ANZEIGE

Motorenplanung - Nachfolger von dem Bergmotor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ElektroZwiebel schrieb:

      Ist dein Unterbau nicht noch Tip top?
      So viel bist du den jetzigen Motor doch nicht gefahren oder?
      Dann könntest du dir doch auch nur den LT90 Reso kaufen und auf deinem alten Block fahren.


      Der Unterbau sollte noch Top sein, ist er aber nicht.
      Das Rechte KW Lager ist angeschlagen und ich vermute, dass eine Kugel im Getriebe hin ist, da sich der Motor recht schlecht schalten lässt, nachdem ich viele Burnouts gemacht hatte.
      Von den Ca. 8 Tkm her wäre er normaler Weise noch Top, ist richtig.

      Aber ich möchte den neuen Motor Haltbar bauen.
      Heißt, entweder verstärktes 5 Gang, oder eben das 4 Gang mit neuen gehärteten Kugeln versehen.
      Dazu die Walzenlager an der Kurbelwelle und ein gehärteter, gerade verzahnter Kupplungskorb.
      Werde auch versuchen den Motor vor dem neu Aufbau zu polieren. Hab mir dafür extra eine alte Winkelbohrmaschine angeschafft.



      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolfspirit“ ()

      Also ich kann dir versprechen, dass die Leistungsangaben von ZT nicht stimmen. Ich bin einen ZT S85G Stage 1 gefahren, der auch bei ZT auf dem Prüfstand war, und ich wurde von gleich starken Motoren stehen gelassen. Habe mir jetzt einen 85/4D gemacht, der ungefähr 12-13PS haben sollte und der geht laut Popometer um einiges schöner vorwärts.
      Ich will ZT in keinster Weise schlecht machen, aber die Zylinder haben einfach nicht die Leistung die sie haben sollen.

      Für MICH persönlich gibt es nur eine Hand voll gute Alltagszylinder, das ist unter anderem der JW 85G+, der LT 85 Evo, LT 90 Reso, 2TF 85P, RZT 954D, RZT 1004D und Keo`s 85/4. Aus denen würde ich mir an deiner Stelle einen aussuchen.
      Simson S51: JW-Sport MX Gabel, Kastenschwinge, 85/4D, verstärktes 5Gang, nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte, Ronge Primär, ....
      Simson SR50 Komplettumbau "Custom": 70/4
      Instagram: 2stroke_fanatic
      Dann hat der liebe Motorradmann meines Vertrauens wohl doch nicht so sehr daneben gelegen.
      Mein Motorradmann ist ein 2 Rad Mechaniker, mit eigener Werkstatt, den ich nun gut 2 Jahre kenne.

      Er kennt "dank mir" die Simson recht gut, da ich oft genug bei Ihm war 8o und hat mir öfters gesagt, wenn ich mit Ihm über einen Umbau gesprochen habe:
      Na klar geben die eine so hohe Leistung an, damit man sich von der Konkurrenz absetzt und man sagen kann: Meine hat 15PS.
      Lass das mal gute 12 PS sein, meinte er.

      Ich dachte mir dann immer, aber das sind doch Angaben von dem Prüfstand.
      Nun, wenn ich mir die ganzen Videos anschaue, auf denen eine Simson auf einem Prüfstand läuft, dann sehe ich auch recht häufig, dass die Leistungsangaben nicht stimmen.

      Somit hat der Herr wohl doch nicht so unrecht gehabt. :D
      Ja, ich werde das ganze noch einmal überdenken. Der LT90 ist wirklich sehr interessant, vor allem für 218€ bei einem Onlineshop.
      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!
      Welche Gliederzahl benötige ich, wenn ich den Hinterradmitnehmer von dem SR50 mit 31 Zähnen an einem 16 Zahn Kettenritzel fahren möchte?
      Schätze 108?
      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!
      Ich habe lange nachgedacht.
      So wie es aussieht, wird es wohl der LT 90 Reso werden.

      Gründe:
      -Der 110ccm³ ZT Zylinder hat womöglich das Problem, dass die Beschichtung in der Laufbuchse abplatzt
      -Der 110ccm³ ZT Zylinder benötigt eine sehr große Bohrung von 58 mm! Dadurch passt praktisch nichts mehr außer noch größeren Zylindern, oder MTX Umbauten, auf den Block. Da scheinen mit die derzeitigen 54,2mm sehr viel Sinnvoller als "Basis", da man für diesen Bohrungsdurchmesser eben eine viel größere Auswahl am Markt hat
      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolfspirit“ ()

      Das mit der 58er Bohrung wäre eigentlich nicht das Problem.
      Da streiten sich leider immer wieder einige darüber, daß man dann keine Zylinder mit kleinerer Buchse verbauen sollte.

      Im Prinzip wird der Zylinder aber über die Stehbolzen fixiert und nicht über die Bohrung im Gehäuse.
      Ich bin übrigens nicht perfekt und arbeite auch nicht daran. :D
      Gruß Matze

    ANZEIGE