Polizei Polizei....

    • hmm bin bis jetzt nur einmal mit meim "reno" auf der autobahn angehalten worden für ne allg. verkehrskontrolle.
      ging locker flockig aber wies halt so ist das erste mal ist echt aufregend.
      ich denk mit meiner stino s50 werd ich in düsseldorf eh net angehalten weil die top aussieht und hier simson bekannt sind bei den grünen.
    • Chrisman schrieb:

      Das erste Mal geht dir der Arsch bischen auf Grundeis....man denkt, man hat was verbrochen, dabei hat man gar nichts verbrochen... :a_grgrins: :a_grgrins: :lol:
      vielleicht hat man aber doch was verbrochen :D
      Also wenn die mich aufm getunten Mofa anhalten ists halt doch schon immer ein bisschen aufregend xD
      Und das obwohl die bisjetzt bei 3 Kontrollen nix gemerkt haben (ok von aussen ist auch bis auf nen bisschen größeren Krümmer nix zu sehen ^^)
      Seit dem 30.8.08 und fast 6200Kilometern mit dem (getunten) Mofa nicht einmal aufgehalten :thumbsup:
      Seit dem 11.11.09 und knappen 18000 Kilometern auf dem Moped 6 mal angehalten X(
    • nur ein kleiner tipp von mir: immer möglichst dumm stellen! wenn die dich fragen ob du wüsstest wieso sie dich angehalten haben, immer verneinen. wenn du da gleich sagst "ja herr wachmeister ich weis ich bin zu schnell gefahren" kann der polizist von vorsatz ausgehen und das ganze wird gleich mal teurer...
    • Wenn ich da jedes Story aufzählen würde, wäre der Server Platt :D

      Ich weiß nicht woran es beim Moped lag...da haben sie mich jede Woche mindestens einmal angehalten! Irgendwann wird es dann aber lustig :D
      Wenn man dann mal das Signalhorn der Polizei "überhört" und einfach schnell links - rechts fährt, kann das richtig spaß machen :thumbsup:

      Man muss natürlich eine sauber Weste haben ;)

      Mit dem Auto werde ich hauptsächlich am Wochenende angehalten! Liegt aber auch daran das er kaum zu überhören ist! Finde ich aber auch gut, das Kontrollen durchgeführt werden :a_bowing:















































      ....aber warum denn immer ich :biglaugh:
      Hier könnte deine Werbung stehen
    • Ja ich geb dir Recht, das erste mal tuts noch weh aber dann weist du wie es läuft.

      Ich habe da so meine eigene Masche. Wenn du angehalten wirst dann haben die Polizisten von heute ja gar keine Ahnung von dem was Sie da eigentlich kontrollieren. Sie gucken immer nur nach dem selben Sachen (Licht, Orginalzustand) soweit wie Sie den erkennen können. Wenn das an deinem Möp alles ok ist dann werden Sie auch nicht weiter rumbohren. Wenn Sie da allerdings schon was zu mosern haben dann wird es ganz schnell ein Mängelschein mit der höflichen Bitte sich mal bei der Wache vorzustellen innerhalb von 5 Tagen mit nem ordentlichen Simmchen.

      Also alles halb so wild die machen auch bloß Ihre Arbeit obwohl es manchmal vieleicht gerade nicht passt.
      Immer freundlich und locker bleiben das ist die beste Strategie denke ich und dann ist Ihr letzter Satz "Gute Fahrt noch"

      MFG Maxe
      ...Ich Weiß nicht alles,ich lerne gern von anderen!!!...
    • beim ersten mal ist komisch und du denkst"sch... was denn nun"
      aber meist kontollieren sie nur papiere und versicherung und gut ist,wenn du dann noch ein älteren Polizisten hast verfällt der erstmal in seine jugend "früher hatte ich so eine auch etc." ist meist ganz lustig aber ich find die kontrollen ok weil viele leider auch gestohlen werden

      MfG Devil
      Wer mich kennt der mag mich, wer mich nicht mag kann mich
    • Ja da geb ich dir Recht keine Ehre mehr im Leib das ist das gleiche wie Frauen weg nehmen.
      Ich stell meine Schwalbe jeden morgen am Bahnhof ab und fahr nach Big City (Berlin) zur arbeit und immer auf der Rückfahrt machst du dir Sorgen ob Sie noch da ist das jute Stück.

