Sternis ZwoFu Eisenschwein

    • Sternis ZwoFu Eisenschwein

      So, hab mich jetzt doch dazu entschlossen hier nen kurzen Extrafred übers KFZ zu machen.


      Wie schon in nem anderen Fred gezeigt kam am 25.6. nen Schweinchen zu mir.
      Sah dann so aus:



      Fakten:
      ES 250/2 de Luxe
      Anfang 71 das Licht der Welt erblickt und aus Erstbesitz inkl. originalem Brief und Kaufvertrag.
      Ganze 21.730 km zum Zeitpunk des Kaufs runter und in nem recht ansehnlichen Allgemeinzustand.


      Da mich das ganze Geschehen in meiner Werkstatt aktuell tierisch ankotzt hab ich mir mal ne Auszeit gegönnt und mich einfach mal nur um mein eigenes Projekt gekümmert.
      Unterm Strich hängen jetzt 5 Arbeitstage dran und dafür siehts wie ich finde ganz ansehnlich aus.

      Folgende Arbeiten wurden durchgeführt:
      Felgen aufgearbeitet und mit neuen Edelstahlspeichen versehen
      Bremsankerplatten und das ganze Alugerödel poliert - Motorseitendeckel folgen im Herbst um dem De Luxe gerecht zu werden
      Chromteile vom Rost befreit
      Motor überholt - mein erster MM250(/2)
      Lackset schonmal sachte ausgefrischt
      Elektrik auf die Sprünge geholfen - 6V "is schon wat tollet"
      Einiges an Gummizeug getauscht
      Ochsenaugen mussten her
      Vorne auf 20er "runtergeritzelt" - ich bin (wie viele anderen auch :censored: ) schlicht zu fett für die Werksübersetzung
      Sie hat nen Seitenständer für kurze Zwischenstops bekommen

      Soweit so gut.
      Bei den Arbeiten bin ich immer recht sparsam mit Fotos, daher hier nur vereinzeltes Bildwerk von zwischendrinn.

      Kurz noch ein Foto wie ich dann nach ausgiebiger Probefahrt #BrandenburgOutlaw zum Tüffigmann des geringsten Missvertrauens aufgebrochen bin.

      Samt Wahrzeichen meiner Heimatstadt.

      Hab sie dann zum Tüvtag mit auf Arbeit genommen und dem aaS vorgestellt. Er war recht angetan und gab durch seinen mängelfreien Prüfbericht grünes Licht für ihre Wiederauferstehung.
      "Mit Ostpapieren brauchst du eh ne 21er, sonst wirds das nix" waren seine Erfahrungsgeschwängerten Worte.
      Ich wunk lässig ab und meinte "Wird schon"
      Als Sahnehäubchen trug er mir noch das kleine LKR-Kennzeichen ein zwecks schlechter Ausleuchtung, Bodenfreiheit und aus Gründen der Hässlichkeit eines Kuchenblechs

      Mit positiver HU, Ostbrief und EVB begab ich mich also zur örtlichen Zulassungsstelle (Donnerstag) in dem Wissen, dass der Ofen an folgendem Sonntag auf nem Treffen stehen soll/muss.
      Was soll ich euch sagen. Nach 4 Sachbearbeitern inkl. Behördenleitung hatte ich um 18:15 nen neuen Westbrief und nen kleines Schild unterm Arm. :rotate:

      Geht nicht gibts nicht und zur Not zieht "Auf welcher Rechtsgrundlage beruht Ihre Aussage" und "Dies hätte ich gerne schriftlich" immer ganz gut. Man muss nur wissen wie man die Leute von der Faultierfarm aus der Reserve locken kann.
      Werder erkennt übrigens die Allgemeinverfügung bezüglich kleiner Kennzeichen an Ostmoppeds nicht an - ohne weitere Begründung, weil is halt so. :lol:
      Seis drumm. mein Fahrzeugschein hat jetzt nichtmal mehr 2 Zeilen frei - bei nem komplett originalen Moped :huh:


      Zulassung wäre damit also auch in Sack und Tüten, kommen wir zur Optik fürs anstehende Treffen - es sollte unser 10. Besuch werden und bisher war ich immer mit nem anderen Fahrzeug von mir dort, aber dazu später mehr.


      Die Sitzbank hab ich wieder recht ansehnlich hinbekommen. War nach fast 50 Jahren recht hartnäckig verranzt das Dingen.
      Leider ist der Bezug seitlich schon am aufgehen, aber damit werde ich vorerst vorliebnehmen müssen.



      Als nächstes dann mal was vom Lack:


      Da geht doch noch was



      Reicht fürs erste und macht schonmal viel aus.
      Im Winter sollen alle Lackteile einmal demontiert werden. Dann werden sie nochmal entwas aufwändiger Poliert und erhalten auch ihre goldene Linierung samt neuem Schriftsatz (selbstverständlich keine Aufkleber!) von mir erhalten.


      So, der Tag der Tage war gekommen. Sonntag früh, ich aufm Eisenschwein samt großer Tochter, die Holde mit der Kleinen auf der S50 vorraus.
      Alles lief gut bis ich auf einmal Zündaussetzer bekam die mich schließlich zum Erliegen brachten - 5km vorm Ziel.

      Fehlersuche am Straßenrand. Minimaler Zündfunke der sich auch mit niederdröschen des Elektrodenabstands nicht verbessert.
      Spannung liegt voll an, Unterbrecherabstand passt, Kondensator keine 10 Tage alt, Kerzenstecker neu, Kabel nicht gammlig, Ersatzkerze macht auch nix :waiting:
      Kondensator mechanisch unbeschädigt, aber dennoch mal "überbrückt". Immernoch nix. Solls doch die Zündspule sein? Warm isse ja schon n bisschen. :evil:

      Ab aufs Treffen, dort keine Spule gefunden, nen guten Kunden kontaktiert und gefragt ob er mir aushelfen kann
      "Klar, Spule bring ich dir rum. Sollen wir gleich mitm Transporter kommen?"
      "Nönö, lasst mal. Kann ja nur die Spule sein"

      Sie kamen, ich schraubte, nix ging weiter - ein Glück, dass sie doch mit dem Transporter gekommen sind :biglaugh:
      3 zentner ohne Rampe in den Vito gebuckelt und auf Gründen nicht vorhandener Spanngurte auf dem Schweinchen sitzend im Blechkasten zum Treffen gefahren.
      Ich ziemlich angepisst, also den Hobel gleich im Transporter gelassen. Kurze Runde gedreht, alles für doof befunden und mitm Transporter ab nach Hause.

      Meine Laune war dahin und was soll mich da jetzt noch betrüben?
      Richtig, nen Kind was nachm Ausladen stolpert und ohne sich abzustützen mit dem Gesicht an der senkrechten Kante der offenstehenden Transportertür zerschellt. Einwandfrei.
      Einmal mitm Muttertier zur Notaufnahme und ich aufgrund einsetzender Kreislaufaussetzer auf den 2. Genclon aufgepasst.

      Schon im Transporter hab ich "nur mal so geguckt" was ne Powerdynamo fürs Moped kost. Ich war hin und hergerissen und dachte mir "ach guckste dir den alten Krempel mal nochmal an.
      In ner ruhigen Minute rausgegangen und doch einfach mal den Kondensator getauscht.
      Nach 10 Minuten lief sie wieder :furious:
      Fickdreck.

      Jetzt hab ich immer einen bei und es wird kommen wie immer - wat de dabeihast geht nicht kaputt.


      Lange Rede, kurzer Sinn.
      An dem Dingen wird jetzt immer ne Geschichte hängen und wir werden sehen was für Geschichten mit ihr noch folgen.

      Hier erstmal das amtliche Endergebnis:



      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sternburg-Export ()

    • Wie bist du denn drauf gekommen, den Kondensator zu brücken? Das bringt gar nichts... Ich kann dir nur wärmstens empfehlen, den allseits bekannten ALK für die Emme anzupassen.

      Diese Sorgen hab ich mit meiner HuFu-TS nich, dort is ne elektronische Zündung drin, die ursprünglich für ne ES /2 konzipiert war und für den ZZP der HuFu angepasst wurde :censored:

      Ansonsten is dir mein Neid auf deine Maschine gewiss :D

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
    • Das kann ich dir leider nicht beantworten.
      Bei den üblichen Verdächtigen werden sie irgendwo zwischen 2500 und 4000 angeboten.

      Wie viel sie (einem) Wert ist muss jeder für sich entscheiden.
      Da die Möhre für mich kein Spekulationsobjekt ist sondern fleißig getriezt wird um ihrer ursprünglichen Bestimmung nachzukommen ist mir der aktuelle Verkaufswert ziemlich Wumpe.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • Im übrigen ist es für die 6V U bei der MZ sinnvoll, sich für 15€ etwa einen "Zündverstärker" einzubauen.
      Die produziert jemand im MZ Forum (ich glaube net-harry heißt der dort).
      Sind tolle Dinger.
      Hab einen davon in meiner TS250 seit 7000km.
      Was soll ich sagen, nicht einmal den Unterbrecher musste ich nachstellen.
      Der abbrand ist auf das geringste minimiert, der Kondensator wird gebrückt und der Zündfunke ist einwandfrei stark.
      Und der Clou - falls der Verstärker wirklich mal die Hufe hochmacht (was er bisher bei so gut wie niemanden gemacht hat), zieht man 2 Kabel ab und schaltet ihn somit auf Durchgang.
      Somit funktioniert dann die Unterbrecher Zündung wie original.

      Wie der Verstärker genau funktioniert, kann ich leider nicht sagen.
      Dafür bin ich kein ausgebildeter Elektriker bzw KFZler .
      Was im endeffekt wichtig ist : Er funktioniert top für das wenige an geld, was er kostet.
      Sehr zu empfehlen, wenn man sich jetzt den Aufwand mit dem Umbau auf PD oder Vape sparen will.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • Davon hab ich auch schon gelesen.
      Ich bin noch am hadern.

      Diese Woche war es ja wieder so warm und da fange ich immer schon um 4e an zu arbeiten, da einem aufm Mittag die Tünche sonst schon in der Pistole beginnt glibberig zu werden.

      Und da habe ich mal wieder feststellenkönnen wie mies die 6V Biluxfunzel trotz einwandfreien Kontakten ist.
      Die originale Lima auf 12v Umferkeln ist in meinen Augen aber auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Wie ihr seht bin ich aktuell noch recht unentschlossen was die Zünd- u. Lichtapperatur angeht.

      Mal sehen wie ich mich schlussendlich entscheide - ich werde euch in Kenntnis setzen.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • Wie gesagt, als schnelle, einfache und zuverlässige Lösung ist der Zündverstärker zu empfehlen.
      Für ein besseres Licht ist definitiv eine 12V PD sinnvoll...
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • Immaterielle werden halt die Äuglein schlechter...

      so so hoch werden die Steine gehandelt, wow, nicht schlecht. Immerhin, ich muss zugestehen, in schwarz/rot sieht ne MZ halbwegs erträglich aus.

      kommste damit auch nach Suhl? Wenn du Pfingsten fährt. Triffst du auch Harald, Net-Harry, ausm Nest vor Ort...
      Sommer, Sonne, Heizung
    • Es gibt auch die Möglichkeit, auf HS1 in nem H4-Reflektor umzubauen. Es muss nicht immer gleich 12V sein :D

      Gruss

      Mutschy

      Du brauchst Hilfe rund um Simson und MZ? - besuch mich einfach (virtuell oder in echt):

      mutschy.dashosting.de
    • Suhl? Dachte das wär nen Simsontreffen ;]
      Meine Wenigkeit mit den Nestlern auf einem Platz vereint dürfte zu, ähm, kontroversen Situationen führen. Lassen wir lieber :D

      In Blau/Weiß finde ich sie ganz nebenbei auch nicht ganz so hübsch. Wurde mit Absicht ne DeLuxe.



      HS1 habe ich im kleineren Simsonreflektor schon durch - war unterm Strich auch Murks.
      Da es hier aufm Balkan bekanntlich recht waldreichen zugeht und die Waldesel noch nicht alle dressiert sind ist mir anständiges Licht schon wichtig.
      Alles andere führt durch die Symbiose der grandiosen Bremsen und der blöden Schwingenkonstruktion zu unliebsamen Situationen.

      Selbst mit H4 sieht man das Viehchzeug keinen Meter zu früh.



      Wir werden sehen wo die Reise hingeht.


      Ab Morgen bin ich erstmal ne Woche auf Auslandseinsatz...
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • So ne ES 250 hat mir irgendwie auch schon immer gefallen.
      Ist halt einfach ein Eisenschwein. Die Runde ist das noch ein Stück schöner.

      Wie hast du denn den Seitenständer realisiert? An der Schwinge?
      Sowas würde sich an der ETS auch ganz gut machen denke ich. :whistling:

      Wie schnell bist du da jetzt Unterwegs?
      Ich habe gar nur ein 19er Ritzel drauf und habe überlegt wieder auf das 21er zu gehen. Aber wahrscheinlich hatte das ja wirklich nen sinnvollen Grund.

      Hast du eigentlich Probleme mit dem Vergaser?
      Hier müsste ja das Standgas auch über den Bowdenzug reguliert werden?

      Achja, ich würde dir auf jeden Fall zur PD raten. Man muss sich einfach keine Sorgen machen und kann ggf. auch mal ohne Batterie fahren. (für dich mit Blinkern natürlich eher uninteressant, aber das sollte mit nem Kondensator auch funktionieren)
      Im Grunde wie bei Simson. Einfach fahren und gut.
      Mir wurde die Entscheidung damals aber auch abgenommen muss ich sagen.
      Über mangelndes Licht kann ich mich jedenfalls nicht beklagen.

      mfg
      :b_wink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simon S93 ()

    • Der Steitenständer ist das Standardteil für die Schwinge, welche für TS und ETZ angeboten werden.
      Ansich ists fürs 18er Hinterrad gedacht, was sich aber durch leichtes bearbeiten des vorderen Anschlags auch für 16'' anpassen lässt.

      Gerade fürs rangieren und ''mal kurz abstellen'' ist er ein Segen.


      Der Vergaser ist so ne Sache...
      Er ist bei mir noch in nem guten Zustand, sprich der Schieber klappert nicht und der Stutzen ist noch intakt, dennoch ist zuverlässiges Standgas ein Fremdwort.
      Die Konstruktion ist und bleibt einfach Murks.
      Da wird in absehbarer Zeit auf jeden Fall nen Mikuni reinwandern - den Getriebezahnrädern wirds auch zugute kommen.

      Mit dem 20er Ritzel komme ich jetzt auf ~115km/h und vom Gefühl her dreht der 4. immernoch nicht ganz aus. Es wäre für mein Empfinden sogar möglich nen 19er zu montieren ohne Einbußen in der Endgeschwindigkeit zu haben.
      Eventuell setz ichs noch um, bin mir aber noch unsicher. Anzug passt jetzt ganz gut und der Tacho zeigt jetzt auch noch relativ genau an was ja beim 19er wieder nicht so gegeben wär.


      Zum Thema Zündung hab ich meine Unentschlossenheit bereits kundgetan :D
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • Alles klar. Bin eigentlich nicht so der Freund von den Ständern an der Schwinge.
      Aber wenn man ein bisschen bedacht damit umgeht, sollte das ja kein Problem sein.

      Gleiches bei mir mit dem Vergaser. Mal passt das Standgas, mal nicht. Aber ich will nicht ausschließen, dass ich noch ein Nebenluftproblem zusätzlich habe.
      Da muss ich auch mal an den Motor ran.
      Ansonsten denke ich auch schon über einen Mik oder Bing nach. Würde wahrscheinlich auch gleich nen 30er nehmen.

      Da kannst du durchaus recht haben. Mit dem 19er komme ich auf über 120km/h. Dreht auf jeden Fall komplett aus, warum ich eigentlich auch noch hoch gehen wollte.
      Vielleicht liegst du mit dem 120er so ganz gut im Mittelmaß.

      Da bekommt man direkt Lust auch mal die Trophy Sport vorzustellen.

      mfg
      :b_wink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simon S93 ()

    • Der Seitenständer ist wie gesagt auch nur fürs kurze abstellen gedacht. Das überlebt die Schwinge schon. Gibt auch genug User im MZ-Forum die so berichten.
      Man sollte sie halt nicht voll bepackt darauf abstellen oder sich draufsetzen.

      Der 28er Mikuni passt ohne Anpassungen an die Maschinka, daher wirds wohl dieser werden.
      Nebenluft kann ich bei mir ausschließen, das Standgas steht und fällt bei mir mit der Außentemperatur.
      Ich hab auch schon 2 Ideen im Hinterkopf, wie man das Problem umgehen könnte, aber dafür möchte ich meinen Schieber nur ungerne opfern.

      Gibt die Möglichkeit den Schieber zurechtzufeilen um nen kleinen Spalt zu erhalten oder oben eine kleine Einstellschraube reinzuferkeln über die man dann am Schieberdeckel das Standgas regulieren kann. Beides bedarf aber Änderungen am doch recht seltenen und an sich noch funktionstüchtigem Versager.

      Das sind aber alles Entscheidungen die noch getroffen werden wollen wenn ich das Dingen ne Weile bewegt hab. Noch bin ich im dreistelligen Kilometerbereich und möchte erst noch Erfahrungen sammeln.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE