ANZEIGE

Angepinnt Erhöhung der Bremswirkung an der Simson ▷ Vorderradbremse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      na klar, aber ist ja nur der Reifen(Gummi) wo gedreht werden müssten, der Rest ist ja gleich.
      Aber wie gesagt, ich bezweifel auch etwas die wirksamkeit, so viel ich weiß würde dieser umbau nur bei duplex bremsen etwas bringen.
      die platte musst du wohl selber anfertigen oder von deiner Duo klauen, die hat doch so ein Blech oder nicht?
      Kannst ja mal bei Krause anfragen ob die noch liefern :D

      enfield schrieb:

      Kannst ja mal bei Krause anfragen ob die noch liefern


      Schitt jetzt fehlt ne Ecke im Schreibtisch ,,,biege mich gerade lachen :D
      Nieder mit Keilriemen, es lebe die Simsonkette !!!!!!!!!!





      Neulich bei ebay
      Zündfunke kommt noch mal mit elsterglanz drüber und wie neu <==== :whistling: :tischklopp:



      Zu Enfield
      Ich würde auch nur denen aus dem Schwalben Nest vertrauen,weil nur Die haben Ahnung von Technik .Aber da das nicht Original ist ,ist das bei denen verboten. Hier in diesem Forum gibt es nur ganz wenige die wissen was sie tun. :lol: Aber falls Deine Trommel unrund ist ,ist es egal ob links oder rechts,bremst beides Schei... .Wo hat den ein K36 eine Laufrichtung ? Du brauchst die Platte und einen anderen Bremszug (nicht dicker als 2mm vom Louis),einen 10mm Bohrer für das Loch wo der Bremszug durch kommt.Werkzeug um die Lampenmaske ab und wieder dran zu schrauben und eine Bohrmaschiene,ob Handkurbel oder elektrisch ist Dir überlassen.Auch nicht schlecht ist ein Gewinde im Zuggegenlager für eine Zweite Verstellschraube.(Eine am Griff und eine an der Bremsankerplatte).

      Wenn Du Dir eine Simson Bremse anschaust wirst Du feststellen das ein Bremsbacken immer etwas mehr abgefahren ist als der andere . Das ist bei Bremse rechts der , der von der Trommel wieder zugedrückt wird (Zulaufender Bremsbacken).Also der bestimmt wie weit die Bremsbacken auseinander gehen.Wenn der wieder zusammengedrückt wird ist der zweite , der sich aufbiegen würde (Auflaufender Bremsbacken)noch nicht richtig am bremsen.Wenn Du die Bremsplatte jetzt 180 Grad drehst,ist genau der Backen der die Öffnungsweite bestimmt der,der sich aufbiegt.Der wird durch die Rotation der Trommel gegen die Wandung gezogen.Das heist im Original ziehst Du mit Deinem Bremshebel gegen einen Zu drückenden Bremsbacken . Bei Bremse links Unterstützt Dich die rotierende Bremstrommel in dem der Bremsbacken aufgerissen wird und sich die Bremsleistung erhöht.
      Wer auf Ost- Blech Runden dreht , hat ein Ost- Blech Runden Drehgerät !!!

      Duo 4/1 schrieb:

      Was braucht man dazu denn jetzt alles ?
      Eigentlich doch nur diese komische Platte oder ?
      Das Rad kann man ja einfach umdrehen oder irre ich mich ?
      Wo gibt es die Platte ?

      Gruß

      beim Duo Brauchste nur die Platte, du hast ja eh den Aussenliegenden Bremshebel .. wenn du keinen laufrichtungsgebundenen Reifen hast kannst du es dann einfach umdrehen .. aber meiner Meinung nach verändert sich die Bremsleistung kein bisschen ..
      btw: die Platten waren seit ´87 Serienmäßig im Duo verbaut




      Hast du von Technik keinen Plan solltest du Plastikroller fahrn!
      Jaein der außen liegende Hebel ist länger als der innen liegende . Und je länger der Hebel desto mehr brems.Manch einem reicht schon ein außenliegender Bremshebel auf der rechten Seite.Aber links ist noch ein Stück besser.
      Wer auf Ost- Blech Runden dreht , hat ein Ost- Blech Runden Drehgerät !!!

      Lukas_4/1 schrieb:

      Duo 4/1 schrieb:

      Was braucht man dazu denn jetzt alles ?
      Eigentlich doch nur diese komische Platte oder ?
      Das Rad kann man ja einfach umdrehen oder irre ich mich ?
      Wo gibt es die Platte ?

      Gruß

      beim Duo Brauchste nur die Platte, du hast ja eh den Aussenliegenden Bremshebel .. wenn du keinen laufrichtungsgebundenen Reifen hast kannst du es dann einfach umdrehen .. aber meiner Meinung nach verändert sich die Bremsleistung kein bisschen ..
      btw: die Platten waren seit ´87 Serienmäßig im Duo verbaut


      mhm, meine ist ja baujahr 74. Wenn sich anscheinend wirklich nichts bessert, lasse ichs auch.
      Obwohl die Bremswirkung im Duo doch manchmal etwas bescheiden ausfällt :D.
      also könnte man auch bei der s51 (allen telegabelmodellen) einfach auf links umrüsten indem man eigenlich nur die komplette gabel dreht und die ankerblatte um 180° verdreht oder?

      Ich habe jetzt den Umbau abgeschlossen, die Bremse ist spürbar besser aber immernoch nicht Stoppie-fähig. Das Problem bei mir ist einfach, dass ich den Hebel relativ rechtwinklig anbringen muss, da die Bremsbacken noch recht neu sind und dadurch die Bowdenzugverstellung am Lenker fast komplett rausgedreht ist. Wenn ich den Hebel in einem weiteren Winkel anbringe reicht der Bowdenzug aber nicht mehr und die Bremse schleift. Versuche mit Zwischenlagen blieben erfolglos.

      Habt ihr da einen Tipp für mich?

    ANZEIGE