Wiederaufbau zur Replika meiner Jugendzeit '80/90er

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wiederaufbau zur Replika meiner Jugendzeit '80/90er

      Hallo liebe Gemeinde, :Beer:
      es ist , glaube ich, gute Sitte sich und sein "Schatz" ersteinmal vorzustellen.
      Ich ,der Andi, gebürtiger Sachse, lebend im Land Brandenburg, kurz vor den Toren des "großen B".
      War seit gut drei Jahen auf der Suche nach einem passenden Objekt,
      um wieder ne Simme für ne "Ortskontrollfahrt" :pilot: zu bekommen.
      (Grundansprüche runter geschraubt, bis hin zum Scheunenfund: S51,3/4 Gang, "sauberer Rahmen", Motor dreht, ... reicht)

      Gut, geworden ist es ein Mix aus Allem erdenklichen: S51 B1-3, Bj. 1986, "ohne Papiere" (geht), "fahrbereit" (ha,ha, wann das letztemal???)
      M531,BFV 16N1,Gabel völlig krumm, Schwinge mit Rastenhalter,Streben mit Rasten,
      Räder platt,Kotflügel fertig,Tank mit Loch,Herzkasten eher ein Schweizerkäse
      und und und...
      Standort: Usedom, Preis:eigentl. zu teuer(4XX€)
      Ich versuch noch Bilder mit anzuheften:




      Jut, hoffe die Bilder sind dann mit dabei,
      gelobe über Fortschritte zu berichten, es hat sich aber auch schon einiges getan. :juchuu:

      Grüße @ all und weiter gute Jagd...

      der Andi
      Bilder
      • 20170825_190828.jpg

        1,57 MB, 1.600×1.200, 173 mal angesehen
      • 20170825_190850.jpg

        1,62 MB, 1.600×1.200, 125 mal angesehen
      • 20170825_190903.jpg

        1,48 MB, 1.600×1.200, 111 mal angesehen
      • 20170828_161707.jpg

        1,07 MB, 1.600×1.200, 114 mal angesehen
      • 20170828_161644.jpg

        822,23 kB, 1.600×1.200, 110 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."
      Danke für die herzliche Aufnahme.
      hier mal ein kurzes Update:
      (Moped stand laut KZ zwei Jahre)
      -Tank entrostet
      -Vergaser16N1 revidiert+16N1-8 ins Regal
      -Motor ans Laufen gebracht (mehrmaliger Ölwechsel wegen Wassereinbruch)
      Zylinder und Kolben waren bearbeite (3.er Schliff)
      -Kupplung einestellt (war wohl noch nix gemacht)
      -Tachoantrieb geweckt
      -KWDR re gewechselt
      -LiMa neu verkabelt +Kondensator im Kasten
      -Kabelbaum gestrippt
      -Endurokrümmer neu, Auspuff ausgebrannt+AOA1
      -Gabel innen aufgearbeitet +SR50 Tragrohre/Umbau zur Enduro, Klemmgabelbrücke, Kotflügel
      -Tommaselli-Lenker
      -Bowdenzüge angepaßt
      -Bremsen v+h aufgearbeitet +Plättchen
      -TS-Kotflügel ins Heck+JawaRL(zwecks KZ-Beleuchtung)
      -TS-Stoßdämpfer(vorübergehend 360mm)
      -Hinterrad/Reifen gebraucht, Vorderrad neuer Schlauch

      ...mit dem Hintergrund, das Sie im Winter komplett zerlegt wird,
      bin ich erstmal zufrieden. :i_troest:
      (Kritik und Anregungen erwünscht)

      Gruß
      der Andi
      Bilder
      • 20171004_120135[1].jpg

        1,47 MB, 1.600×1.200, 128 mal angesehen
      • 20171004_120148[1].jpg

        1,6 MB, 1.600×1.200, 146 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „atzebadekappe“ ()

      Geht das platzmäßig gut mit dem Riesenörkel von weißem vorderen Kotflügel? Sieht so aus als ob man beim Lenken am Zylinder hängen bleibt oder der Bereich sich zumindest frei schmilzt ;)
      Mensch , wenigstens an Tank und linken Seitendeckel noch der originallack.
      Eine gut Substanz ist das meineserachtens schon , im Vergleich zu dem was sonst so angeboten wird.
      Ein schickes Ori-Moped könnte man da drauß machen.
      Aber bitte kein Dorf-/Russentuning-Ranz-Umbau. Davon gibt es genug und bringt in den meisten fällen nur kopfschütteln hervor.
      Aber du schriebst ja ,dass es im Winter ordentlich werden soll ( in der Hoffnung , dass du ordentlich wie ich definiere).
      Für den Übergang kann man sowas schon mal zurechtfriemeln, mit dem Ausgangspunkt erstmal nur rumfahren zu wollen.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleitung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Coolnessfaktor (Coolnessfaktor kommt auf Person an)


