SIMSON SR 50 Kupplung trennt nicht

    • SIMSON SR 50 Kupplung trennt nicht

      Hallo Liebes Forum,
      Ich bin der Max nicht 16 wie auf meinen Profil :a_zzblirre: sondern 14 habe seit kurzen von meinen Vater eine Sr50 bekommen die er vorher gefahren hat.


      Zu der Simson:
      Sie ist Original Kolben und Zylinder auch das 4 Gang Getriebe ist drin.
      Der Vergaser ist ein 16N1 Gereinigt mit Druckluft düsen und Co


      Jetzt zu meinen Problem ich habe heute mir gedacht nachdem ich den Vergaser eingestellt habe komm fahr mal eine runde ich bin davor schon gefahren aber da lief sie wegen dem nicht eingestellten Vergaser nicht richtig.
      So da war ich im Garten und habe in den Neutralen Geschaltet so dann habe ich sie einmal kurz in die Höchstdrehzahl geprügelt um zu hören ob sie da auch rundläuft für circa 10 Sekunden.
      Danach habe ich mich total gefreut Die freude war dann aber auch wieder relativ schnell vorbei ich ziehe die Kupplung und wollte den ersten gang einlegen und auf einmal fährt die Simson ohne die Kupplung zu lösen los
      Dann habe ich den Deckel wo die Kupplung sitzt abgeschraubt und mich erschrocken und kann damit jetzt nicht viel anfangen 8| Ich hoffe ihr könnt mir helfen :pinch:
    • Moin!

      So wirds jedenfalls nix. Du kannst einen vermutlich kalten Motor nicht aufn Schlag bis in den Himmel jubeln. Das mag er überhaupt nicht 8| Kein Motor mag das...

      Warum rupfst du gleich den Motor auseinander? Ich hätte erstmal geguckt, ob Bowdenzug usw intakt ist.

      Als Laie kannste sehr schnell sehr viel kaputt machen. Ich weiß, wovon ich rede. Ich war auch mal 14 (lang, lang ists her)...

      Setz dich mit deinem Vater dran und prüfe den Betätigungsweg der Kupplung. Ein SR ist fürs Gelände übrigens denkbar ungeeignet. Die Bezeichnung steht für StadtRoller...

      Gruss

      Mutschy
    • Grandpa schrieb:

      und warum baust du den seitendeckel dann ab? ?(
      Also ich habe mich mal ein wenig schlaugelesen und da kann man ja diese schraube in der mitte ist ja diese kleine schlitzschraube die soll man ja reindrehen bis die kupplung trennt und der hebel wo der kupplungsbowdenzug eingehangen ist in 80 bis 90 grad im winkel steht so da mir aber die m6 oder m8 Mutter ins gehäuse gefallen ist musste ich den seitendeckel abnehmen da kahm mir dann eine schwarze suppe entgegen wo ich dann erstmal das öl wechseln werde
    • Moin Maxsr50
      Das mit dem schlau lesen ist schon mal richtig prima . Es gibt auch einiges als Film auf Youtube ,das wäre als Unterstützung ganz gut. Neues Öl und die Grundeinstellung für die Kupplung ,dann mal schauen was geht.
      Sollte es immer noch so sein geht es weiter ,mit Kupplung belege in Augenschein nehmen .
      Je früher du mit der Simson vertraut bist je besser wird es dir gefallen so ein Fahrbaren Untersatz dein eigen nenne zu dürfen.



      Kupplung einstellen bzw wechseln.

      Grüße
      Luftspalter :b_wink:
    • Moar... Dann wird das Paket wohl lose sein. Deckel nochmal ab, vorher Öl ablassen. Achte jetzt auf das Paket. Lässt es sich, wenn du die Lamellen anfasst, im Korb bzw den Korb an sich auf der Welle hin und her schieben? Selbst, wenn das nur ein, zwei Millimeter geht, musst du es wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand bringen.

      Dazu die vier Schrauben entsichern (die Bleche mit nem kleinen Schraubenzieher vorsichtig aufpopeln) und die Schrauben rausdrehen. Dann siehst du mittig ne Mutter, die vermutlich lose is. Blechsicherung vorsichtig frei popeln, passende Nuss (17et oder 19er, habs grade nich im Kopf) nehmen und Mutter komplett lösen. Der Blechnapf, der da drunter is, hat ne Nase zum Paket hin, die vermutlich abgeschert ist. Der muss also neu werden. Wie alle Sicherungsbleche, nachdem sie ein Mal verwendet wurden.

      Wenn du dann so weit bist und alles zusammen hast, geht's weiter. Napf einlegen und aufpassen, dass die Nase in der Aussparung im Paket ist. Federring unterlegen, Mutter drauf und fest anziehen. Kupplung samt Korb muss sich jetzt noch gut drehen lassen. Isses an dem, Mutter gegen den Napf sichern. Seitlich mit nem großen Schraubenzieher reingehen und an 2 Schlüsselflächen anlegen. Dann das Druckstück mit Madenschraube aufsetzen und Schrauben mit neuen Sicherungsblechen rein. Wenn die Schrauben fest sind, Bleche anlegen. Jetzt sollte beim probeweisen Kicken die Kurbelwelle mit drehen. Ziehst du die Kupplung, geht das Paket ein Stück auf und du trittst "ins Leere". Deckel mit neue Dichtung drauf, Öl rein, Kicker und Schalthebel dran und dann Feuer frei :D

      Bevor du alles zerlegst, und auch zwischendurch, solltest du Bilder machen. Das hilft beim Zusammenbau ungemein ^^

      Gruss

      Mutschy
    • -Was ich auch noch Wichtig finde zu sagen ist ,das du bei den Einzelteilen genau hinschaust auf erkennbare Schäden .
      -du dir Zeit gibst ,da höchstwahrscheinlich keine neuen Teile da sind.
      Das bedeutet es kann sein das erst bei dem ein trudeln deiner Bestellung weiter gearbeitet werden kann.
      Kompromisse kann man machen ,sind aber auch ein Wagnis. :rolleyes:
    • mutschy schrieb:

      Napf einlegen und aufpassen, dass die Nase in der Aussparung im Paket ist. Federring unterlegen, Mutter drauf und fest anziehen.
      Nun wirds ganz verrückt :D

      Mach erstmal Bilder (schon geschehen :) )

      das sieht erstmal gut aus. Nun gehst du mit den Fingern unter den Korb und den Daumen auf das Paket. Beides zusammendrücken und schauen ob sich das Ganze hin - und herschieben läßt (Stichwort lose Kupplungsmutter)

      Sind am Deckel Schleifspuren zu sehen?

      Edit: Wieviel Spiel hast du am Handhebel bis der Widerstand kommt?
      das sollten nur 2-3mm sein. Ist es mehr dann kannst du es erstmal dort an der Stellschraube versuchen einzustellen. Reicht das nicht aus,dann die Einstellschraube dort etwa mittig drehen und die Madenschraube an der Kupplung 1/4 Umdr. weiter rein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tacharo ()

    • erst mal schauen ob der gesamte Kupplungskorb sich viel hin und her bewegen lässt .
      und bitte ein Bild von der Schleifspur im Innendeckel machen.

      Sollte der Kupplungskorb ganz fest sein ohne Spiel ,bitte die Kupplung ziehen und nochmal testen ,falls das noch geht.

      Hey Maxsr50
      Ich habe das Gefühl die vielen Aussagen und Hinweise bringen dich vermutlich durcheinander .
      Deswegen werde ich mich hier verabschieden und den Weg für die Profis frei machen.

      wünsche dir viel Erfolg bei der Behebung des Problems

      Grüße
      Luftspalter :wink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Luftspalter ()

    • Im Prinzip ja ,aber du musst nun schauen ob das Gewinde von der Welle und Mutter in Ordnung ist und das Sicherungsblech auch noch die Nase hat die ja das verschieben (lösen der Mutter) eigentlich verhinder soll noch dran ist .
      Wenn du sicher gehen willst sollte da ein neues Sicherungsblech rein.
      Wie schon gesagt man kann Kompromisse machen,aber es ist ein Wagnis Ein Sicherungsblech ohne Nase ist nicht mehr Funktionell.
    • Sind die Gewinde der Mutter und Welle Top ?
      Wenn Ja die Mutter wie im Film beschrieben mit einem Drehmoment 25 Nm festziehen.Dann solltest du das Standard Spiel siehe Film 0,3-0,4 mm am Kupplungskorb prüfen.
      Ist es größer muss da eine neue Passscheibe rein ,die das Spiel korrigiert .Dito bei zu kleinen Spiel.

      Ohne Drehmoment Knarre ist es gut Handfest etwas mehr,aber nicht so stark wie Autoradschrauben .

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE