Verwirrung um Schwalbe

  • Hallo liebe Gemeinde,


    seid ein paar Tagen finde ich einfach keine Ruhe. Und zwar geht es um folgende Situation:


    Ich bin quasi auf den "Geschmack" gekommen mir eine Schwalbe zuzulegen. Das ganze soll ein Projekt für mich werden. Das bedeutet also, ich möchte diese von Grund auf neu Aufbauen. Im Thema Schwalbe bin ich Neuling.
    Nun zum eigentlichen "Problem":


    Ich habe eine Schwalbe auf einem Kleinanzeigenportal gefunden. Kostenpunkt derzeit 700€ VB, keine Papiere dabei. Zustand natürlich entsprechend den 700€ und genau wie ich es möchte, - also schön zum Neuaufbau. Gestern habe ich mir das Fahrzeug mal vor Ort angesehen, Motor dreht, klingt auch soweit ganz gut. Rahmen sieht gut aus, also kein Unfallschaden, nicht verrostet o.ä. Ich vermute es handelt sich um ein "verrufenes" Export-Modell. Eine KR51/2N. Rahmennummer stimmt mit der auf dem Typenschild überein.

    Ich habe mir die Finger Wund gesucht, um eine Aussagekräftige Aussage zu erhalten, bin jedoch nicht fündig geworden.

    Kann mir jemand von euch bei folgenden Fragen weiterhelfen?


    - Wie läuft es ab, wenn ich neue Papiere brauche und diese NICHT vom KBA kriege?

    - Wo checke ich am besten ab, ob das Teil "sauber" ist?


    Hat das schonmal jemand von euch gemacht? Auf dem Typenschild ist das bekannte "CM 50" eingeschlagen. Nun weis ich einfach nicht mehr weiter. Denn Auf dem Rahmen ist nirgendwo CM 50 zu finden. Bei einer Bekannten ist das CM 50 z.B. auf dem Rahmen eingeschlagen, dafür eben nicht auf dem Typenschild.

  • Danke für die Fixe Antwort. Also muss ich mit der Schwalbe dann zum TÜV bzw. Dekra und eine Vollabnahme machen lassen?

    Kann man den Rahmen Polizeilich prüfen lassen? (Die nette Dame von der Dienststelle sagte mir, "Einfach so können wir das nicht machen, es muss einen Grund dafür geben.")


    Hat das schonmal jemand gemacht und kann mir sagen auf was ich hierbei achten muss?

  • Das ganze Export-Thema wurde hier bereits gründlich durchgekaut. In der Rubrik Versicherung&Rechtliches, wenn ich nicht irre.

    Findest Du bestimmt und zuweilen liest sich‘s auch unterhaltsam...

    Hört mal! Ich rieche was.

  • Danke für die Fixe Antwort. Also muss ich mit der Schwalbe dann zum TÜV bzw. Dekra und eine Vollabnahme machen lassen?

    Kann man den Rahmen Polizeilich prüfen lassen? (Die nette Dame von der Dienststelle sagte mir, "Einfach so können wir das nicht machen, es muss einen Grund dafür geben.")


    Hat das schonmal jemand gemacht und kann mir sagen auf was ich hierbei achten muss?

    Mit Vollabnahme darfst aber dann eigentlich nur 50 fahren

  • Mit Vollabnahme darfst aber dann eigentlich nur 50 fahren

    Nein

    Ich habe mit einem DEKRA Prüfer geredet der hat mir gesagt seit neuestem dürfen reimporte auch 60 fahren und bekommen auch entsprechende papiere

    Danke für die Fixe Antwort. Also muss ich mit der Schwalbe dann zum TÜV bzw. Dekra und eine Vollabnahme machen lassen?

    Kann man den Rahmen Polizeilich prüfen lassen? (Die nette Dame von der Dienststelle sagte mir, "Einfach so können wir das nicht machen, es muss einen Grund dafür geben.")


    Hat das schonmal jemand gemacht und kann mir sagen auf was ich hierbei achten muss?

    Ja du musst das Ding abnehmen lassen.


    Ja man kann die Nummer prüfen lassen .

    Das ging früher einfach per Anruf .

    Heutzutage haben die sich etwas affig .

    Ruf einfach bei verschiedenen polizeirevieren an und sag alles so wie es ist und drück etwas auf die tränendrüse😁


    Hab ich auch so gemacht und hat funktioniert

  • Danke nochmals für die Antworten.


    Das mit den 50 km/h stört mich ehrlich gesagt nicht.


    85erfahrer das mit der Überprüfung der Fahrgestellnummer ist gar nicht so einfach Ich hab es telefonisch versucht, war schon bei zwei verschiedenen Polizeiinspektionen und bin da quasi auch auf Granit gestoßen. Nun habe ich noch eine dritte Inspektion welche ich anfahren werde. Dann werde ich mal bei der Zulassungsstelle anrufen und gucken ob die mir weiterhelfen können. Ansonsten wäre die letzte Option das KBA. Wobei letzteres vermutlich auch nicht ganz so einfach gehen wird.

  • Wenn Du sowieso bei der Zulassungsstelle anrufst, solltest Du auch gleich nachfragen, ob dort eine von TÜV/Dekra erstelltes Gutachten problemlos abgestempelt wird.

    Viele Zulassungsstellen lehnen es in letzter Zeit ohne Vorlage einer negativen KBA-Anfrage ab, ihren Stempel unter die erstellten Gutachten zu setzen.

    Ohne Stempel der Zulassungsstelle hast du aber leider nur ein Gutachten, aber keine gültige Betriebserlaubnis...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!