      Danke für die Blumen :i_troest:
      Ja bis dato sollte Sie erstmal nur ins rollen gebracht werden und grob alle Anbauteile vorort sein.
      Ausfahrten derzeit nur eingeschränkt um Bremsen,Gabel,Motorlauf/Abstimmung zu testen, da noch nicht versichert.
      A.p.p.Bauerntuning, ist derzeit auch noch so einiges, z.B. Gabeljoch etc.(Asche auf mein Haupt)
      "Auf den Lacksatz bin ich ja ganz besonders stolz" :biglaugh: (Deckelschrauben 17erSW)
      Ich sag mir aber, wenn die Tona im Winterquartier ist, hab ich was zum basteln. :erwachsen:
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."
      Kurzes Updat:
      Heut das letztmal aufgezündet, nur zum warm Fahren.
      Aber das war schon mächtig schattig :rolleye:

      Gleich im Anschluß Öl abgelassen, abgetankt, Vergaser eingelagert,
      :i_auslach: Triebwerk raus und die Kette kam gleich in die Tonne ...

      "Wofür ist nur dieser Gummi, der wie ein UFO aussieht" :kopfkratz:
      Den Gedanken hatte wohl der Vorbesitzer auch und hat ihn einfach weggelassen.
      :furious:

      Naja was soll es, Motor wird im Feb. "geregt", werde schauen ob es da gleich mit gerichtet wird.


      Hier ne kurze Fotostrecke:
      Bilder
      • Motor1.jpg

        1,42 MB, 1.600×1.200, 93 mal angesehen
      • Motor2.jpg

        1,17 MB, 1.600×1.200, 84 mal angesehen
      • Motor3.jpg

        1,17 MB, 1.600×1.200, 75 mal angesehen
      • Motor4.jpg

        1,1 MB, 1.600×1.200, 94 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."
      Mh, na lecker.
      Dann viel Spaß beim neu anschweißen lassen...
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleitung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Coolnessfaktor (Coolnessfaktor kommt auf Person an)


      Bevor der Motor nicht wenigstens an der Stelle gestrahlt ist kann man das mit vernünftig und haltbar schweißen vergessen.

      Ich würde so tief ausbohren wie geht und ne Buchse einsetzen die Bruchstelle dann kleben.
      Danke für den Tipp mit dem Ausbohren. Der Kleber wäre ja vorrätig. :thumbup:
      Habe auch den Fred mit den ausgeschlagenen Motorhalterungen verfolgt.
      Es ist auch nicht so, das ich mir das selbst zutrauen würde, es mangelt nur an der nötigen Ausstattung. :rotwerd:
      (Strahlgerät, Standbohrmaschine etc.)
      "Gepfuscht und rum gedoctort" wurde bisher genug, ick wollt es schon anständig gemacht haben.
      Ich werde erstmal das Urteil von (DL) Tommy M. abwarten, er hat ihn ja dann auf dem Tisch. :dance:
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."
      Soooo liebe Gemeinde, :b_wink:
      etwas die grauen Zellen angestrengt, in Erinnerunge geschwelgt und
      dabei die Zerlege und Reinigungsarbeiten vorangetrieben.
      (Motor ist unterwegs in die Klinik, Räder zum Aufarbeiten, der Rest in Eigenregie)
      Nun hab ich auch mal die Zeit gefunden ein Farbkonzept zu erstellen, um es beim Sortieren der Teile
      einfacher zu haben.
      Bilder
      • Studie 1.jpg

        1,25 MB, 1.600×1.200, 76 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."
      Hier geht es langsam auch mal weiter.
      Daher an dieser Stelle ein kurzer Zwischenbericht.

      -Motor ist von der Reg. zurück
      Hier schonmal ein herzliches Dankeschön an Tommy Maul. :thumbsup:
      (Umbau auf Viergang,60er Sportzylinder,passender Vergaser)
      -dazu gab es von mir einmal neue Deckel
      -Rahmen wurde nun doch zum Pulvern bei Kädix geschickt
      (Felgen und Naben waren geplant, Einspeichen erfolgt bei bseQ) :b_fluester:

      Ich war die letzten Tage natürlich auch nicht untätig.

