es ist eigentlich schon genial, dass man bei der S53 die Sitzbank durch lösen von nur einer Schraube ab/anbauen kann.
      Und natürlich mussten sie irgendwas neues bringen, sonst wären die Marke Simson schon relativ kurz nach der Wende vom Markt verschwunden, denke ich.

      Lustigerweise steht in den Reparaturhandbuch, dass speziell für die S53 und SR50/1, SR80/1 geschrieben ist...



      ... dass der Redaktionsschluss am 31.07.1989 war.



      Natürlich wurden hier viele Abbildungen von vorherigen Reparaturanleitungen wiederverwertet, ist sind aber auch viele Bilder drinne, wo die S53 zusehen ist... War der Marktstart der S53 etwa noch zu DDR Zeiten vorgesehen :?:



      Zur Optik, ja die Kanzel ist wirklich gewöhnungsbedürftig, deswegen wird meine im "N" Style aufgebaut. Ich könnte mir vorstellen dass hier auch schon Kapitalistischeeinflüsse ein Rolle gespielt haben, wenn man sich so die Hercules Prima GT anschaut :undwech: .

      So es ist wiedermal Sonntag, also Zeit für ein weiteres kleines Update :) .

      Schrauben hat mein Händler soweit alle auf Lager gehabt und dank "Firmenrabatt" hat sicher der Preis auch recht entspannt verhalten, ein Schwingenlagerbolzenset habe ich mir auch gekauft um alle nötigen Kleinteile dafür zuhaben. Die im Set enthaltenen Schrauben wurden natürlich gegen Edelstahlschrauben ersetzt ;) .
      Natürlich habe ich beim einhängen der Hauptständerfeder schön die Pulverbeschichtung zerkratzt, wie es sich halt gehört :rolleyes: .



      Auch die Seitengepäckträger, Obergurt, Anhängerkupplung usw. habe ihren Weg an Möp gefunden...



      ...geauso wie die Soziusfussrasten, die originale, bisher unverbaute Lagerware waren :) .



      An der Front hat sich nur wenig getan, es wurden nur einige Kleinteile ergänzt...



      Noch ein kleiner Überblick wie der aktuelle Stand ist, langsam geht es vorran ^^ .




      Nun ist erstmal wieder warten auf Geld für weitere Teile kaufen angesagt :D , also bis zum nächsten kleinen Update :) .

      ColonelSandfurz schrieb:

      baust du die im Wohnzimmer auf ? so sah es bei mir letztes Jahr aus


      Ja, schraubt sich einfach entspannter neben dem Heizkörper :D und sorgt bei Besuch immer für ein gutes Gesprächstema ^^ .
      Meine S51 hat auch im Wohzimmer "das Licht der Welt entdecket" ;) .



      ColonelSandfurz schrieb:

      wieso sind da so Schalen zwischen Schwingenauge und Obergurtstützstrebe


      Tja, das liegt an der bescheidenen maßhaltigkeit der nachbau Stützstreben, die Bohrung sind zwar groß genug, dass das Gewinde passt aber der Rest nicht, da ich keine Lust auf aufbohren habe, habe ich mich für diese Lösung entschieden, sollte auch verhindern, dass sich die Schwinge in die "Laschen" der Stützstreben einarbeiten...
      Toll, daß es auch mal so ein Projekt gibt... :)

      Nichts desto Trotz muß ich sagen, daß gerade die Optik des S53N gewöhnungsbedürftig
      wirkt. Zwar selten, aber doch leicht hässlich, da alles wieder etwas zusammengewürfelt /
      (original ab Werk verbastelt) wirkt. Alles eckig und kantig und der Rundscheinwerfer sieht
      aus wie ein Fremdkörper am ganzen Moped.

      simme24 schrieb:

      Nichts desto Trotz muß ich sagen, daß gerade die Optik des S53N gewöhnungsbedürftig
      wirkt. Zwar selten, aber doch leicht hässlich, da alles wieder etwas zusammengewürfelt /
      (original ab Werk verbastelt) wirkt. Alles eckig und kantig und der Rundscheinwerfer sieht
      aus wie ein Fremdkörper am ganzen Moped.


      Ist echt interessant wie unterschiedlich doch die Geschmäcker sein können :) . Ich wuss dazu sagen, dass ich schon darauf und dran war, die originale Kanzel zu verbauen... vielleicht kommt es ja noch dazu, die Teile dafür habe ich ;) .
      Sagen wir mal so, wenn Kanzel, dann die kleine, kantige, 1.Ausführung.
      Nicht die große runde Kanzel ab ca. 1994 (S53/S83 Alpha, Beta).

      Das S53N muß der direkte Zwischentyp/Übergang zwischen dem S51/1 und dem S53B
      gewesen sein. (Vermutung)

    ANZEIGE