Meine KR51/1K mal gucken wie sie wird

    • Meine KR51/1K mal gucken wie sie wird

      Hallo zusammen, hier möchte ich meinen Vogel mal vorstellen. Ich habe die Schwalbe vor ca. 4 Wochen für 400€ Gekauft. Der Kabelbaum war extrem gefuscht, Zünd/Lichtschalter fehlte und sie Sprang auch nicht an, Als die Schwalbe dann bei mit war habe ich zuerst alles an Kabeln raus geschmießen was nicht für den Motorlauf benötigt wird, der Vergaser wurde gereinigt Schwimmer eingestellt und mit einem Upgrad Kit versehen, da die Hauptdüse verschliessen war, Moped hatte zuvor immer viel zu viel Sprit bekommen und war sofort versoffen. Dann noch Unterbrecher Kontakt sauber gemacht und neu eingestellt und sie Sprang sofort an. Allerdings ist der Motor so undicht gewesen das im warmen Zustand das Öl aus mehreren Stellen ausgetretten ist, am schlimmsten jedoch am Simmerring von der Schaltwelle. Da ich eh vor hatte den Motor komplett zu überholen habe ich ihn gleich ausgebaut und am nächsten Tag zerlegt, Ich hatte mir vorher extra von einem Bekannten das Trennwerkzeug besorgt, das brauchte ich aber nicht, da die Kurbelwelle lose im Kugellager saß. Hat hier jemand Maße damit ich die Kurbelwelle mal mit einem Bügelmessschieber vermessen kann?
      Das Blechkleid hat noch den ersten Lack drauf und hat in meinen Augen die richtige Patina, auch der Rahmen sieht noch recht gut aus, bis darauf das die rechte Trittbretthalterung etwas verbogen ist, diesen werde ich aber trotzdem reinigen auf Risse prüfen und gegebenfalls Schweißen. Ja das mache ich Selber, bin von Beruf Metaller und habe auch Schweißzeugnisse. Vorne soll auf Ausliegenden Bremshebel umgebaut werden und ich möchte sie gerne Tiefer legen. Allerdings gefallen mir die zu kaufenden Stoßdämpfer mit sichtbaren Federn nicht, da es ein K Modell ist hat die Schwalbe ja schon die Hydraulischen Dämpfer, die allerdings ihre beste Zeit hinter sich haben, da muss ich noch gucken wie ich sie Tiefer bekomme. Hier noch ein paar Bilder.
      Dateien
      Gruß Markus
    • Wenn da alles stimmt mit den Papieren und der Rahmen in Ordnung ist, dann ist das ein ziemliches Schnäppchen für heutige Verhältnisse. Und Saharabraun ist ne tolle Farbe.

      Was den "Originalzustand" angeht - der Lack vom Blechkleid selbst könnte der Erste sein, allerdings sind bei den /1K soweit ich mich erinnere das Lenkerblech und die Schwingen normalerweise nicht schwarz, sondern in der Farbe des Blechkleids lackiert. Dämpfer mit Chromkappen gabs bei dem Modell meines wissens nach auch nicht. Mehr fällt mir aber (außer dem Farbunterschied zwischen dem Rahmenteil auf dem die Sitzbank montiert wird und dem restlichen Rahmen) nicht auf.
    • Das Blechkleid soll auf jeden fall so bleiben, man kann ruhig sehen dass das Moped gelebt hat, das macht es erst besonders, zumindestens ist das meine Meinung. Waren den die Lenkerbleche bei der Serie in Wagenfarbe? die Schwingen scheinen mal neu gekommen zu sein, jedenfalls sind die ganzen Gummiteile noch im gutem Zustand und auch keine Macken etc. dran.

      Nochmal auf die Kurbelwelle zu kommen, gibt es irgendwo Maße um diese zu prüfen? Ich habe irgendwo mal gelesen das im Werk auch welche mit Untermaß verbaut wurden und dann andere Lager verwendet wurden.

      Noch eine frage zum Luftfilter, bei der KR51/1 sitzt ja normalerweiße der Filter oben am schlauch, bei meiner war beim Kauf kein Luftfilter verbaut, der Vorbesitzer hatte einen neuen vorderen Luftberuhiger mit der Feder und dem Filter für die KR51/2. Kann ich das so bei meiner verbauen oder läuft der Motor damit eventuell schlechter? Der Trichter der in den Luftberuhiger geht ist auch nicht angeschweißt gewesen, sah auch nicht so aus als wenn da mal Schweißpunkte dran gewesen wären.

      Motor liegt jetzt gereinigt in Kisten.

      Schönes Wochenende an alle.
      Gruß Markus
    • Filter muss nach oben, unten darf keiner drin sein. Als Vergaser kommt ein 16N1-5 drauf. Der Stutzen am Luftberuhigungskasten, auf dem der Schlauch sitzt, ist nur eingepresst und lockert sich meistens mit der Zeit. Kann man anpunkten, muss man aber nicht.

      Das Lenkerblech war original auch Saharabraun. Das von der /2 ist leicht zu erkennen, das hat Konturen oben drauf und ist nicht so gebogen, also oben eher gerade.
    • Muss ich carpediem beipflichten.
      Schmeiß die alte DDR Welle raus.
      Nur mit einem Messschieber alleine kannst du da rein gar nichts messen.
      Des weiteren sieht man nur dürftig, ob Rost in dem unteren Pleullager ist. ebenso wenig sieht man, wie die Nadeln im Nadellager aussehen.
      Drum würde ich da jetzt nicht großartig rumeiern.
      Die neuen Nachbaukurbelwellen kosten nicht die Welt und sind auch von der Qualität her voll in Ordnung.
      Schließlich willst du ja den Motor nicht in 200km wieder auseinander reißen, nur weil sich das untere KW Lager zerlegt hat....
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • 73erkr51/1 schrieb:

      Gemessen hätte ich mit einer Bügelmessschraube


      selbst das ist frums.
      Im Endeffekt weißt du nicht, ob die Welle noch gerichtet ist oder evtl schon verzogen ist.
      Zum Thema Pleullager etc muss ich ja nix weiter mehr sagen...
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • So ich habe mir jetzt eine Liste mit den Teilen die ich brauche zusammen gestellt.
      Letzte Woche habe ich mit meinem Kumpel ne Runde gedreht (ich mit seiner S51) er mit seiner 2er Schwalbe, dabei sind wir zufällig in einem Ort vorbei gekommen wo ne ganze Menge Mopeds standen. Wir einfach mal angehalten und mit den Besitzern ins Gespräch gekommen, dabei war auch einer der seit über 20 Jahren an Mopeds schraubt (ist auch sein Job). Der sagte mir das ich mit dem 3 Gang Motor in unserer Gegend unglücklich würde... Heute waren mal bei ihm und er ließ mich mit seiner kr51/1 mit 3 Gang und kr51/2 mit 4 Gang fahren, beide Motoren wurden nach seiner Aussage vor 800-1000 km überholt mit zylinder Schleifen.... beide haben eine Vape Zündung und alles sah ordentlich und aus. Ich durfte beide fahren und war danach von dem m53 Motor im Gegensatz zu dem m541 am Berg enttäuscht. Auf gerader Strecke war alles ok, ich hatte auch nicht das Gefühl das der Motor schlechter lief... nur vom Getriebe her waren die Sprünge zu groß. Da mich das schon gestört hat wollte ich mal fragen wie eure Erfahrungen sind. Ich wollte meine Schwalbe schon gern behalten, einen 2er Rahmen mit anderem Motor zu nehmen ist auch so ne Sache...
      Gruß Markus
    • Meine erfahrung :
      Ein stino m53 fährt sich nicht so schön wie ein m500.
      Es fehlt ihm original einfach das Drehmoment.

      Du könntest natürlich auch einfach den Zylinder überarbeiten lassen, sodass der Motor zu mehr Drehmoment gelangt.
      Und schon lässt sich auch ein m53 sehr angenehm fahren.

      Wenn ich mich recht entsinne, hat @S70fighter in seinem Star ein m53 wo der zylinder von KEO überarbeitet wurde.
      Lässt sich laut ihm recht angenehm fahren.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • Den M53 musst du auch gut ausdrehen. Bis 50 km/h im 2. Dann erst in den 3. Dafür ist der M53 so das robusteste was Simson je gebaut hat. Naja ist aber Geschmackssache, ich mag den M5XX dafür nicht so wirklich.
    • Robust ist der m53 definitiv.
      Nur durch den kürzeren Hub als der m500 benötigt er mehr drehzahl um auf die gleiche Leistung zu kommen.
      Man kann auch aus m53 gut was rausholen, was auch dann gut im alltag fahrbar ist.
      JW Sport, KEO, selbst lang mit ihrem 63er Sport...
      Sind alles Hersteller von Top zylindern.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • Mr_T.mo schrieb:

      Meine erfahrung :
      Ein stino m53 fährt sich nicht so schön wie ein m500.
      Es fehlt ihm original einfach das Drehmoment.

      Du könntest natürlich auch einfach den Zylinder überarbeiten lassen, sodass der Motor zu mehr Drehmoment gelangt.
      Und schon lässt sich auch ein m53 sehr angenehm fahren.

      Wenn ich mich recht entsinne, hat @S70fighter in seinem Star ein m53 wo der zylinder von KEO überarbeitet wurde.
      Lässt sich laut ihm recht angenehm fahren.


      In meinem Fall ist es ein 3-Kanaler geworden, auf Basis eines Almot 63ccm Zylinders. Wenn ich nochmals die Wahl hätte, würde ich allerdings zum 4-Kanaler in der " D " Variante greifen. Denn grade beim Anhänger ziehen, muss sich der Motor doch ganz schön quälen, da wäre das eine oder andere Nm mehr schon nicht schlecht gewesen.

      Ich würde dem TE empfehlen sich mal mit @Hohner zu unterhalten, ob er nicht auch aus einem ori. Zylinder bisschen mehr raus holen kann an Drehmoment !
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:
    • Welchen Motor/ doch mit KR51/2 rahmen und 541 Motor?

      Danke für die Antworten/Tipps, ich habe jetzt ne ganze Weile damit verbracht im Netz hier und in anderen Foren Möglichkeiten zu finden was ich mit dem Motor mache. Da ich mir auch noch einen Anhänger kaufen möchte (wollen mit ein paar Leuten dann mal größere Touren fahren mit Zelten). Habe ich mir überlegt bei dem Motor ein ZT 63ccm stufe 1 Zylinder mit meinem Serienvergaser (Upgrade kit ist ja schon verbaut) sowie dem Reso 2019 verbauen (veränderbarer Konus). Was mich da stört ist das man nach denen ihrer Aussage dann einen Sportluftfilter verwenden soll, (mir zu Laut und Auffällig) also geguckt was man noch für mehr Luft tun kann... ich habe dann gesehen das einige ihren Beruhigungskasten mit einem 30mm Anschluss und Schlauch versehen haben und dann statt dem Serien Filter einen Sportfilter an dem Schlauch verbaut haben, soll erheblich leiser sein. Leider habe ich nicht wirklich was dazu gefunden ob die verbauten Sachen richtig aufeinander abgestimmt sind und wie sich danach der Vergaser einstellen lässt (ständiges nachjustieren). Da mir die Endgeschwindigkeit nicht wichtig ist würde ich mir noch ein kleineres Hauptritzel verbauen, so kann ich mir vorstellen auch am Berg noch genug Kraft zu haben. Ob ich da jetzt mit meiner Idee richtig liege, ich bin ganz ehrlich gesagt unsicher. Ich hätte jetzt noch die Möglichkeit meinen rahmen gegen einen 2er mit Papieren zu tauschen, da ich nix an dem Serien rahmen flexen will und da dann einen 541 Motor rein. PHH Ich bin auf eure Antworten gespannt.
      Gruß Markus
    • Wenn, dann würde ich eher zum JW G65 Zylinder raten.(bin kein Freund von den beschichteten ZT Zylindern)

      Zudem kann der JW Zylinder mit Serienluftfilter gefahren werden.

      Übrigens gibt es auch ein Umbaukit für den M500, so daß dieser in den /1er Rahmen passt.

      Fraglich ist dann nur, wie es mit der Zulässigkeit aussieht.(müsste man wahrscheinlich umtragen lassen)
      Ich bin übrigens nicht perfekt und arbeite auch nicht daran. :D
      Gruß Matze

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE