Nie mehr ein Ölmessbecher
ADVERTISEMENT

Ich wollt mich jetzt endlich mal vorstellen.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Ich wollt mich jetzt endlich mal vorstellen.

      Hallo liebe Gemeinde,
      ich wollte mich mal nun endlich bei euch vorstellen.
      Nachdem ich nun schon doch eins-zwei mal hier reingeschaut habe, denk ich, es ist an der Zeit mich nun doch mal hier offiziell vorzustellen.
      Ich schraube nun schon seit meinem 12. Lebensjahr an Simsons und habe die meist nur zu Verkaufszwecken hergerichtet.
      Vor 4 Jahren schenkte mir meine Zarte aber eine Simson die nur für mich sein sollte. Dies schätzte ich und richtete Sie über zwei Jahre hinweg so her dass eine echt einzigartige Simson bei rauskam. Eine Simson S51 Enduro mit Anlasser und LT95 SO Motor. Diese Simson hat mich viel Schweiss und Blut gekostet und Arbeitsstunden jenseits von gut und böse.
      Warum 2 Jahre?! Ich habe jegliche Winkel, Bleche und Schrauben aus Edelstahl gefertigt, angepasst und angeschraubt, sodass sie jetzt sicher ewig hält. Die Gummibuchsen bestehen aus Teflon usw... Ich bin tierisch stolz drauf!
      Noch bevor ich fertig war schlug mir ne Kleinanzeige voll eins vorm Bug - `ne Albatros! Und schon war ich stolzer Besitzer einer Albatros.
      Momentan bin ich nun auch schon das zweite Jahr an ihr und mein Projekt wird macht einfach tierisch Spass, denn auch sie hat mehr drin als es nach aussen hin einen Anschein macht. Alles wieder aus Edelstahl gefertigt, Anlasser und LT85 SO ist ja schon fast standart usw...
      Aber seht selbst...



      Schade, ich dachte ich kann hier eine grössere Darstellung einfügen, aber im Anhang ist noch einer Breitere Darstellung, die sich Interessierte unbedingt ansehen müssen. Leider krieg ich das mit dem Bilder hochladen nicht richtig hin, da ich diese Funktion "Upload" nicht habe.

      Ich hoffe das reicht für einen kleinen Einblick über mich und meine Simsons.
      Für Fragen, Ideen und Anregungen bin ich immer offen.

      PS: Es ist schon fast peinlich letztens einen Thread eröffnet zu haben nur wegen so`nem kleinen Löchlein... :rotwerd:
      Images
      • Albatros.jpg

        883.18 kB, 2,008×1,129, viewed 445 times
      Edelstahlfelgen und Speichen okay.Aber Schrauben?
      Schon mal etwas von Kontakterosion gehört und daß Edelstahl eine geringere Zugfestigkeit als normaler Stahl aufweist?

      Ansonsten viel Spaß mit deinen Moppeds.^^
      Ich bin übrigens nicht perfekt und arbeite auch nicht daran. :D
      Gruß Matze

      LOS AB 16 wrote:

      Schon mal etwas von Kontakterosion gehört



      nee... noch nie!

      Ich kenne nur Kontaktkorrosion. Hat was mit der elektrochemischen Spannungsreihe zu tun. Aber das meintest du sicherlich.
      Ist wiederum aber nebensächlich, da das elektrochemische Potenzial nicht super groß ist und zusätzlich das Anoden-Kathoden-Verhältnis auf der günstigen Seite liegt.
      Das mit der Zugfestigkeit ist tendenziell richtig. Es gibt aber auch bei den "Edelstahl"schrauben verschiedene Güten.

      Der Begriff Edelstahl wird übrigens auch immer wieder falsch verwendet:

      Edelstahl--> Stahl besonderer Reinheit (schwefel- und phosphorarm); hat ehr sekundär mit Korrosionsbeständigkeit zu tun

      korrosionsbeständiger Stahl--> Stähle die sich durch besondere Eigenschaften hinsichtlich dem Widerstand gegen Oxidationmechanismen auszeichnen (meistens durch einen hohen Chrom Anteil)
      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:

      Post was edited 2 times, last by “Nekro” ().

      Nekro wrote:

      LOS AB 16 wrote:

      Schon mal etwas von Kontakterosion gehört



      nee... noch nie!

      Ich kenne nur Kontaktkorrosion. Hat was mit der elektrochemischen Spannungsreihe zu tun. Aber das meintest du sicherlich.
      Das mit der Zugfestigkeit ist tendenziell auch richtig. Es gibt aber auch bei den "Edelstahl"schrauben verschiedene güten.

      Der Begriff Edelstahl wird übrigens auch immer wieder falsch verwendet:

      Edelstahl--> Stahl besonderer Reinheit (schwefel- und phosphorarm); hat ehr sekundär mit Korrosionsbeständigkeit zu tun

      korrosionsbeständiger Stahl--> Stähle die sich durch besondere Eigenschaften hinsichtlich dem Widerstand gegen Oxidationmechanismen auszeichnen (meistens durch einen hohen Chrom Anteil)


      Ist schon spät und irgendwie habe ich das mit nem Begriff aus dem Baugewerbe verwechselt.
      Meinte natürlich auch Korrosion.
      Ich bin übrigens nicht perfekt und arbeite auch nicht daran. :D
      Gruß Matze
      Also Schrauben A2-70 sind knapp unter der Streckgrenze von 6.8er (normal wäre 8.8). Die A4-80er sind schwer zu bekommen, da die Dinger anders hergestellt werden müssen und aus V4A sind und bringen tun sie wenig mehr. Aber ich würde mir keine Sorgen machen, am Moped ist sowieso alles mehrfach überdimensioniert. Ich denke, das zuerst der Rahmen bricht bevor da eine M8 Schraube aufgibt, sei sie nun aus normalen oder rostarmen Stahl

      Tatsächlich höre ich viel kritisches über die Edelstahlspeichen.

      Blöd ist nur wenn man die Schrauben mit Rost (z.B. am alten Rahmen) in Kontakt bringt, dann werden die auch schnell korrodieren. Dementsprechend muss man auch mit A2 Sorgfalt und mal etwas Pflege investieren.
      Habe es schon geschafft eine Edelstahlschraube M8 V2A mit der Güte 8.8 an der hinteren Stoßdämpferaufnahme am Obergurt zu verbiegen. Als ich das bemerkte hab ich sofort zu meinem Altbestand an unversehrten ESKA Schrauben gegriffen

      DerSebbi89 wrote:

      Also Schrauben A2-70 sind knapp unter der Streckgrenze von 6.8er (normal wäre 8.8). Die A4-80er sind schwer zu bekommen, da die Dinger anders hergestellt werden müssen und aus V4A sind und bringen tun sie wenig mehr. Aber ich würde mir keine Sorgen machen, am Moped ist sowieso alles mehrfach überdimensioniert. Ich denke, das zuerst der Rahmen bricht bevor da eine M8 Schraube aufgibt, sei sie nun aus normalen oder rostarmen Stahl

      Tatsächlich höre ich viel kritisches über die Edelstahlspeichen.

      Blöd ist nur wenn man die Schrauben mit Rost (z.B. am alten Rahmen) in Kontakt bringt, dann werden die auch schnell korrodieren. Dementsprechend muss man auch mit A2 Sorgfalt und mal etwas Pflege investieren.


      Überdimensioniert mag vielleicht sein,aber es sind nun mal bestimmte Werte vorgegeben.
      Wäre ich bei der Dekra mit 700er Schrauben an den Stoßdämpfern angetreten,hätte ich gleich wieder abtreten können.

      Was hast du denn schlechtes über Edelstahlspeichen gehört?
      Ich bin übrigens nicht perfekt und arbeite auch nicht daran. :D
      Gruß Matze
    ADVERTISEMENT