      Aber kein Problem 2 Ketten mit Abus Schlösser werden die kleine an dem Pfeiler hoffentlich festhalten.

      :thumbsup:
      ...Ich Weiß nicht alles,ich lerne gern von anderen!!!...
    • wenn du die ketten zuschweißt, dann jedenfalls länger als mit den abus- schlössern.

      frach mal dit troll, wie lange ein freund der schließsporttechnik braucht, um ein halbwegs passables schloss zu eröffnen, ohne es puttig zu machen...
    • @frogga

      naja lass mir doch wenigstens die Hoffnung, ich denke das in meiner Kleinstadt sich hoffentlich keiner die Mühe macht in einen Schließsportverein zu gehen um ausgerechnet mein Möp zu klauen.

      Hoffnung

      MFG Maxe
      ...Ich Weiß nicht alles,ich lerne gern von anderen!!!...
    • hatte jetzt schon öfters kontakt mit den grünen ^^

      1.: Beim ersten mal direkt nach der schule angehalten (auto). ich war krank, hab attest abgegeben und sah fertig aus. Die habn mich natürlich rausgezogen und dachten ich bin drauf oder so. Durfte den anhauchen (lecker :D), bisschen blind rumlaufen, auf die nase tippen, blind auf 30 zählen und stop sagen.. ja der dachte ich wär nicht normal ^^. War aber alles in ordnung :)

      2.: Dann (wieder gleiches auto) wurde ich mit kaputtem auspuff rausgezogen, der war nicht zu überhören. Bremsen an der verschleissgrenze (quietschen) und eine bremslicht war auch grade ausgefallen ( :rolleyes: ). Die haben Papiere kontrolliert und sind auch gleich wieder weiter.

      3.: Bin am bahnhof ausgestiegen und gemerkt dass ich den helm in der schule vergessen hab, also dacht ich "schnell mit der simme heim ehe das wer sieht". Warn ja nur 2km. Gleich die erste Kreuzung fährt grünweiss an mich ran mit einem mords geshrei "GEHTS NOCH? OHNE HELM?" (zudem hats auch noch gepisst..). Kurz lage erklärt, der meinte dann "aber dann schön vorsichtig! das das ja nicht nochmal vorkommt!" :D

      achja und bei nem unfall warn die auch schon 2x zum gucken :rolleyes:
      Fuhrpark:
      seit ~2005 Rennrad aus ebay :thumbup:
      seit 2008: S50 B1 mit M541 60ccm :thumbsup:
      seit Januar 2010: Honda CBR 600 F :k_hole:
    • Jo wenn man die Grünen sieht hat man ne Mordsangst.
      Ich bin auch so gefahren und auf einmal ist die Polizei vor mir.
      Ich gleich regelgerecht gefahren, also Spiegel, Schulterblick, Blinker, nochmal Schulterblick und in die Einfahrt.
      auf einmal bremsen die ab, der eine fährt auf so ein abgelegenes StücK Wiese und der Kollege hat gewunken, ich dachte erst zu mir, bin also rangefahren und er sagte "Bitte weiterfahren"...
      Boor hatte ich Schwein :D, obwohl hab eig nichts zu klagen außer das ich ohne BE rumfahre.
      Beim 2. mal war das Spät abends ich wollte so nach Hause, auf einmal sind die auch in der Straße wo ich Wohne und denn bleiben die auf einmal stehen, mitten auf der Straße, ich dachte mir so hm was machen? Ich entschied mich für vorbeifahren aber rechts und nicht links, bin bis zum Hinterrad des Partybus mit meinem Vorderrad gefahren und auf einmal fahren die weiter, puh Glück gehabt, schnell eingebogen, Vom Bock gestiegen und schnell in die Garage geschoben xD
    • Da ich ohne Helm fahre, habe ich das "Pech", öfter angehalten zu werden als der Durchschnitt. - Andererseits aber habe ich auch das "Glück", daß i.d.R. die Polizisten vollauf zufrieden sind, wenn sie meine Ausnahmegenehmigung sehen.
      Die Annahme, daß sie "sauer" seien, weil sie keine 15 Euro Verwarnungsgeld kassieren können, und deshalb dann "peinlich" nach etwas suchen, was sie einem "anhängen" können, ist zum Glück falsch. Das passiert so gut wie nie.
      Auch als ich einmal richtig Streß wegen meiner Vorderbremse bekommen hatte, lag das nicht daran, daß die sich geärgert hätten, daß sie keine 15 Euro kassieren konnten, sondern einfach daran, daß der betreffende Beamte ein "Simsonhasser" war, der es sich außerdem zum "Hobby" gemacht hat, neben seiner eigentlichen Aufgabe (Akokolkontrollen) noch nebenher Kradfahrer zu stressen (und der sich dazu das nötige Wissen angeeignet hat).

