Mal wieder, S51 zu S70 umtragen...

    • Mal wieder, S51 zu S70 umtragen...

      Heyho, ich hab einige unbeantwortete Fragen zu dieser Sache, z.B. sollte man vorher alles mit dem TÜVer absprechen..wie bekommt man den Kontakt zu dem TÜV-Prüfer? Wenn ich auf die Homepage der DEKRA meiner Nähe gehe seh ich nur die Nummer des Fachgruppenleiters der Gutachten -> dekra.de/gera/kontakt/team.html
      Und braucht man da einen Termin wenn man das absprechen will mit dem Umbau, oder reicht Telefonisch? Aber woher die Nummer?...Ich hoffe ihr könnt helfen
      KEO 100ccm mit TÜV ^^

      facebook.com/keotuning

      Ich tune deinen Zylinder, schau mal vorbei:
      Zylindertuning von 50 - 85ccm
    • hinfahren zur Prüfstelle mit paar Infos zu beiden Fahrzeugen (S51 S70 )

      Rahmen hat ne Halterung für die Unterzugsstreben??
      Bremslichtschalter vorne vorhanden??
      Rücklichtglas mit Kennzeichenbeleuchtung vorhanden??
      Du bist das Schiff ich der Kapitän
      Wohin soll denn die Reise gehn'
      Ich seh' im Spiegel dein Gesicht
      Du liebst mich denn ich lieb' dich nicht
    • Und was soll ich dort sagen? "Hallo, hat mal kurz nen Prüfer Zeit?" Ist das dann verbindlich, es sollte ja eig. immer der selbe sich der Sache annehmen finde ich..aber ist das dann auch so?

      Nein der jetzige Rahmen hat keine Halterung...sauber ausgeführt und lackiert bekommt das aber eh keiner mit wenn ich das selber "anbringe", oder? (ja auch wenns nicht erlaubt ist)
      An der Amatur hab ich ne Aufnahme für den Schalter, aber am Bremshebel hab ich kein Gegenstück was auf den Bremslichtschalter drücken kann..wo gibts das zu kaufen? Bzw. reicht es wenn ich da sauber selbst was anbringe?
      Rücklichtglas mit "klarem Boden" habe ich, sodas das Rücklicht dort durchscheinen und das Kennzeichen beleuchten kann. Das meinst du doch oder?

      Nachtrag..
      Ich habe keine Blinker und kein Zündschloss. An/Aus mach ich über den Blinkschalter...habe gehört man kann die Blinker austragen...wirds bei meinem An/Aus-Knopf ärger geben? :(
      Und dann hab ich ja noch ein 5Gang verbaut und 85ccm und AOA3...ich dachte mir ich lass das 5gang eintragen und den AOA3..testen die die Höchstgeschwindigkeit für die Eintragung? habe eig. keine Lust auf Sb, dann eher MZ Trommel
      KEO 100ccm mit TÜV ^^

      facebook.com/keotuning

      Ich tune deinen Zylinder, schau mal vorbei:
      Zylindertuning von 50 - 85ccm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hohner ()

    • Ich finde du solltest dich erstmal belesen und nen bisschen schlau machen bevor du zum TÜV Prüfer gehst.
      Ne stino s70 bekommst du ohne e-streben eingetragen, aber dein 85ccm wage ich zu bezweifeln.
      Ohne blinker kannst du dir den weg zum TÜV auch sparen, aber das sind alles Sachen die du mit zwei Suchwörter hier im Forum nachlesen kannst.
    • Die Unterzugstreben und die Blinker sind ja kein Problem.
      Alternativ (zur MZ Bremse die ich auch da hab) habe ich noch eine RG80 Bremsanlage... Nagut aber nochmal zu meiner Frage oben, einfach so hingehen ohne Voranmeldung?...
      KEO 100ccm mit TÜV ^^

      facebook.com/keotuning

      Ich tune deinen Zylinder, schau mal vorbei:
      Zylindertuning von 50 - 85ccm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hohner ()

    • Ja geh hin sag was du vor hast und die werden dir schon den richtigen Ansprechpartner zuweisen. Den kannst du dann alles genau schildern und er wird dir sagen was er an unterlagen von dit braucht, dann wird er sicherlich ne weile brauchen um sich mit der materie auseinander zu setzen und sich wieder bei dir melden. So war es bei mir.
    • Meine Erfahrungen :

      Hingegangen mit Leistungsdiagramm vom s70 Sport (8,7 PS oder so)
      Nö können wir nicht machen sind selbst von der s70 mehr als 20 Prozent Mehrleistung. Aber sie können Emissionen, Geräusche und die Rahmenfestigkeit prüfen lassen, dann geht das... (Geräuschtest kostet alleine schon um die 1500)

      Hätte ich gesagt ich hab nen 85er wären die wohl umgekippt.

      Er hat nur nen Bremstest gemacht bei mir. Weil ich auch ne sb drin habe.
    • S51_neuaufbau schrieb:

      Ohne blinker kannst du dir den weg zum TÜV auch sparen
      Warum? Vom Gesetz her sind für Klein- UND Leichtkrafträder (also bis 125 ccm) Blinker bis heute nicht vorgeschrieben. Wenn also eine Vollabnahme zur Umtypisierung gemacht wird, wird die ehemalige Betriebserlaubnis, welche die Blinker beinhaltete, ohnehin ungültig. Und für die neue Betriebserlaubnis als Leichtkraftrad müssen Blinker eben absolut nicht sein; es kann also sehr wohl eingetragen werden "ohne Fahrtrichtungsanzeiger".

      Aber ich weiß natürlich, was Du meinst; nämlich daß durch den Abbau der ursprünglich vorhanden gewesenen Blinker eine "Verschlechterung der Sicherheit" eintreten könnte, was allgemein nicht gemacht wird.
      Das ist aber nur die Theorie; denn die Fahrrichtung wird ja mit der Hand angezeigt, so daß es leuchtende Blinker vorne und hinten nicht braucht, die Sicherheit also auch ohne Blinker gewährleistet ist, folglich auch keine Verschlechterung eintritt.
      Ein Sachverständiger KANN also sehr wohl ein neues Leichtkraftrad ohne Blinker eintragen, auch wenn das Kleinkraftrad vorher welche in der Betriebserlaubnis stehen hatte (ob er es auch macht, liegt in seinem Ermessen; er ist zu nichts gezwungen).

      ___________________________________________________

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schwabe ()

    • Der TÜV-Mensch bei dem ich angefragt hab wußte nich ma was mit S70 anzufang und wollte mir nich glauben das es jemals sowas gegeben hat... Zu allen übel war ich mit mein S50 vorgefahren und war dadurch fest überzeugt das der 70er dort drin steckt... :dash:
    • Es sollte schon klar sein, das wenn man einen Prüfer die Arbeit abnimmt (zb. durch mitbringen eines S70 Datenblattes) das ganze auch günstiger wird und man nicht mit dem Prüfer erst diskutieren muss ob und wie und was.
      Ich finde nicht das man von jedem Prüfer verlangen kann zu wissen, was ne S70 ist. Jeden Tag steht n Freak auf mit irgend nem Exot und möchte da sein Fuchsschwanz eintragen lassen..

      Von Vorteil sind natürlich Fahrzeugscheine mit entsprechenden Eintragungen, Datenblatter, Leistungsdiagramme vom Tuner, Teilegutachten etc.
      Das alles vereinfach das ganze unheimlich. Letztenendes ist es aber Ermessenssache, schließlich muss der Prüfer dafür haften wenn was schief geht.
    • Echte S70.
      Auszug aus der Betriebserlaubnis
      Versicherungscard (ich habe z.b. bei R+V da diese z.b. mit größeren Zylinder und Mehrleistung kein Problem haben, andere versichern nur im Serienzustand)
      gültige HU Papiere
      oder Abnahme zur Wiederinbetriebnahme


      Hilfreich sind alte Papiere oder der Fahrzeugbrief. Aber nicht unbedingt nötig.
      Raum Dresden macht es einfach, da hat due gute Dame mit mir schon genug im Rechner :D.