      -Gabel reg.
      (inkl. 3,4 Federn + 23cm Top Out für SR50-Tragrohre)
      -den alten Lack bis auf's Blech runter
      -die Aluteile von Oxydschicht befreit
      -den Lacksatz mit Rostschutz grundiert
      -Spachteln
      -Feinspachteln
      -400er Naßschliff

      -Haftgund/Grundierung aufgebracht
      .
      .
      .
      es folgt dann noch Füller, 600er Schliff, 2-3x Basis Lack, 2x 2K Klarlack
      Bilder
      • 1.Gang Rostsch.grundierung aufs Blech.jpg

        194,42 kB, 1.600×1.200, 36 mal angesehen
      • 3.Gang n. Spachteln Feinspachtel.jpg

        257,99 kB, 1.600×1.200, 46 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „atzebadekappe“ ()

      Was lange wärt, wird gut. :juchuu:
      Soll heißen hier geht es so langsam vorwärts.
      Ich kann ja auch vor Kartons, kaum noch im Keller treten.
      Nur mit meinen Lackarbeiten komme ich eher schleppend in die Gänge.
      Was aber meiner neuen Arbeitsstelle zu schulden ist.(Probezeit/ Unterordnung)
      Die Teile sind aber im Gartenhaus untergekommen. :i_troest:
      Ein riesen Dankeschön an @Kädix an dieser Stelle, der noch vorder erwarteten Zeit
      meinen Rahmen in Arbeit nahm.
      Klasse Arbeit!
      Denn für den Preis stellt sich sicher keiner selbst hin und macht und tut. :rotwerd:
      Bilder
      • Rahmen teilw. montiert.jpg

        284,59 kB, 1.600×1.200, 32 mal angesehen
      • Rahmen ausgepackt.jpeg

        194 kB, 1.600×900, 48 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."
      Stück für Stück finden alle Teile, die in diversen Kartons schlummern zueinander. :juchuu:
      Damals hatte ich einen Seitenständer von einer TS am Rahmenfuß montiert.
      Nun ist es nicht so einfach diese Variante wieder zu beschaffen.
      Da ich ja in der glücklichen Lage war, über Jahre das Fach "Einführung in die sozialistische Produktion"
      über mich ergehen zu lassen, ist Metalbearbeitung ja nun kein Fremdwort.
      Ein ganzer Gebäudekomplex zu dem wir jede zweite Woche pilgerten, mit Nettigkeiten wie, Feilkabinet, Drehen/ Frässaal etc.
      Also dacht ich mir, dann suchste dir nen Ständer mit nem ordentlichen Lagerbock und paßt den an.
      Geworden ist es einer von ner Triumph Sprint ST, die Länge werde ich event. noch anpassen müssen.(hab noch keine Räder)
      Das 2,5mm Blech (10x10cm), für 2,-€ in die Kaffeekasse, bei der Schlosserei um die Ecke am Freitag geholt.
      Am Sonntagnachmittag war dann mein Einsatz. Lösungsansatz am Objekt erarbeitet und los ging es.
      (Sägen, Feilen, Bohren) :thumbsup:

      Heute, am Montag war noch Zeit für die Lenkkopflager und morgen setze ich mal den Herzkasten an.


      Ja, die Spannung steigt,...

      hier nun das Ergebnis in Bilderse. :search:
      Bilder
      • Seitenständer der Triumph Sprint ST.jpg

        190,29 kB, 1.600×1.200, 28 mal angesehen
      • Halter für Seitenständer 1.jpg

        218,68 kB, 1.600×1.200, 27 mal angesehen
      • Halter für Seitenständer 2.jpg

        225,33 kB, 1.600×1.200, 24 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „atzebadekappe“ ()

      Jepp, :search:
      gelb/grün RAL 6018, gepaart mit Enzianblau RAL 5010, auf Verkehrsweiß RAL 9016 :rotwerd:
      (Farbwahl stammt von ner ZXR400)

      Edit: ...und um es nicht endlos zu strapazieren, ich hab heute meine Felgen abholen dürfen :bounce:
      *gepulvert ebenfalls von "Kädix" und die Speichen von "bseQ" im "feinsten Edelstahl" +neue Lager etc.

      Einfach nur irre und besten Dank nochmals an Beide :thumbup:
      Bilder
      • Felgen mit Edelstahlspeichen.jpg

        219,55 kB, 1.600×1.200, 13 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „atzebadekappe“ ()