      ____________________________________________________________
    • Schwabe schrieb:

      Da ich ohne Helm fahre, habe ich das "Pech", öfter angehalten zu werden als der Durchschnitt. - Andererseits aber habe ich auch das "Glück", daß i.d.R. die Polizisten vollauf zufrieden sind, wenn sie meine Ausnahmegenehmigung sehen.
      Die Annahme, daß sie "sauer" seien, weil sie keine 15 Euro Verwarnungsgeld kassieren können, und deshalb dann "peinlich" nach etwas suchen, was sie einem "anhängen" können, ist zum Glück falsch. Das passiert so gut wie nie.
      Auch als ich einmal richtig Streß wegen meiner Vorderbremse bekommen hatte, lag das nicht daran, daß die sich geärgert hätten, daß sie keine 15 Euro kassieren konnten, sondern einfach daran, daß der betreffende Beamte ein "Simsonhasser" war, der es sich außerdem zum "Hobby" gemacht hat, neben seiner eigentlichen Aufgabe (Akokolkontrollen) noch nebenher Kradfahrer zu stressen (und der sich dazu das nötige Wissen angeeignet hat).

      ____________________________________________________________
      wie kommt dass mit der ausnahmegenehmigung?
      Fuhrpark:
      seit ~2005 Rennrad aus ebay :thumbup:
      seit 2008: S50 B1 mit M541 60ccm :thumbsup:
      seit Januar 2010: Honda CBR 600 F :k_hole:
    • Einfach nur den Antrag vom Arzt unterschreiben und abstempeln lassen. Der braucht darin nicht angeben, warum und weshalb (ärztliche Schweigepflicht). Das geht niemanden etwas an (und die Polizei und die Führerscheinstelle am wenigsten).

      Da gibt es sicherlich verschiedene Möglichkeiten, weshalb ein Arzt die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sieht.
      Überbreiter Kopf kann evtl. möglich sein, wenn ein dann zu enger Helm Schmerzen vorursacht, die eine Gefahr herbeibringen können. Loch im Kopf sicher nicht (da schützt ein Helm ja). Frisur sicher auch nicht.
      Das Gesetz spricht ja nur von der Gefahr (Ausnahmen sind die religiösen Gründe bei Sikhs oder Nonnen). Ob die Gefahr gegeben ist, muß der Arzt entscheiden (nicht irgendeine Behörde; die stellt den Schein dann nur aus).
      Ich weiß es z.B. von jemandem, dessen Arzt wegen übermäßigen Schwitzens (der Schweiß kann in die Augen laufen) das Ding unterschrieben und abgestempelt hat (habe ich zwar auch; doch den Wisch habe ich aus anderen Gründen).

      ______________________________________________________________
    • Das hört sich ja geil an Irre.

      Sowas will ich auch ohne Mütze Möppi fahren.
      Ich benutze zur Zeit für die Simmen ein Braincap das ist schon fast wie Ohne aber ganz Ohne wäre ja der Übergau.
      :lol:

      Maxe
      ...Ich Weiß nicht alles,ich lerne gern von anderen!!!...
    • Ja, streng nach Gesetz ist "Braincap" genauso wie ohne. Der Unterschied ist nur, daß man i.d.R. deshalb nicht angehalten und um 15 Euro erleichtert wird. Aber jeder Polizist könnte das machen, wenn er wollte, da diese Dinger der gesetzlich vorgeschriebenen "Geeignetheit" nicht entsprechen.

