ANZEIGE

Angepinnt Lösungsansatz zur Erhöhung der Bremswirkung an der Vorderradbremse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Gelbes Moped schrieb:

      Achse nochmal lösen und bei gezogener/getretener Bremse wieder festziehen. Problem gelöst.


      Nein.
      Hab ich natürlich so gemacht ...
      Es gibt einen gewissen Unterschied zwischen einer nicht/schlecht zentrierten Bremse und einer unrunden Bremstrommel. :b_wink:

      Gruß
      Tommy
      Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das!
      ... Da braucht man ihn nicht jedes halbe Jahr dran zu erinnern.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tommy_OAL“ ()

      Das stimmt. Die meisten kennen diesen "Trick" nicht, daher war ich davon ausgegangen, dass du die Achse ohne angezogener Bremse festgezogen hast. ^^

      Wie du schon schreibst, sind die Trommeln selten perfekt. Allerdings scheint mir deine dann schon außergewöhnlich unrund zu sein, würde ich austauschen.
      Jeden Tag Kraftfahrstraße :zunge:

      Gelbes Moped schrieb:

      Wie du schon schreibst, sind die Trommeln selten perfekt. Allerdings scheint mir deine dann schon außergewöhnlich unrund zu sein, würde ich austauschen.

      Stimmt. - Mutmaßlich hat sich die Unrundheit auch durch das Nachzentrieren der Räder verstärkt: Wenn man einer Speiche mehr Spannung verpasst, zieht sie ja nicht nur die Felge nach innen, sondern auch die Trommel nach außen. - Ich habe mich zwar schon bemüht, das beim Zentrieren auszugleichen; aber das geht halt auch nur in Grenzen. - Ich werde das zunächst mal so lassen und sehen, wie es sich entwickelt, wenn die Backen "eingefahren" sind. Wenn ich dann immer noch nicht zufrieden bin, muss ich mal sehen, ob ich die Trommel in gespanntem Zustand etwas nacharbeiten kann. (Leider habe ich auf der zur Verfügung stehenden Drehbank nicht die Möglichkeit, das komplette Rad einzuspannen. - Und nur die Trommel einzeln nachzuarbeiten, hat IMHO wenig Sinn - eben wegen der Veränderung nach dem Einspeichen und Zentrieren ...)

      Gruß
      Tommy (auch schon überlegt habend, ob er an den Hebelverhältnissen etwas tun kann ...)
      Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das!
      ... Da braucht man ihn nicht jedes halbe Jahr dran zu erinnern.

    ANZEIGE