[GELÖST]Simson S50B2 Wellendichting/Simmering undicht? Unontrolliertes Hochdrehen.

    • [GELÖST]Simson S50B2 Wellendichting/Simmering undicht? Unontrolliertes Hochdrehen.

      Moin moin,
      meine Simme dreht ziemlich unkontrolliert hoch, im Stand aber auch beim Fahren.
      Durch Nachlesen herausgefunden mögliches Problem zieht Nebenluft, also Lima raus und Wellendichtring angeguckt, siehe bitte Anhang.
      Ziemlich verölt die Geschichte, könnte das Indiz sein oder?
      Hab den Wedi raus gemacht und festgestellt, dass sich in der Rille hinter dem Ring immer wieder Öl sammelt, wenn man versucht sie sauber zu machen, ist das normal? Siehe auch bitte Anhang.
      Danke u. viele Grüße
      Nico
      Bilder
      • WP_20190822_16_45_37_Pro.jpg

        226,98 kB, 1.600×901, 111 mal angesehen
      • WP_20190822_17_07_21_Pro.jpg

        186,47 kB, 1.600×901, 99 mal angesehen
    • Was da raus stuppt ist Getriebeöl.
      Bei der S50 hat man zwei Wellendichtringe auf der rechten Seite.
      Die das Kurbelgehäuse abdichten zum Getriebe sieht man beim M53 nicht, weil die von außen her gesehen hinter den Kurbelwellenlager sitzen.
      Mit anderen Worten zum Kurbelwellen Simmerringe Wechsel muss der Motor komplett auf.
    • Am M53 hast du an den Wellendichtringen kein Nebenluftproblem. Der Simmerring ist nur dazu da, dass kein Getriebeöl in deine Lichtmaschine läuft. Wenn dein Moped unkontrolliert hochdreht, dann würd ich mir an deiner Stelle mal den Vergaser/Vergaserflansch anschauen. Auch ist gerne die Leerlaufregulierschraube verbogen oder nicht mehr vorhanden.
    • Ein Problem beim Vergaser ist auf jeden Fall dass die Nadel und der Nadelhalter nicht mehr vernünftig zusammen passen, die Nadel also immer runter rutscht. ALs nächstes also erstmal Vergaserflanschdichtung und Nadel mit Halter erneuern?
      Den Simmering muss ich aber glaube ich erneuern, weil ich den schon etwas zerstört habe beim rausmachen. Hätt ich den also lieber mal drin gelassen :dash:
      Danke und Grüße
      Nico
    • Wenn der Ring einmal entfernt wurde, MUSS er neu werden. Der Einfachheit halber würde ich gleich den Träger abbauen, den Ring tauschen und mit neuer Dichtung wieder verbauen. Bei der Gelegenheit kannste auch gleich mal auf die Lager gucken. Steht da irgendwas mit DKF oder kyrillische Buchstaben drauf, kannste dich schonmal auf ne Überholung des Motors gefasst machen. Wenn die Lager schon alt wie die Steinkohle sind, sind die Simmerringe nicht jünger :D

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
    • mutschy schrieb:

      Wenn der Ring einmal entfernt wurde, MUSS er neu werden. Der Einfachheit halber würde ich gleich den Träger abbauen, den Ring tauschen und mit neuer Dichtung wieder verbauen. Bei der Gelegenheit kannste auch gleich mal auf die Lager gucken. Steht da irgendwas mit DKF oder kyrillische Buchstaben drauf, kannste dich schonmal auf ne Überholung des Motors gefasst machen. Wenn die Lager schon alt wie die Steinkohle sind, sind die Simmerringe nicht jünger :D

      Gruss

      Mutschy


      Moin moin!
      Ich hab noch net so den Plan von Motor etc.
      Welchen Träger meinst du? Und welche Dichtung?
    • Den Dichtringträger. Das Teil, was mit 3 Schlitzschrauben befestigt ist und wo der Dichtring drin saß. Da is ne Papierdichtung drunter. Wurde der Träger einmal entfernt, muss diese Dichtung auch erneuert werden.

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE