data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Barkas und der Rost

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Barkas und der Rost

      Hey Leute,

      ein Großprojekt geht in die 2. Runde. Jan hat sich im November 2012 eine Barkas angeschafft und sich somit einen Traum erfüllt. Aber wie das manchmal so mit Träumen ist, wird man relativ fix in die Realität zurück geholt.

      Schon die Überfahrt von Chemnitz nach Silbitz (ist bei Köstriz wink.gif ) verlief schon mit einiger Aufregung. Denn außer dem Rücklicht, Frontlicht sowie Motor und Bremse funktionierte der Rest irgendwie nicht so wirklich ;(

      Auf der Autobahn ging dann recht zügig zum Heimatzielort, doch als wir in Gera nochmals nachtanken mussten, verabschiedet sich mit einen lauten Knall die Welle für das Lüfterrad :cursing:

      Sollte aber kein Problem sein, da es draußen kühl war und der Weg nicht mehr weit. Somit gings halt ohne Lüfter weiter.

      Über Weihnachten und ins neue Jahr hinein wurde dann die komplette Elektrik funktionstüchtig gestalltet und das Radhaus auf der Beifahrerseite Komlett neu eingeschweißt.

      Seit nun Ende 2013 steht er wieder in der Werkstatt und es wird nun die Fahrerseite erneuert. Und das ist kein schöner anblick ;(


      Gruß K²
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LordHelmchen“ ()

      N´ Barkas ist auch einer meiner (vielen :D ) Träume. Wunderschönes Fahrzeug :love: Nur leider sind die hier im Westen nichts grade oft zu finden, und wenn, dann zu einem ziemlich hohen Preis. Aber vielleicht find ich ja mal einer, oder er findet mich :thumbsup:


      Bin ich ölich´, bin ich fröhlich´
      :b_wink:
      Viel Erfolg und vorallen eine gute Teilesuche wünsche ich euch.
      Da der B1000 nur in Ausnahmefällen (zB Großfamilie) und nur auf langwierige Wartezeit an privatleute gegangen ist, gibt es auch kaum Ersatzteile mehr. Die Betriebe haben nach dem Mauerfall größtenteils die sporadisch gehorteten Ersatzteile entsorgt.
      Denn anders als im privatbereich, mussten Betriebe nicht so lange auf einen Werkstatttermin und Neuteile warten. Folglich sind auch oft keine allzu großen Teilehaufen gehortet worden.

      Trotzdem, ich freue mich auf einen Aufbaubericht.
      Gruß
      Matti
      ANZEIGE

      thiemo197 schrieb:

      N´ Barkas ist auch einer meiner (vielen :D ) Träume. Wunderschönes Fahrzeug :love: Nur leider sind die hier im Westen nichts grade oft zu finden, und wenn, dann zu einem ziemlich hohen Preis. Aber vielleicht find ich ja mal einer, oder er findet mich :thumbsup:


      Also wenn ich selber noch ein wenig Kleingeld übrig hätte, könnte ich mir auch noch einen holen. Der steht nicht weit uns weg. Aber als Student gestalt sich da die Finazierung schwierig. Aber schau einfach mal bei Ebay oder Mobile rein. Da findet man eigentlich immer was.

      bseQ schrieb:

      Viel Erfolg und vorallen eine gute Teilesuche wünsche ich euch.
      Da der B1000 nur in Ausnahmefällen (zB Großfamilie) und nur auf langwierige Wartezeit an privatleute gegangen ist, gibt es auch kaum Ersatzteile mehr. Die Betriebe haben nach dem Mauerfall größtenteils die sporadisch gehorteten Ersatzteile entsorgt.
      Denn anders als im privatbereich, mussten Betriebe nicht so lange auf einen Werkstatttermin und Neuteile warten. Folglich sind auch oft keine allzu großen Teilehaufen gehortet worden.

      Trotzdem, ich freue mich auf einen Aufbaubericht.
      Gruß
      Matti


      Servus Matti,

      der Aufbaubericht kommt so schnell wie möglich. Da in letzter Zeit schon einiges passiert ist, ist schon ziemlich viel an Bildmaterial zusammen gekommen. Das hochladen und beschriften dauert halt nur im Moment ein wenig.

      Wir haben auch schon einiges an Teilen da. Zum Beispiel haben wir ne komplette Bodengruppe. Darin sind unter anderem Radkästen, Bodenbleche und vieles mehr dabei. Und spart natürlich Menge Arbeit. Ansonsten ist wirklich verherrend und manchmal komen wir aus dem Kopfschütteln und *Ach du Scheiße* sagen nicht mehr raus.

      Aber wir sind guter Dinge. Und ich denke, dass der wohl immer bei uns bleiben wird. Weil die Arbeit, die da rein geht is unbezahlbar.

      Gruß Kevin
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Danke erstmal für positive Motivation.

      Dann will ich mal loslegen.

      Hier sind die ersten Bilder, als er bei uns ankam.


      Und schon ging es mit der Beifahrerseite los. Diese hatte zum Glück einen geringeren Rostbefall ;( .



      Sieht langsam besser aus :D



      Es nimmt langsam Form an :thumbsup:




      Und das Rohr für Luftausaugung und Auspuff für die Standheizung waren fertig zum verbauen :D



      Gruß K²
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Moin,

      da hatte ich echt richtig Glück damals, das bei mir die Karosse Tip Top ist,
      lag aber auch nur daran das er sein ganzes Leben in einer warmen Garage stand, zum Glück.

      Wünsche euch viel Geduld beim herrichten ;)

      Gruß
      René
      :b_wink:
      Hi Leute,

      es geht mal wieder in bisschen weiter.

      Die Elektrik war der reinste Wahnsinn. Da wurde gefuscht bis zum geht nich mehr. Also haben wir fasst alles rausgeruppt und wieder neu verkabelt. Haben Dabei versucht, den Großteil der originalen Kabel zu erhalten. leider gibt es von dem Arbeitsgang nur wenig Bilder. Es war auf jeden fall eine heiden Arbeit. Schlussendlich ging alles wieder, nur die Warnblinkanlage zickt ein wenig rum.

      Über den Winter jetzt widmen wir uns nochmlas der Elektrik. Hierbei wollen wir versuchen ein Großteil der Kabel gleich in Leerrohre legen. Sieht aufgeräumter aus.

      Hier den Überblick zu behalten war äußerst schwierig.


      Hier der neue Schaltkasten, wo alle Relais, Sicherungen und Hauptschalter ran kommen.


      Als die erste große Instandsetzung abgeschlossen war, ging es zum Seifenkistenrennen in Tautenhain

      links mein Kumpel sein Barkas, mitte mein S50 und rechts unsere Seifenkiste

      Natürlich darf zu einen Polizeiauto eine passende Uniform nicht fehlen (Komplett original Volkspolizei-Uniform mit Koppel, Mütze und Handschuhen)



      Gruß K²
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!

    ANZEIGE