Es muss nicht immer Ostblech sein, Homer's LT28

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      So Leute, hier noch ein paar Worte zur Italien Tour,

      es es waren zwei wunderbare Wochen in denen wir viel erlebt haben. Der Bus lief selbstverständlich ohne Mucken die 3546km bis wi wieder zuhause waren

      die wichtigsten Stopps zusammengefasst: Tisens in Südtirol, gardasee Lazise, via Reggia, Pisa, Rom, Pompei, sorrento, Capri, Rimini, gardasee und wieder heim.

      mein Highlight war die umrunde der Insel Capri mit nem geliehenen Motorboot, schönes türkisfarbenes klares Wasser, kaum Wellen. An diversen Orten geplanscht, wer es auch mal vorhat, unsere Bestzeit liegt bei 17min für eine Umrundung der Insel. Ja, deswegen das beste weil ich mir nun dochnicht soviel aus den alten schuttbergen und so mache



      die nächste Tour ist schon in Planung....
      Da kann man nicht nur, da muss man auch mal!
      Heut war es soweit und ich habe meinen Dicken auf der Scheune gebracht. Und das hätte ich nicht gedacht, ohne Murren, wie gerade abgestellt, zwei Umdrehungen und er lief wie eine Biene, ich bin schon etwas stolz.

      Die erste fährt ging gleich in die Werkstatt zum TÜV, der ist seit September abgelaufen, naja, im März zum TÜV ist viel schöner.
      Wenn ich den Bus dann nun wiederbekomme ist noch einiges zu erledigen:

      fensterheber Fahrerseite wechseln, da fällt ab und zu mal die Scheibe runter wenn nicht gefühlvoll die Türe geschlossen wird

      Zweite Batterie mit trennrelais montieren
      Markiese anbringen
      Schaltmanschette gegen neuere Ausführung tauschen
      Abschließbares Handschuhfach einbauen plus die kunststoffverkleidung für das Armaturenbrett
      bisschen Kosmetik an der unteren Führung der Schiebetür
      Neues ablagefach auf der Motorhaube anfertigen (lassen), ich selber habe leider keine cnc fräse

      natürlich demnächst auch wieder mit Bildern
      Da kann man nicht nur, da muss man auch mal!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der|Homer“ ()

      Bei den Wetter muss man ja mal raus,

      also der tüv Onkel war heute vor Ort, alles schick, grüne Plakette ist drauf.

      so ging es nun heimwärts, am meisten hat mich da der leicht defekte fensterheber gestört, immer wenn das Fenster so halb auf war und man die Türe zugeworfen hat ist die Scheibe runter gefallen, grund hierfür ein abgebrochener mitnhemer. Ersatz hatte ich schon im Keller liegen, hat 15min gedauert und alles wieder schick.

      dann ging es ans Eingemachte, die Markise sollte ran, erstmal alles parat gelegt, und gemessen. Die alte kederleiste für das sonnensegel habe ich entfernt, silikonrückstände entfernt.



      die Winkel für die Markise aufgelegt und markiert, dann Löcher für die Nietmuttern gebohrt. Die Muttern eingezogen, dann alles nochmal schön sauber gemacht und die Winkel mit sika 252 versehen.

      alles angeschraubt, dann mal probieren, mit etwas über drei Metern und ca 30kg Gewicht etwas unhandlich, aber es ging super einzuhängen, in jeden Winkel von unten noch ne Schraube in die Markise gedreht, nicht das die mal runterspringt, funktionsprobe:




      kleine pause



      dann an hatte ich ja mal noch die Halter für den Fahrradträger bestellt, muss natürlich auch getestet werden, also Fahrräder drauf und ja, hält ganz gut denke ich.




      ich ich habe noch etwas bedenken dass die Räder zu weit nach rechts ragen.

      und hier die Schrauben der alten Kederschine, nicht eine davon ging ohne Meisel zu lösen.



      da kann es ja nächste Woche evtl mal ein paar Tage weg gehen.
      Da kann man nicht nur, da muss man auch mal!
      Applau Applaus,

      heute nunmal die Zeit gefunden das Trennrelais und die zweite Batterie zu montieren, ging ganz fix, ne Stunde vielleicht.

      Hier er mal nen Bildchen vom Wohnort der zweiten Batterie (unter der vorderen Sitzbank im Wohnbereich), ja, mit den Kabeln, hatte als 10mm2 nur rot, vielleicht ändere ich das mal noch, aber das ist nur Kosmetik.



      keine angst, nen Halter für die Zelle ist schon gebastelt.

      Aufgrund des schlechten Wetter vor Ostern ist bis jetzt noch kein richtiger Trip zustande gekommen, mal sehen, zunächst ist ja dann schon Himmelfahrt, vielleicht geht's ja vorher mal noch an nen See oder so.

      gruss, der Alleinunterhalter hier
      Da kann man nicht nur, da muss man auch mal!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der|Homer“ ()

      Wickel an den Enden des Massekabels und alle 20cm wenigstens ein bissl schwarzes Isolierband rum - dann kann mans besser vom Plus unterscheiden.

      ciao Maris
      S51/1B mit LT60 Reso und 16N1-11, Enduroauspuff mit AOA1,Kunststoff Endurokotflügel, S53OR Schwinge, Kanzel S53 Beta MS50 und ZADI Zündschloß, VAPE, H4 Scheinwerferbirne, 12V/7,2Ah Gelbatterie, SR50 Telegabel, Endurofederbeine, , KOSO Zusatzinstrument mit Anzeige Temperatur, Uhrzeit und Batteriespannung, 17 Zoll Vorderrad, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
      Russisch ist das rote Massekabel - wollt dir nur helfen, nicht irgendwann einen dicken Kurzschluß zu fabrizieren, weil du nicht mehr dran denkst.

      ciao Maris
      S51/1B mit LT60 Reso und 16N1-11, Enduroauspuff mit AOA1,Kunststoff Endurokotflügel, S53OR Schwinge, Kanzel S53 Beta MS50 und ZADI Zündschloß, VAPE, H4 Scheinwerferbirne, 12V/7,2Ah Gelbatterie, SR50 Telegabel, Endurofederbeine, , KOSO Zusatzinstrument mit Anzeige Temperatur, Uhrzeit und Batteriespannung, 17 Zoll Vorderrad, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
    ANZEIGE