      Es gab damals Probleme mit den Papieren, da ein Pflichtfeld nicht ausgefühlt werden konnte. Was es war??

      Falls du Kopie Fahrzeugschein und/oder Zulassungsbescheinigung oder Einzelbetriebserlaubnis benötigt, melde dich bei mir.


      Ohne Blinker ist schon mal mist. Sowas würde ich auf keinen Fall abnehmen. Sowas ist Lebensgefährlich. S70 hat Blinker und somit sind diese auf funktionstüchtig zu sein.
      Eine Scheibenbremse ist von Vorteil, aber nicht nötig.
      5.Gang Eintragung mit dem technischen Daten das MS50, "geänderte Getriebeübersetzung" überhaupt kein Problem.
      ABER:
      größerer Zylinder geht bis eben 125ccm.
      Auspuff muss entsprechende Gutachten vorweisen, sonst wird es überhaupt nix. Ggf. halt anfertigen lassen. Gibt genug namhafte Hersteller die dir sowas bauen und mit Gutachten verkaufen können (teuer)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pinkisworld ()

    • generell sind Veränderungen wie Auspuff eintragungspflichtig.
      Dein Problem, zum Auspuff sollte ein Gutachten vorliegen. Macht es aber in der Regeln nicht. Der ein oder andere hat auch so seinen Auspuff eingetragen bekommen.
      Ich habe AOA2 genommen und einfach gesagt, Änderungen Steuerzeit bedarf auch Änderung das Auspuff.

      Und eben gleich auf die 81km/h umändern lassen. Ist nicht mehr ganz so relevant, bringt aber immer noch ersparnis.
    • Vorteil wenn man das zu prüfende Individuum kennt

      Auszug aus meinem Fahrzeugschein...

      Vergaser BVF19N1-11
      Krümmer 32mm
      6kw / 9500 U/min
      95km/h
      5 Gang MS50
      Koso Tacho
      1.85 mit 80/90R16
      2.15 mit 90/90R16
      Tomaselli Lenker
      S83 SB
      S83 Schwinge

      nein ich gebe keinerlei Daten heraus, bezüglich Prüfer, Fahrgestellnummer und Prüforganisation.

      Kopie Fahrzeugschein kannst gerne haben


      bei Veränderungen an der Abgasanlage musst DB Test gemacht werden und dann muss diese Anlage auch erkennbar sein anhand einer Nummer oder Binumerischen Kennzeichen ( Buchstaben Zahlen Kombi),
      Desweiteren muss der Hersteller bekannt sein und dieser muss nach DIN ISO dies nachweisen, wie er es hergestellt hat.

      Bezüglich Leistung des Motors und dessen Hubraums....geeichter Prüfstand und eig. paar 1000 Kilometer auf der teststrecke

      Der User *Totoking* hatte das einmal schön durchgezogen.....suche mal da nach Beiträgen von ihm.
      Du bist das Schiff ich der Kapitän
      Wohin soll denn die Reise gehn'
      Ich seh' im Spiegel dein Gesicht
      Du liebst mich denn ich lieb' dich nicht
    • Achso also doch ein relativ großer Aufwand mit dem Auspuff. Wollte den gleichen montieren wie Ich am S50 schon seit 5 Jahren fahre und mit dem sehr zufrieden bin (Hersteller völlig Unbekannt).
      Da kommt eben ein Stino Auspuff dran. Is ja nich so schlimm.

      Änderung auf 81km/h, Was bedeutet das?

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE