Habicht läuft nach dem anlassen direkt Volllast

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Habicht läuft nach dem anlassen direkt Volllast

      Hallo an die Schraubergemeinde,

      folgendes Problem,

      vor ein paar Tagen versuchte ich den alten Habicht wieder zum laufen zu bringen.
      Nach ein paar Versuchen lief er, allerdings nur mit Choke.
      Soweit kein Problem dachte ich, Vergaser reinigen.
      Gedacht getan. Beim N1-5 alle Düsen gereinigt und wieder zusammengebaut.
      Soweit alles chick.
      Er springt auch an, allerdings nur um sofort voll aufzutouren, so dass nur noch Zündung aus weitergeholfen hat.
      Naja ich hab mir nocheinmal den Vergaser zur brust genommen, komplet neue Düsen gekauft. Alles eingebaut.
      Selbiges Problem. Keine Reaktion auf den Gasgriff.(67 er Düse verbaut)
      Anschliessend den Bowdenzug überprüft, Griff abgebaut, Führung gesäubert und ordentlich gefettet.
      Geholfen hat es nicht.
      Wieder den Vergaser runter, Nadel von drei auf 4 gesetzt um vielleicht so etwas zu erreichen. Nichts.
      Der Kolben an der Haupteinspritzdüse arbeitet. Choke funktioniert auch mechanisch.

      Als nächstes Tipps im Internet eingeholt und versucht ohne Gasbowdenzug das ganze mit voll rausgedrehter Gasschieber-Anschlagschraube etwas zu erreichen , auch wieder nichts.

      Ach ja, es ist egal ob ich den Choke ziehe oder er drin bleibt, sobald er anspringt jault er nur noch, dass ich Angst um den Zylinder bekomme.

      Ich weiss echt nicht mehr weiter, hat jemand vielleicht eine Idee wie ich um den Fehler lokalisieren kann?

      Ich wäre euch wirklich Dankbar für eure Hilfe !
      er lief schon mal vor 2 Jahren, kein übermässiger Qualm.

      Kolbenschieber habeich mehrfach überprüft er läuft genau auf der kleinen Nadel der Sellschraube.

      Simerring? , Hätte da dieses Problem aber nicht schon auftretten müssen als er im Choke gelaufen ist bevor ich den Vergaser reinigte ?
      Und nein der Motor als solches wurde wohl noch nie generalüberholt.
      Aus der Betriebsanleitung für den Habicht:
      3.3. Vergaser Die Fahrzeugtypen KR 51/1 und SR 4-2/1 bzw. SR 4-4 sind mit den Horizontal-Nadeldüsen-Kolbenvergasern 16 N 1-5 bzw. 16 N 1-6, Erzeugnissen des VEB Barkas Werke, IFA-Kombinat für Kfz. Teile, Berliner Vergaser- und Filterwerke, ausgerüstet. Die konstruktiven Merkmale dieser Vergasertypen sind ein zentrisch angebrachtes Schwimmergehäuse mit einem Doppelschwimmer, ein besonderes Leerlaufsystem und ein separat arbeitender Start-vergaser.

      Vor allem lief er ja ewig mit dem Vergaser :(

      Also den 16N1-6 reinhauen und dann ist alles gut ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Holzlandhabicht“ ()

    ANZEIGE