      In Bayern hat das eine Polizistin ´mal gemacht und der Kläger hat dann aufgrund des dann (auf seine Kosten) erstellten Gutachtens verloren und mußte auch noch die Gerichtskosten bezahlen.

      Von daher kann man jedem, der wegen "Braincap" oder ähnlichem "nicht geeigneten" Schutzhelm 15 Euro wegen Fahren ohne Helm bezahlen muß, nur raten, die 15 Euro abzudrücken, da bei Gutachten und damit vor Gericht ohne jegliche Chance.

      Verwendung nicht geeigneter Motorradhelme

      In letzter Zeit wurden vermehrt Motorradfahrer angetroffen, die nicht geeignete Helme trugen.
      Geeignet sind Helme nur dann, wenn sie eine hinreichende Schutzfunktion erfüllen.

      Aus diesem Grund wurden drei Helme vom Typ HEADCAP einer Prüfung durch den TÜV Rheinland unterzogen.
      Hier sind die Ergebnisse der Prüfung:


      1. Stoßdämpfung

      Da der Helm schon dem äußeren Anschein nach dem Prüfer völlig ungeeignet erschien, wurde (mit Rücksicht auf die Meßinstrumente) der Test anstatt aus der vorgesehenen Fallhöhe von 2,75 m nur aus 1 m vorgenommen.
      Trotz der erheblich verringerten Fallhöhe wurde der Grenzwert um fast 100% überschritten, woraus sich eine völlig ungenügende Stoßdämpfung ergibt.


      2. Kinnriemen

      Bei der Prüfung des Kinnriemens darf dieser sich bei Belastung mit dem vorgeschriebenen Gewicht um maximal 35 mm dehnen.
      Die Prüfung ergab, daß sich der Kinnriemen um mehr als 58 mm dehnte, da eine Vernietung an der Helmschale abriß.
      Im Ergebnis ist festzuhalten, dass der Kinnriemen die Norm nicht erfüllt.


      3. Abstreiftest

      Hierbei wird überprüft, ob der Helm bei einem Aufprall gegen ein Hindernis auf dem Kopf des Fahrers bleibt oder sich vom Kopf des Fahrers löst.
      Bei der Prüfung mit dem Normgewicht brach eine Kunststoffschlaufe des Kinnriemens, was ein Abstreifen des Helms zur Folge hatte. Bei einem Unfall hätte der Fahrer den Helm verloren.
      Aus diesem Grund ist eine Schutzfunktion des Helmes nicht gegeben.


      4. Schutzzonenabdeckung

      Eine Überprüfung der Dämpfungswirkung bei einem seitlichen Aufprall konnte nicht durchgeführt werden, da die geforderte Schutzzone (rote Linie) nicht abgedeckt wird.


      Im Gesamtergebnis bleibt festzuhalten, daß der geprüfte Helm kein geeigneter Schutzhelm im Sinne des Gesetzes ist, da er nicht einmal die Anforderungen für einen Fahrradhelm oder eine Reitkappe erfüllt.
      Seine Verwendung im öffentlichen Straßenverkehr ist somit nicht zulässig und stellt einen Verstoß gemäß § 21 a StVO dar (Verwarnungsgeld 15 Euro).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schwabe ()

    • die APE ist doch geil :D

      Ich wär heute schon wieder fast angehalten worden ...
      Heute morgen vor der Schule seh ich im Nebel ein Grünes Männchen mit ner Kelle am Straßenrand stehen, ich schön auf Halbgas und ca 30km/h vorbeigetuckert (aufm Mofa, hab noch kein M schein ;( ) und er hat mich nur blöd angeschaut. Der Roller hinter mir der nen Sporttpott drauf hat den man Kilometer weit hört wurde angehalten :D
      Seit dem 30.8.08 und fast 6200Kilometern mit dem (getunten) Mofa nicht einmal aufgehalten :thumbsup:
      Seit dem 11.11.09 und knappen 18000 Kilometern auf dem Moped 6 mal angehalten X(

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE