ANZEIGE

Angepinnt FAQ: Wie überprüfe ich meinen Schaltplan richtig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hi!
      Ich möchte hier eine gute Taktik empfehlen, mit der man eines Schaltplanes Herr werden kann.

      Dafür benötigt ihr neben Eurem Schaltplan noch Isolierbänder mit möglichst vielen Farben. Als Schaltplan kann ich die Schaltpläne des Buches Simson-Ratgeber empfehlen, weil dort auch die Zündschlösser mit inbegriffen sind und man endlich mal nachvollziehen kann, wie was in den Zündschlössern geschaltet wird.

      Wenn man auf sein Zündschloss guckt, kann einem im ersten Moment schon mal Angst und Bange werden, wenn man die vielen Drähte sieht.
      Bei meiner S51 bzw. der S50 von Ente haben wir folgendes gemacht.

      1. Tank und Sattel abgebaut.
      2. Die Kabel nach ihrem Sinn markiert.

      • Die Kabel, die etwas mit der Blinkanlage inkl. Blinker zu tun hatte, bekam gelbes Isolierband
      • Die Hupe Grünes
      • Bremslicht Rotes
      • Das Licht bekam weißes Isolierband, welches die Kabel markierte
      • Dazu kamen Farben für die Zündung/Alarmanlage. (Muss aber nicht unbedingt sein)


      Um Kabel richtig zu überprüfen, empfiehlt sich ein Strommessgerät mit Durchgangsprüfer, welches für wenige Euro im Baumarkt oder bei www.pollin.de zu haben ist.
      Wenn diese Markierungen einmal hergestellt sind, erkennt man viel schneller die Zusammenhänge und es ist nicht mehr so kompliziert, den Schaltplan nachzuvollziehen und Fehler zu erkennen. Ihr könnt Euch jetzt den Schaltplan farbig nachzeichnen und die vielen Leitungen übersichtlicher gestalten.

      So haben wir Entes Schaltplan komplett überprüft und mehrere Fehler beseitigt.

      Wenn ihr darüber hinaus noch Fragen habt, dieser Thread eignet sich dafür.

      Gruß

      :bounce:Sumpfmonster :bounce:
      Meine S51 B1-4 Bj. 1980 (original) verbraucht
      ANZEIGE
      schon mal nicht schlecht die Idee

      ich empfehle immer:

      organisiert euch eine Schaltplankopie, entweder ein zweiter Ausdruck oder eine Kopie aus einem Buch, jetzt könnt ihr auf diesem Plan immer Durchstreichen welche Verbindung ihr bereits überprüft bzw. wiederhergestellt habt
      "Ich lasse jedermann Gott so anbeten, wie er es für angemessen hält,
      und ich glaube, dass jeder das Recht hat,
      den Weg in das unbekannte Land des Himmels oder der Hölle zu nehmen,
      den er bevorzugt"

      (Friedrich II. / 30.Dez.1782)

      "Gott bewahre uns vor religiösen Eiferern"
      (Friedrich II. / unbekannt)

      "may you be an half hour in heaven, before the devil knows you*re dead"
      (irish wish, unknown)
      Hallo,

      ich möchte hier weder jemanden kritisieren noch irgendwie den Breiten miemen. (bin halt gelernter Elektriker , man möge es mir verzeihen ) :dma_smile2:

      Aber man kann dem Schaltlpan auch Herr werden , wenn man ihn einfach nur liest :tongue:

      Das fängt damit an dass man auf dem Schaltplan den Anfang eines Kabels sucht und bis zum Ende (oder zum nächstgelegenen Klemmpunkt) durchgeht... dann ab ans Moped und in die Praxis umsetzen.
      Das mit den Isobändern ist ja ne klasse Sache , würde mich aber nicht darauf verlassen , dass nicht mal irgendwer an den Kabeln rumgefingert hat , geschweigedenn irgendwelche Kabel/Drähte ersetzt hat.
      Dann bringt dieser Weg nämlich nur Kopfschmerzen , aber keine Lösungen.

      Schiessbudenfigur

      Jungs der Net-Harry ausm Nest , hat sich doch mal die Arbeit gemacht.
      http://www.moser-bs.de/
      Wer mit diesen Schaltplänen nicht klar kommt dem ist wohl auch nicht mehr zu helfen. :wink:
      Gebt Pfuschern keine Chance!
      moin...
      ich benutze jetz auch den moser plan beim aufbauen von einer schwalbe und es is das erste mal das ich ne kompl. überhohlung der elktronik mache:
      ABER
      kann mir einer sagen warum die 63 nirgendswo hinführt(Kabel von der ladeanlage ausgehend)?
      akf-shop.de/moser/kr51.pdf

      und die 56a, 2 graue kabel beinhaltet?

      Hungry eyes

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „lukaslukas7316“ ()

      56a sind nicht zwei graue, sondern sollen ein weißes dar stellen. An der Ladeanlage hast Du zwei Kabel als Ladeausgang. Einmal normal laden und einmal schnell laden. Du kannst aber nur eins verwenden. Du solltest schnellladen wählen, da auch hier nur relativ wenig geladen wird.



      Schmelzsicherungen werden von elektronischen Schaltungen durch Wegbrennen geschützt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mc-kev“ ()

      Eigentlich sind das ja gar nicht viele Leitungen. Die Art der Schalter ist etwas gewohneitsbedürftig. Mir machen eher die Farben ein Problem, da diese oft shelcht kopiert sind. Auch
      Verbindungen der Leitungen sind nicht immer klar, da nicht erkennbar ist wo man gespleist hat.

      Auch die Verbindung am Kondensator ist oft falsch. Auf der Grundplatte sind alle Spulen mit dem Kondensator verbunden, auf dem Plan nur die Ladespule, was richtig ist. Auch weis man nie wer da alles schon rumbastelte. Mir scheint, dass Änderungen bei den Simsonwerken nicht immer auf die Pläne übertragen wurden.
      Avatar:
      Erste Duo´s werden nun auch in St. Gallen nachgebaut. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schrauberwerkstatt“ ()

    ANZEIGE